Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Eine kleine Beobachtung: Zucker Konsum & sexuelle Triebe!
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Eine kleine Beobachtung: Zucker Konsum & sexuelle Triebe!
Simon_Phillipfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 72
Mitglied seit: 23.09.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich würde mal gerne eure Meinung und Erfahrung dazu wissen.

Undzwar habe ich an mir folgendes bemerkt.

Vielleicht ganz kurz zur Vorgeschichte. Ich neige schon seit Jahren dazu, viel Zucker zu konsumieren: Sei es in Form von Cola/Schoko/ etc etc. Und ich merke, dass auch da sich eine Art Sucht eingepändelt hat. (Gabriele weiß da schon bescheid)

Was ich aber interessanter weise beobachtet habe ist folgendes: Wenn ich mehrere Tage die Finger von Cola etc lasse merke ich, dass auch der Drang nach Sexuellen Bilder/Videos weniger wird. Vielleicht denkt ihr euch jetzt, dass das quatsch ist. Also was meinen Körper und Organismus angeht, glaube ich, dass das definitv zutrifft. Ich weiß zwar nicht genau warum und wieso, aber seit mehreren Wochen beobachte ich das nun, und es kann kein Zufall sein.

Vielleicht ist das ein interessanter Aspekt, den man beachten sollte?

Was meint ihr dazu? Die Meinung der Betroffenen würde mich noch mehr interessieren, vielleicht haben die ähnliche Beobachtungen gemacht?

Bin mal gespannt, ob überhaupt irgendwelche Rückmeldungen kommen.

Gruß,

Simon


04.12.2013 15:28:17  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert





04.12.2013 20:51:26 
PeterHoffnungfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 217
Mitglied seit: 30.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!
Ich bin zwar auch ziemlich vernascht, verbiete mir manchmal aber Süßigkeiten, habe allerdings bisher weder positive noch negative Zusammenhänge mit Sexwünschen gesehen.
Ich habe das Thema gegoogelt und dabei zeigen sich v.a. Einträge, die besagen, dass zu viel Zucker den Wunsch nach Sex und die sexuelle Leistungsfähigkeit eher schwächt als stärkt.
Wenn du aber den umgekehrten Effekt spürst, dann nutze ihn
doch aus!
Gruß vom Peter


05.12.2013 12:59:36  
Sarabandefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


ich glaube da nicht an einen zusammenhang...

ein anderer verspürt vielleicht das gleiche, wenn er ein paar bier intus hat....

ich denke, es gibt menschen, die generell anfällig für süchte sind, egal welcher art...

und lieber simon_phillip, du wirst die lösung nicht finden, wenn du deine oss jetzt auf deinen zuckerkonsum schiebst...

vielleicht gibt es tage an denen du generell beruhigung brauchst, die du dir durch zucker und aktivitäten im netz suchst...

lg
sarabande


bearbeitet von Sarabande am 05.12.2013 15:55:38
05.12.2013 15:49:10  
Simon_Phillipfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 72
Mitglied seit: 23.09.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mag sein, dass es da keine wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Gebiet gibt und kaum Beobachtungen.

Mag auch sein, dass das immer unterschiedliche Auswirkungen hat. Ich weiß bloß, dass es bei mir tatsächlich den Drang nach Bildern anregt.


PeterHoffnung schreibt ja, dass der Zuckerkonsum den Sexualtrieb angeblich senken soll. Ich merke genau das Gegenteil.

Da spielen sicherlich mehrere Faktoren eine Rolle.

Naja, für mich weiß ich da ja bescheid. Vielleicht kommen ja noch ein paar interessante Beobachtungen. Wäre ich also sehr gespannt.

Viele Grüße


06.12.2013 09:23:22  
Simon_Phillipfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 72
Mitglied seit: 23.09.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von lieblos71 am 04.12.2013 20:51:26
Hallo Simon

Auch wenn das nicht vergleichbar ist mit OSS - meine Kinder drehen regelmäßig auf, wenn sie zuviel an Zuckerkrams zu sich genommen haben. Die werden dann wie blöde im Kopf.
Was ich mal gelesen habe: Zucker regt die gleichen Teile des Gehirns an wie Alkohol und Nikotin. Also das Suchtzentrum und verändert somit unser Erinnerungs- und Einschätzungsverhalten.



Das würde ja dann tatsächlich zutreffen. Vielleicht macht uns ZUVIEL ZUCKER , dauerhaft "blöd", bzw. es mindert das Einschätzungsverhalten, so dass wir "schwächer" werden und schneller unseren Süchten erliegen. Kann doch sein? Ich glaube das geht in diese Richtung.

Danke lieblos, für diesen Beitrag!

Gruß


06.12.2013 09:25:37  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es kann natürlich sein, dass der Zuckerkonsum auch irgendwie in deinem Kopf so verknüpft ist, dass es die Oss anregt.
Z.B. wenn du was Süßes genascht hast und später immer durch Oss einen Orgasmus hattest.
Ich würde das durchaus für möglich halten und auch mein Mann meinte, dass es eine Verknüpfung sein kann.

Jedenfalls ist es doch eine tolle Erkenntnis, wenn du den Zuckerkonsum reduzierst, auch deine Oss nicht so ausbricht.


Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
06.12.2013 20:44:41  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von lieblos71 am 04.12.2013 20:51:26
Was ich mal gelesen habe: Zucker regt die gleichen Teile des Gehirns an wie Alkohol und Nikotin. Also das Suchtzentrum und verändert somit unser Erinnerungs- und Einschätzungsverhalten.


Da ist sicher was wahres dran. Manche Frauen greifen gerne öfters zur Schoki und Süßkram, wenn es ihnen schlecht geht.
Oft wird dazu gesagt, dass es angeblich eine beruhigende Wirkung haben soll.
Aber auch hier gilt, der Konsum macht es. Sonst wird es gesundheitsgefährdend.

lg



Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
06.12.2013 20:48:42  
HeavyJonesfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 106
Mitglied seit: 27.08.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Schokolade macht glücklich. Im wahrsten Sinne des Wortes. Sie sorgt für die Ausschüttung von Glückshormonen. Das liegt meines Wissens nach aber nicht am Zucker und betrifft eher zartbitter Varianten. Zucker an sich ist zunächst ein Energielieferant. Daher drehen z.B. kleine Kinder auch nach dem Verzehr etwas auf. Sonstige positive Effekte sind mir nicht bekannt: Er beeinflusst den Insulinspiegel, fördert Karies, kann eine sogenannte Zuckersucht auslösen. Aber Einfluss auf die Sexullalität hat es nicht. Zumindest nicht direkt.
Du könntest Dich konditioniert habenBreites Grinsen Sprich Süßes immer in Zusammenhang mit der OSS verzehrt haben. Durch diese Art von Verknüpfung, fördert der Verzehr von Süßem Deinen Drang der OSS nachzugeben.


08.12.2013 22:37:05  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Eine kleine Beobachtung: Zucker Konsum & sexuelle Triebe!

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 236 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at