Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » neu hier
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
neu hier
marcthomfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 08.11.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi ich bin 43 jahre alt von beruf lkw fahrer.
2006 trennte sich nach langer beziehung meine Partnerin von mir.
Durch meinem job und den trennungsschmerz war es schwer eine neue Partnerin zu finden.
Also begann ich mir einen ersatz zu suchen und ich verfiel in die virtuelle welt.
Anfangs waren es harmlose single seiten und später war ich schon auf sexkontaktseiten wiederzufinden.
Dies wurde dann auch immeruninteressanter und ich begann mich auf gay/transen und bi seiten anzumelden obwohl ich diese neigung gar nicht habe bis hin zu harten pornoseiten.
ich merkte gar nicht wie ich immer süchtiger wurde,sobald ich zeit hatte schaltete ich den pc an und verbrachte stunden darin der schlaf wurde immer weniger und der kontakt zur realen welt trennte sich immer mehr.
2011 lernte ich eine wunderbare frau kennen in die ich mich gleich verliebte ich schwebte wie auf wolke 7.
Leider kam ich aber nicht los von der sucht und begab mich heimlich in meine andere welt.
Der sex mit ihr ist wunderbar gewesen am anfang aber mit der zeit vernachlässigte ich es immer mehr und wenn liefen dabei immer die gedanken aus der virtuellen welt dabei ab.
Irgendwann fand (zum Glück) meine partnerin es raus was ich tue,ich stritt alles ab und fing an immer mehr zu lügen.
Sie forschte dann immer mehr nach und fand immer neue sachen,und immer wieder lügen und leere versprechungen von mir.
All dies machte sie bis november 2012 mit bis sie mir eine liste mit all meinen nicknamen und accounts auf den tisch legte und mir eine allerletzte chance gab.
Ich mußte was ändern gab ihr meinen laptop und meldete mich in einer suchtberatung an wo ich jede woche für 45 min. hingegangen bin.
dies ging alles gut bis im juli2013 als mich das verlangen wieder einholte und sie mich endgültig aus der wohnung schmiss.
Ab da begann ich intensiver nachzudenken das es ohne profosioneller hilfenicht mehr geht und ich habe durch die suchtberatung mir eine stationäre therapiplatz vermitteln lassen.
Seit über einer woche bin ich nun in der klinik in weibersbrunn um wieder zu mir zu finden und ich glaub man kann es nur so schaffen denn allein zu hause wird es nicht funktionieren.
gern schreib ich euch später über den aufenthalt in der klinik,da ich jetzt zu gruppensitzung muß.

Euer Marcthom


08.11.2013 09:39:02   
HeavyJonesfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 106
Mitglied seit: 27.08.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wilkommen im Forum, marcthom Breites Grinsen
Auf Deine Beiträge aus der Klinik bin ich sehr gespannt.

Gruß


08.11.2013 11:35:35  
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


willkommen marcthom,
das ist genau meine meinung.allein zu hause schafft man das nicht.und eine stationäre therapie ist auch garnicht so schlimm.mal ganz weg von allem.
wünsch dir viel glück...lg hexe


08.11.2013 12:50:53  
marcthomfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 08.11.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


also ich habe super therapeuten und Arzt in der suchtberatung gehabt die mir bei der antragstellung für eine Klinik geholfen haben.
Es gibt 3 möglichkeiten einer suchtentwöhnung, ambulant/kombi oder stationär, aber jeder wird dir raten eine stationäre therapie.
Leider wird bei onlinsexsucht ungern die kosten übernommen, so wurde in meinem antrag geschrieben wenn ich kein internet habe auf alkohol ausgewischen bin (suchtverlagerung), und dies erkennt die rentenversicherung an,aber man muß den willen zur therapie zeigen.
Die suchtberatung suchte mir die klinik in weibersbrunn heraus,und die rentenversicherung stimmte dieser auch zu,da diese kombitherapien anbietet also alkohol/drogen und andere süchte,internet sowie auch depressionen.
letze woche dienstag checkte ich dann mit einem riesen komischen gefühl in die klinik ein.
aber diese gefühl wurde mir schnell genommen da die schwestern gleich sehr freundlich und hilfsbereit zu dir waren.
während des wartens ist man sehr schnell mit anderen patienten in kontakt gekommen da sie ja auch mit suchtproblemen welcher art auch immer da sind,sie stellten sich vor und erzählten dir schon wichtige dinge so das dir die angst genommen wurde.
nach der ärzlichen untersuchung wurde mir ein pate vorgestellt der dir die nächsten tage zur hilfe beistand, udanach hat mein sein zimmer bezogen,dort wurde meine tasche nach alkohol durchsucht da in der klinik strengstes alkoholverbot ist.
In der klinik gibt es vorschriften die man einhalten muß wie aufsteh -und bettruhezeiten,fernsehen erst ab 19-22 uhr werktags am we dann den ganzen tag,absolutes alkoholverbot.
man erhält einen therapieplan der auf dich angepasst ist, mit sport, ergotherapien ,einzel und gruppensitzungen die du besuchen mußt und dir in einem heft quittieren läßt.
Das klingt ziemlich viel ist es aber nicht, du hast sehr viel freizeit wo du lernen kannst, dich ohne internet alkohol oder ähnlichen,selbst zu beschäftigen.
Man kann schwimmen fahren kunstlerich sich betätigen sport treiben oder einfach wandern radfahren oder nur spazieren gehen oder man fängt an bücher zu lesen.
Also es ist kein normaler kuraufenthalt es ist eine kllinik für abhängig kranke.
ich werde insgesamt 16 wochen hierbleiben da weniger nichts bringt und hoffe das ich erfolg haben werde der wille ist da.
Werde euch gern weiter berichten aber beantworte euch gern die fragen.

Viel glück den anderen die auch den weg gehen von der sucht wegzukommen.


08.11.2013 19:54:08   
bilovedfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 133
Mitglied seit: 07.11.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo allerseits, ich bin ebenfalls neu hier auf der Seite. Ich bin bisexuell, seit 6 Jahren in einer sehr schönen Beziehung und ich bin froh darüber, diese Seite gefunden zu haben, bevor das Thema bei mir eskaliert. Ich denke, ich befinde mich noch am Rande einer Sucht. Sowohl die Infoblätter, die ich gelesen habe, als auch eure Berichte hier haben mich sehr wach gemacht und auch ziemlich schockiert, wohin dieser Weg führen kann, was es mit den Partnern macht und das mein Pornosurfen und das Chatten jetzt schon Auswirkungen auf unsere Beziehung hat. Diese Erkenntnis wird für mich einige Konsequenzen haben. Zum Beispiel keine Pornoseiten mehr und die Löschung meines Profils auf einem schwulen Chatroom, den ich nicht nur für Sex benutzt habe, der aber tendenziell darauf ausgerichtet ist. Also komplette Nulldiät. Ich denke ich werde erleben, ob ich das hinbekomme und wie es mir damit geht. Drückt mir also die Daumen, dass ich noch nicht so weit drinhänge. Ich kann es noch nicht einschätzen.

Tricky ist bei mir leider, dass wir in unserer Beziehung noch keinen wirklichen Umgang mit meiner Bisexualität gefunden haben und die schwule Seite deshalb ein bisschen eine ungeliebte Seite ist, die sich auf diese Weise ihr Schmuddeleckchen sucht und nicht wirklich gelebt wird. Das Thema ist zwar offen in unserer Beziehung aber nicht gelöst. Wir haben aber professionelle Hilfe bei einem Coach, der uns bei der Suche unterstützt. Wäre schön, wenn ich hier noch andere bisexuelle Männer treffen könnte, denen es ähnlich geht.

Ich wünsche euch auf jeden Fall von ganzem Herzen euch für eure Klinikaufenthalte viel Erfolg und erhellende menschliche Begegnungen!


09.11.2013 07:55:01  
HeavyJonesfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 106
Mitglied seit: 27.08.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo biloved,

Auch Dir ein 'Herzlich Willkommen' im Forum Lächeln
Du hast die Problematik mit den Internetpornos frühzeitig erkannt und zeigst Durch Deine Anmeldung hier große Eigeninitiative. Das sind meiner Meinung nach gute Aussichten auf Erfolg.


09.11.2013 08:48:17  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@biloved, danke für Deine Offenheit.

Das ist sicherlich ein neuer, schwerer Schritt für Dich, darüber zu sprechen und Dich anderen Menschen anzuvertrauen. Ich möchte Dir gern einen Rat mit auf den Weg geben:

Es muss nicht immer eine stationäre Therapie sein, die dem Einzelnen hilft! Es kann durchaus auch eine ambulante Therapie bei einem guten Sexualtherapeuten weiterhelfen! Ich möchte Dich gern ermutigen, Dich diesbezüglich in Deiner Stadt oder in Deiner Umgebung schlau zu machen und dort einen Termin zu vereinbaren!

Je länger Du Dein Ich unterdrückst und keinen Weg für Deine Sexualität findest, desto größer wird das Problem!

Gehe es JETZT an!

Viel Erfolg,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
09.11.2013 08:50:04    
bilovedfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 133
Mitglied seit: 07.11.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo HeavyJones, hallo Gabriele, danke erst mal für eure Begrüßung hier auf dem Portal. Ich habe im Laufe der Jahre einiges an Therapieerfahrung gesammelt in dem Prozess, meinen Mißbrauch als Kleinkind aufzuarbeiten. Insofern, habe ich gelernt, meine Gefühle und auch mit Scham behaftete Dinge mit anderen zu teilen. Dieses Wachwerden, was Pornografie anbetrifft, trifft zusammen mit einem sehr tiefen Proezess, den meine Partnerin und ich gerade durchgehen. Dabei spielt ein gesunder Umngang mit meiner Bisexualität auch eine Rolle und der Umgang mit Nähe und Zärtlichkeit.

Bisher ging es mit meiner Onlinediät ganz gut und ich schreibe viel, um das Ganze für mich zu reflektieren. Da ist tatsächlich einiges an Scham dabei, weil mich und andere Menschen meine Pornoguckerei in der Vergangenheit schon immer wieder in peinliche Situationen gebracht hat.
Und weil mir auch die tiefere Dimension, was ich mit mir und anderen da veranstalte bewußt wird.

Die Trennung von Sexualität und Nähe ist dabei natürlich mal wieder ein echter Mißbrauchsklassiker.

Was die Aufarbeitung mit einem Therapeuten anbetrifft, habe ich da jemanden mit dem ich schon ein gutes Stück meines Weges gegangen bin und der mir schon sehr viel geholfen hat. ich werde mich nicht scheuen, ,seine Hilfe auch in dieser Hinsicht in Anspruch zu nehmen, wenn es notwendig wird. vorerst werde mich erst mal selbst beobachten bei meiner Diät und was es mit mir macht.

Ich bleibe am Ball und komme öfter vorbei zum lesen und antworten.

Allen eine schöne Woche,

biloved


10.11.2013 23:22:37  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » neu hier

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 527 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at