Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » Wie kommen wir da wieder raus?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Wie kommen wir da wieder raus?
Snowcatfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 02.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ihr Lieben,

und wieder mal ein Beitrag einer Betroffenenen... habe schon Angst, euch zu langweilen, muß es aber jetztz los werden, weil mir hier keiner mehr zuhört...
Mein Mann ist ins Bett gegangen, weil er meine Vorträge nicht mehr ertragen kann. Ich habe solche Schmerzen in der Brust und kann mich nicht beruhigen... Mein Leben ist ein Desaster... Der Grund - SL! Man soll es nicht glauben, mein Mann wird im April 50 Jahre, ich bin 44 und wir sind seit 5 1/2 Jahren verheiratet.
Letztes Jahr haben wir eine Eigentumswohnung geerbt und haben diese mit viel Liebe und Schweiß auf Vordermann gebracht. Das ganze Jahr ging drauf mit der wöchentlichen Arbeit und den zusätzlichen Stunden in dieser Wohnung. Mein Mann ist selbständig und ist auch während dieser Zeit umgezogen. Das Geschäft läuft momentan nicht so gut. Ich hatte letztes Jahr viel Streß auf meinem Arbeitsplatz. Mein Sohn ist auch umgezogen und die Trennung von seiner Freundin ist uns auch seht nahe gegangen. Kurzum - da Jahr 2010 war Schei... Eigentlich könnten wir nun langsam zur ruhe kommen, weil zumindest die Umzüge jetzt in trockenen Tüchern sind. Jedoch findet - auf welche Art auch immer -mein Mann zu SL. Das habe ich nicht gewußt. Seit etwa November merke ich nur, daß sich da etwas verändert. Mein Mann kümmert sich um nichts mehr, ist immer müde, vergißt alles und es gibt immer Streit. Er erzählt mir von SL - im Dezember. Ich kann mir den Rest sparen, das ist in allen anderen Beiträgen zu lesen. Ich versuche jede Woche ein Gespräch zu führen, was immer abgebrochen wird mit dem Satz, daß ich zu extrem bin, alles nur ein Online-Spiel ist. Übrigens, wir schlafen schon seit 4 Jahren nicht mehr miteinander und mein Mann treibt sich im SL in Swingerclubs rum und läßt sich als Sklave behandeln... Er sagte mir heute, auf meine Fragem was da noch zwischen uns ist, daß da eine tiefe Sympathie da ist----haha. Bisher hat mich damit "beruhigt", daß ihm das letzte Jahr auch zuviel war und er eine Ablenkung braucht. Und überhaupt, im Sommer wird sowieso alles besser. Er ist die den ganzen Tag in seinem Geschäft und hat mir letzte Woche versprochen, daß er nur noch einmal in der Woche in SL geht. Am WE machen wir immer etwas zusammen (was mir nie echt vorkommt). Heute habe ih ihn vor die Entscheidung gestellt: SL oder ich. Ich wollte bis Sonntag eine Entscheidung. Er hat mir gesagt, daß er mindestens einen Monat dazu braucht. WARUM? Weil er da so nette Kontakte hat, über die er mit mir nicht sprechen will. Ich bin der Meinung, daß er sein Geschäft, seine Ehe und seine RL-Kontakte vernachlässigt und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen bzw. ihn da rausholen kann. Er läßt sich nichts vorschreiben und wird deshalb SL nicht verlassen. Mein Gott, er wird bald 50 und läßt sich auf so ein Ding ein, was ist denn da los? Bin ich zu engstirnig? Warum habe ich diese Schmerzen? Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich ihn da weg kreige?


Lieben Dank, ich bin erschüttert, wie viele Sachen durch dieses "Spiel" kaputt gehen.




04.02.2011 21:26:27  
Deanfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 119
Mitglied seit: 01.06.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Snowcat,

ist leider nicht schön was da bei euch abläuft. :(
Es ist für mich selbst als betroffener mit Onlinespielen aber nachvollziehbar wie du, genauso wie dein Mann sich fühlt.
Du verstehst nicht was ihm die virtuelle Welt wirklich bringt, wobei er aus seiner RL-Rolle schlüpfen kann und sich wahrscheinlich ein anderes Umfeld sucht als er sonst hat?
Das machen die Spiele ja so gefährlich, das man sich in eine andere Welt, bzw. eine andere Rolle "teleportiert"...
Für mich ist das Spielen eine art Ausgleich oder abschalten und verdrängen des Reallifes...
Aber das muss nicht heissen das dein Mann die gleichen Beweggründe hat, die kann nur er dir sagen soweit er mit dir darüber spricht?!
Deine Beweggründe sind mir daher nicht unbekannt da nicht nur ich sondern auch meine "besse hälfte" spielt.
Es ist schon frustrieren, wenn Sie eben noch mal dies oder das in Game erledigen muss bevor sie für mich Zeit hat, aber ich kann sie dafür nicht wirklich verantwortlich machen.
Denn ich denke mir, wenn sie halt so ihren Spass hat will ich kein Spieleverderber sein, aber alles, besonders das Spielen sollte man mit Pausen und Abstand dazu ausüben...
Wie gesagt ich bin nur selbst betroffener von beiden Seiten und kein Fachmann oder so, aber bei mir habe ich gemerkt das mich das Spielen einfach zerstreut und ich nicht weiter über Richtigkeit nachdenke...
Du hast meiner Meinung nach nur eine Chance ihn zurückzuholen indem du ihm gute Alternativen bietest, auch wenn du jetzt denkst das es albern ist mit einem Spiel zu konkurieren, aber die Menschen an sich kommen da seltenst allein wieder raus.
In dem Sinne alles gute auf deinem Weg...


07.02.2011 07:30:02  
Romualdfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 30
Mitglied seit: 04.01.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe "Snowcat"! Ich glaub, "Dean" hat recht, daß für Suchtanfällige die Flucht aus dem RealLife das Verführerische ist. Ich kenne "SecondLife" nicht, bin aber selbst für drei Jahre in einem anderen Onlinespiel verschollen gewesen, übrigens auch als 50jähriger, so wie dein Mann, und der Antrieb dürfte ähnlich gewesen sein: die Hoffnung, ein Second Life, also ein "Zweites Leben" in einer virtuellen Parallelwelt beginnen zu können. Wenn man sozusagen seine Seele dem Computer verschreibt, geht es nicht bloß um "Abwechslung" oder um "Zeitvertreib", sondern man benutzt das Spiel wie eine Droge, um die Wirklichkeit und seine eigenen Probleme zu verdrängen. Ein Entzug ohne Einsicht ist meiner Meinung nach unmöglich, und diese Einsicht beginnt mit der Erkenntnis, daß es eben nicht mehr "bloß ein Spiel" ist, sondern eine Abhängigkeit. Alleine die Ansage, daß er einen Monat Zeit braucht, um sich für dich oder das Spiel zu entscheiden, spricht Bände. Ich hoffe es gelingt dir, ihm klarzumachen, daß und warum er abhängig ist, bevor er all seine Anker in der Welt verliert.


07.02.2011 14:45:48  
Snowcatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 02.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke, daß sich jemand für mein Problem interessiert, das tut schonmal gut, weil ich ja ansonsten mit meinen Problemen nicht hausieren gehe. Jeder in meinem Umfeld mekt, daß mit mir was nicht stimmt, aber ich würde nie mit jemandem darüber reden, da ich mich schäme. Ich hätte mich schon viel früher in diesem Forum anmelden sollen, vielleicht hätte ich so die letzten Monate ein bißchen besser überstanden. Aber ich konnte diese ganzen Veränderungen am Anfang gar nicht deuten und habe geglaubt, daß alles nur ein Spiel ist. Leider konnte ich mich abstrampeln soviel ich wollte, da mein Mann ja den Kopf für mich gar nicht mehr frei hatte und er sich gar nicht auf mich einlassen konnte. Jetzt ist fast eine Woche seit meinem Beitrag vergangen und ich habe heute ganz große Hoffnungen. Noch letztes WE des Nächtens habe ich viele Beiträge aus diesem Forum ausgedruckt und in der Wohnung verteilt. Habe noch einen Brief dazugeschrieben mit dem Hinweis, daß ich dieses Leben keine 3 Wochen mehr aushalte.
Danach bin ich mal wieder zusammengebrochen. Meine Gesundheit leidet wirklich sehr. Außerdem habe ich eine Liste geschrieben mit allen Veränderungen, die mir aufgefallen sind seit mein Mann in SL ist. Ich hatte den Eindruck, daß mein Mann angefangen hat, nachzudenken. Am Sonntag sagte er mir, daß er noch vor dem jetzigen WE Schluß mit SL machen wird weil er sieht, daß ich es nicht länger aushalte und er selbst merkt, daß es ihm auch schadet, da er selbst sein Geschäft vernachlässigt. Gestern hatten wir nochmal Streit, weil ich zugegebenermaßen auch auf alles teilweise überzogen reagiere. Ich möchte heute gerne dabei sein,wenn er sich heute dort löscht. Natürlich wäre sowas nicht passiert, wenn bei uns alles in Ordnung gewesen wäre. Das ist nun unsere nächste schwere Aufgabe, wieder zu uns zu finden. Wie das gehen soll, weiß ich auch noch nicht genau. Ich habe Angst, daß wir jetzt zuviel von uns erwarten... Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und hoffe, daß ich bald berichten kann, daß alles wieder in Ordnung ist. Drückt mir die Daumen!


10.02.2011 16:13:39  
Deanfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 119
Mitglied seit: 01.06.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo nochmal,
also das du dich für deine Angaben hier schämst verstehe ich nicht wirklich, aber um so bewundernswerter ist dein Einsatz! Zwinkern
Mit Leuten zu kommunizieren kann ungemein befreiend wirken, das geht mir genauso, daher bin ich auch sehr froh und dankbar für dieses Forum! freuendes Smilie
Das dein Mann sich nun vom SL distanzieren will, ist sehr vernünftig und auch willensstark.
Leider läuft im Leben aber bekanntermaßen nicht alles wie es "sollte" daher solltet Ihr alte oder neue Hobby aufleben lassen...
*Daumen drück*
In dem Sinne alles gute auf eurem weiteren Weg...


11.02.2011 09:16:05  
Snowcatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 02.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Schade, heute morgen noch war ich total happy! Gestern war ich dabei, wie er sl deinstalliert hat. Leider kenne ich mich mit diesem ganzen Zeugs nicht so gut aus und weiß nicht, obs das damit war, auf "Löschen" zu drücken. Wir haben gestern Abend auch gleich einen Wochenendtrip geplant. Leider habe ich wieder geschnüffelt und eine Mail gefunden, in der er sich bei einer Seitensprung-Agentur angemeldet hat. HEUTE! Allerdings hat er auch heute noch sein Profil dort löschen lassen. Was soll ich davon halten??? Was mache ich, wenn er in einer Stunde nach Hause kommt??? Wie soll ich, um Himmels Willen reagieren???



11.02.2011 17:38:02  
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Snowcat!

Das klingt sehr danach, als wäre Dein Mann mit seinem Leben, so wie es derzeit ist, nicht wirklich zufrieden und er sucht nun krampfhaft nach irgendetwas, womit er sein scheinbar ödes Dasein etwas aufpeppen kann.

Leider suchen sich die meisten dann Dinge, die ihren Partnern weh tun und den Beziehungen schaden.

Du solltest mal mit Deinem Mann darüber reden, was ihn an seinem momentanen Leben stört und was er gerne anders machen würde. Dies sollte ein Gespräch ohne Vorwürfe und Vorhaltungen sein. Einfach zuhören: Erst Du ihm und ihn dann bitten, Dir zuzuhören und dann das Ganze noch mal aus Deiner Sicht.

Ich hoffe, das hilft Dir.

Viele Grüße!

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
12.02.2011 15:30:49   
PeterHoffnungfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 217
Mitglied seit: 30.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Snowcat!
Du schreibst: "Leider habe ich wieder geschnüffelt und eine Mail gefunden..." - Das heißt: Du beantwortest seinen Vertrauensbruch mit einem eigenen Vertrauensbruch! Ich lese das hier immer wieder, gerade bei den "Betroffenen", dass sie irgendwelche Mails "entdecken" oder ganz "zufällig" merken, dass wieder was im Busch ist - um ganz ehrlich zu sein: Das macht mich total wütend und ich frage mich, warum ihr Schnüffler und Zufällig-Entdecker nicht eure beschnüffelten und entdeckten Partner nicht einfach sausen lasst? Da kann doch auf keiner Seite mehr von Liebe gesprochen werden!
Die Partnerschaft als Katz-und-Maus-Spiel zwischen Partisan und Kontrollfreak, wunderbar! Hab doch mal den Mut, alleine zu leben! Das würde auch deine Frage beantworten: "Wie kommen wir da wieder raus?" Aber alleine leben - wie langweilig: Wen kann man denn dann noch kontrollieren?
Schöne Grüße vom Peter


bearbeitet von PeterHoffnung am 14.02.2011 11:39:06
14.02.2011 11:35:56  
TränchenLiebefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 14.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


hm.. ich dachte mir geht es schlecht mit meinem Verlobten. SL scheint ja echt genauso schlimm zu sein, ich habe meinen auch schon beim Tippern mit anderen Mädels entdeckt und zwar die die auch spielen und damit seine Leidenschaft teilen. Ich dagegen natürlich völlig chancenlos.

Aber ich schnüffel nich ich komme urplötzlich in das Zimmer, sos chnell konnte er nicht weggklicken ;)

Ich hab mich dann selbst angemeldet ...

Schnüffeln bringt auch irgendwie nur noch mehr Ärger ...
Damit schmeist man mehr Holz ins Feuer.... ich bin selbst eine Verlobte eines Süchtigen , ich kann Dich ja verstehen , aber ich rate Dir ihm die Privatsphäre zu lassen ...

denk immer daran das du ihn ja i wann unter die Entscheidung stellen must: du oder das Spiel das kannst Du ihm nehmen , aber nicht seine Privatsphäre. Wenn er fremdgeht tut er es eh so oder so, mit oder ohne Spiel.
Ich glaube nicht das das Spiel das Fremdgehen begünstigt, ich denke eher das ein Süchtiger zwar in seinem Spiel hängt aber das er nicht unbedingt ein Fremdgeher gen mit aktiviert...

HM Reden... ich denk das hilft nicht mehr...

und auch ein einfaches deinstalieren hilft nicht , ich denk auch das eine Therapie ( Perntertherapie usw) unumgäglich ist
gott hab ich schiss vor diesem Schritt...




14.02.2011 14:15:28   
Snowcatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 02.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ihr Lieben,

ich habe meinem Mann bis vor kurzem NOCH NIE hinterhergeschnüffelt weil er mir keinen Grund dazu gab. Ich weiß auch, daß man beim Schnüffeln Sachen entdecken kann, die man eigentlich auch gar nicht wissen will. Deshalb tue ich sowas gewöhnlicherweise nicht und werde auch nicht mehr tun. Ich weiß sehr wohl, daß derjenige, der "beschnüffelt" wird auch immer kreativer und vorsichtiger wird, also lasse ich das jetzt, versprochen! Ich habe 2mal in sein Mailpostfach geschaut und in beiden Fällen zwielichtige Sachen gefunden. Egal, fakt ist, daß ich heute als ich nach Hause kam einen ganz rührenden Brief in der Küche liegen hatte, der mich für all das entschädigt, was ich in den letzten Monaten durchlebt habe. Ich habe eingesehen, daß nicht das Spiel der Grund für unsere schlimme Situation ist sondern die Tatsache, daß wir uns und unsere Beziehung in den letzten Jahren vernachlässigt haben. Man sollte sich nie zu sicher sein! Wäre bei uns alles in Ordnung gewesen, hätte uns SL nichts anhaben können! Wir gehen gleich zusammen essen und fahren übers Wochenende in ein kleines Landhotel... Momentan bin ich total happy weil ich mich auch unsere Zukunft wieder freue freuendes Smilie


14.02.2011 17:44:57  
PeterHoffnungfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 217
Mitglied seit: 30.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi snowcat,
sorry, ev. war ich ein bisschen heftig. ich freu mich mit dir, mit euch über die kleinen schritte. aber tränchen trifft genau den kern: die SUCHT ist letztlich das problem, egal wonach. wer mal süchtig geworden ist, bleibt an der sucht hängen. ich merke das ja an mir: selbst der überdruss, der sich irgendwann auf jeden fall einstellt, hält den süchtel nicht ab! heilung davon gibt es nicht dadurch, dass man die (vermeintlichen) ursachen erkennt und beseitigt, sondern nur durch ganz gezieltes training des süchtels selbst. ich versuche im mom., diesen überdruss auf die eine seite zu stellen und auf die andere sowas wie "urlaub" davon.
ich atme immer auf, wenn ich dieses urlaubsgefühl habe. es lässt mich wenigstens ahnen, was es heißen könnte, wieder mal ganz frei von dieser scheißSUUUUUUCHT zu sein!
alles gute!
Peter


14.02.2011 20:42:40  
TränchenLiebefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 14.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


snow, das heist respekt das du von einem Brief un einem wochenende so happy bist , ich will dir nichts böses aber ich kann dir nur raten ...behalte das im auge, es kann sein das er dich milde stimmen möchte , bewahre bitte die Tatsache im Auge, das die Personengruppe sehr sehr kreativ ist. Mein Freund hatte mir auch einen tag gewidmet und ich dachte na nu lässt es nach. Tatsächlich war auch alles ne weile gut aber solang das Game noch da ist und die Leute mit denen er sich verbünddet fühlt .... is vorsicht geboten. Ich will Dir jetzt nicht dein tolles Gefühl oder die Freude nehmen um Gottes willen..



22.02.2011 01:51:22   
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
hier ist nachspionieren nicht das gleiche wie bei gesunden Menschen. Das ist viel komplexer und ein Symptom einer anderen Krankheit: Co-Abhängigkeit.

Ein gesunder Mensch entdeckt durch Zufall die Kontakte im Net, es folgt ein klärendes Gespräch, man bleibt zusammen oder trennt sich.

Co-Abhängige können sich nicht so einfach trennen, weil sie auch krank sind. Es entsteht ein Karussel von Macht, von Sucht. Je mehr spioniert wird, man Hinweise oder Fakten entdeckt, desto mehr wird auf der anderen Seite vertuscht. Desto entsetzter, verletzter ist der/die Co-Abhängige und zeigt mit dem Finger auf den/die Süchtige: du bist schuld für mein Unglück.

Und der/die Co-Abhängige weint sich überall aus, steht als armes Opfer da, kann aber nicht aus der Beziehung raus, weil selbst süchtig, wird von allen bestärkt weiter für den süchtigen Part zu kämpfen.

Meiner Meinung nach den weniger schmerzhaften Weg wählen: ich merke als Partnerin, dass ich hintergangen werde, ich ziehe klare Konsequenzen.

Alles andere sind Ausreden von Süchtigen: schwere Kindheit, die Ehe retten, der tiefen idealisierten Liebe wegen, der Kinder oder Nachbarn zuliebe, dem Eigenheim zuliebe...usw.

Ich spreche hier niemand speziell an, sondern schreibe von meinen Erlebnissen als gewesene Co-Abhängige.

Alles Liebe, A.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
22.02.2011 10:59:58  
Snowcatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 02.02.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke für die vielen Beiträge. Besonders der von Phoenix ist sehr interessant. Ich war schonmal Co-abhängig und will es nie wieder sein. Mein Ex-Mann war Alkoholiker und ich habe mich viel zu spät mit dem Thema Co-Abhängigkeit beschäftigt. Bin ich aber nicht mehr. Ich schnüffle auch nicht mehr und versuche zu glauben, daß jetzt alles wieder gut wird. Es sind alle Anzeichen vorhanden, ich habe zum ersten Mal auch einen Brief von meinem Mann bekommen, in dem er mir schreibt, daß er unsere Beziehung nicht aufs Spiel setzen will und sich für alles entschuldigt, womit er mir weh getan hat. Wir waren ein verlängertes WE weg und ich habe den Eindruck, daß er es ernst meint. Natürlich sind da noch Zweifel, zumal das jetzt doch alles sehr plötzlich passierte und ich eigentlich von einem Extrem ins andere rutsche. Klar bin ich sehr hellhörig und aufmerksam für jedes Detail aber ich versuche mich im Glauben und Vertrauen. Ich hoffe, daß ich nicht enttäuscht werde...

LG an Euch alle


23.02.2011 18:28:08  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » Wie kommen wir da wieder raus?

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 839 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at