Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Wir sind wieder ganz am Anfang
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Wir sind wieder ganz am Anfang
Juicyfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 15.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen,
mein Mann hatte die OSS zugegeben, wollte aber keine Therapie und meinte, wir schaffen das auch so. Wir habens auch versucht, seit dem Eingeständnis sind mittlerweile 2 Jahre vergangen, alles lief gut, bis ich rausgefunden hab, dass er doch nichts geändert hat. Und alles nur durch nen blöden Zufall. Mein Problem jetzt ist aber, nicht nur, dass er alles wieder abstreitet oder das unser Sexleben bei null angekommen ist, sondern hauptsächlich, dass er diesen blöden privaten Modus beim Firefox benutzt. Und dies natürlich abstreitet und mich für dumm verkaufen will. Aber ich bin ja nicht blöd, ich seh doch, wenn neue Datein auf dem PC sind. Aber sobald ich es anspreche, sind sie am nächsten Tag verschwunden. Und dieses Spiel nervt!
Kann ich diesen privaten Modus abstellen? Was kann ich tun, damit er nicht mehr die Möglichkeit hat, mich so zu verarschen?
Ne Kindersicherung auf den PC schmeißen oder Internet abstellen find ich, ist keine gute Alternative, ich befürchte, dass macht ihn nur wütend. Und ich will ihn ja nicht verärgern, sondern will, dass er anfängt mich nicht mehr anzulügen.
Aber so langsam sind meine Kraft und meine Geduld echt dahin.


29.07.2010 12:45:32  
SoSadfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 04.06.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy,

ich finde, Du bist noch viel zu verständnisvoll. Warum sollte er da was ändern wollen?
Du willst ihn nicht verärgern? Mit diesem aufopferungsvollen Verständnis wird alles so bleiben wie es war, nur dass er in Zukunft noch mehr drauf achtet, alles vor Dir zu verstecken.

Du befürchtest, eine Kindersicherung etc. macht ihn wütend? Lass ihn doch, DU hast viel mehr Grund, wütend zu sein!
Außerdem - wenn er von der Sucht wirklich wegkommen WILL - wird er einsehen müssen, dass es ohne Kindersicherung nicht mehr geht.

Letztendlich muss ER die ersten Schritte tun, um davon wegzukommen, nicht DU.
Die Frage ist, ob er das wirklich (schon) will!

LG
SoSad


29.07.2010 13:08:32  
Juicyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 15.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nach meinem letzten posting hatten mein Mann und ich wieder nen Riesenkrach. Hab ihm gesagt, dass mich das alles sehr verletzt, vor allem auch, weil wir in nem knappen Monat ein Kind erwarten und unser Liebesleben seit Monaten brach liegt. Und mal wieder endete es darin, dass er erst alles abstritt, mir dann Vorwürfe machte und am Ende versprach sich zu bessern. Ganze zwei Wochen hat dieses Versprechen wieder gehalten, und wieder ladet er neue Pornos runter. Habs ihm heute Mittag vorgeworfen, angeblich weiß er wieder von nix. Und so wird es jedes Mal wieder aufs Neue ablaufen. Abstreiten, Vorwürfe machen, Versprechungen machen, Versprechungen brechen.
Ich bin es echt so leid. ich versteh einfach nicht was in seinem Kopf vorgeht. Ich finde, dass er sich wirklich respektlos mir gegenüber verhält. Und alles was ich machen kann ist hilflos dabei zuzusehen. Egal was ich bisher versucht habe, es hat nichts geholfen. Wirklich nichts. Das einzige, was ich noch nicht probiert habe, ist eine Kindersicherung einbauen. Aber mal ganz ehrlich, für mich ist das auch keine Lösung. Ich bin seine Frau, nicht seine Mutter. Ich bin nicht dazu da ihn zu bestrafen oder zu erziehen. Und ich wäre wirklich sauer, wenn er mir etwas verbieten würde und mir ne Sperre einbauen würde. Ich sträube mich dagegen ihn mit solchen Methoden davon abzuhalten.
Danke für dieses Forum! Es hilft sich den Kummer mal von der Seele zu schreiben. Auch wenn es an der Situation nix ändert.


12.08.2010 15:16:31  
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo Juicy,


Du hast recht, es hat keinen Sinn ihm eine Kisi gegen seinen Willen zu installieren. Er selbst müsste diesen Schritt tun.

Die Situation bei Euch kannst Du mit alleinigem Reden nicht ändern. Er denkt sich sicherlich, lass die mal meckern, nach ein paar Tagen gibt sie eh wieder klein bei. Du musst konsequenter sein. Stell ihn endgültig vor die Wahl, entweder er erkennt seine Sucht und lässt sich prof. helfen (alleine scheint er es ja nicht zu schaffen wie die Vergangenheit zeigt) oder er kann gehen.
Und das müsstest Du dann auch durchziehen. Ich kann mir denken wie schwer diese Drohung zur Trennung für Dich jetzt wo Du schwanger bist sein muss, aber ich befürchte anders wird er nicht aufwachen.

Und so weiterleben wie bisher willst Du doch auch nicht, oder?

LG

Karin




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

12.08.2010 17:39:40  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy,

das ist kein Versprechen. Ich vergleiche das eher mit beruhigen wollen, damit schnell Ruhe ist.
Eben ein unangenehmes Thema schnell beenden und damit den anderen im Glauben lassen, es würde anders werden, weil dieser sich das wünscht.
Und somit lässt du dich selbst im Glauben, es würde anders werden und bist enttäuscht, wenn es denn nicht eintritt.
Das ist ein Spiel Ende nie.

Ja, es ist auch absolut respektlos, wenn man dauernd mit Lügen konfrontiert wird. Wenn dauernd dein Vertrauen darunter leidet und du auch sonst nicht das von einer Partnerschaft erhältst, was dazu gehört.


Wieso hilflos dabei zusehen? Ich empfinde es so, dass du dir selber nicht viele Möglichkeiten gibst oder geben kannst.
Was spricht gegen eine Trennung? Manchmal kommt man vom reden allein nicht weiter. Und dann hilft alles nichts mehr, außer das er sich entscheiden muss.

Du darfst die Kisi nicht für ihn einbauen. Da hast du recht :)
Das muss er für sich entscheiden. Ich denke nur, dass er noch lange nicht so weit ist.

Lass dich nicht so sehr missachten!

lg
Dormarth






Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
12.08.2010 18:06:45  
Biene73fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 29
Mitglied seit: 12.07.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy,
du musst unbedingt aufhören dich belabern zu lassen!
So lange von dir keine ganz klare Ansage kommt (wir oder die Oss) wird er nie aufhören. Warum auch du machst es ihm bis jetzt viel zu einfach.
Ob das eine rosige Zukunft ist bezweifle ich...
Er muß selber eine klare Entscheidung treffen und zwar gegen die Oss. Dann wird er auch selber die Kisi draufspielen weil er genau,weiß das er den Absprung sonst nicht schafft.Das wird auch der erst Moment sein wo du siehst, das sich was tut (so war es bei uns/mir)und das tut gut! Dann kann man auch viel ruhiger miteinander reden weil keiner mehr versucht den anderen zu "linken".
Mach einen Anfang damit ER eine Entscheidung treffen muß!!

Viel Glück, Biene



12.08.2010 21:10:22  
mj01fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 12.07.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy,
ich schließe mich biene37 voll an...STOP ich gehe sogar noch weiter, sorry ist nicht böse gemeint aber du lässt dich von vorne bis hinten von ihm vera.....n. Ich frage mich warum, bist du es nichts wert???????? geachtet und respektiert zu werden???? :confused:. um einen sofortigen neuanfang zu machen musst du ihm die pistole auf die brust setzen und ihn vor vollendeter tatsache stellen, endweder seine oss oder dich und dem kind. was dabei wichtig ist, ist das du dabei die kontrolle hast und auch behälst und ihr euch sofort die kisi zulegen solltet. ansonsten wird er sich nie ändern. er wird sich nie ändern, denn er muss den anfang machen. das wird er nie machen wenn du ihn gewähren lässt. versuch mal einem menschen etwas weck zunehmen was er lieb gewonnen hat, er wird garantiert zornig,wütend, verärgert darauf reagieren, glaube mir ich bin selbst betroffen. ich war anfangs auch wütent auf meine patnerin wie sie dahinter kam und ich das gefühl hatte mir ist was weck genommen worden was mir gehörte, ja, was ich lieb gewonnen hatte.

Ich wünsche euch viel, viel Glück und dir viel kraft das durch zustehen. noch etwas es wird nicht leicht für euch/dich und eurem kind aber steht es durch es lohnt sich darum zu kämpfen.

viel glück, mj01


12.08.2010 22:00:35  
Ariellefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 25.08.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy,
leider muss ich sagen, dass meine Vorredner recht haben; ich habe fast 2 Jahrzehnte von der Sucht meines Mannes gewusst, wobei ich anfangs nicht wusste, dass es sich um eine Sucht handelt und mir das gar nicht klar war. Ich habe viel zu lange seinen Lügen und Versprechen geglaubt und alles entschuldigt. Mein immer wieder aufkeimendes Vertrauen wurde je enttäuscht; ich hatte mich selbst aufgegeben und mir auch noch die Schuld an allem gegeben. Durch meinen Glauben an Jesus bin ich Gott sei dank auf meine Füsse gefallen und bin froh, Freunde zu haben, die mir helfen konsequent zu sein. Nachdem unsere Familie mit 3 Kindern vor dem Ruin stand und wir einfach völlig am Ende waren, musste ich meinem Mann mitteilen, dass er ausziehen sollte, damit er seine Angelegenheiten endlich regelt. Auch ich habe ihn vor die Entscheidung gestellt und ihm Bedingungen für eine Rückkehr nach Hause aufgezeigt. Glaube mir, es ist nicht einfach zu sehen, wie jemand, den man liebt, sich und seine Familie bereit ist zu ruinieren.
Glaube ihm nicht weiter die Sprüche wie "ich schaffe das schon" oder "ich will ja, aber kann nicht". Und denke daran: es geht ja schließlich nicht mehr nur um Dich, Du hast auch die Verantwortung für Eurer Kind; die wird Dein Mann als Süchtige schwer übernehmen - er kann es ja kaum für sich selbst. Alles Gute Dir und Eurem Baby
Arielle


27.08.2010 20:45:18  
Juicyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 15.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Vielen Dank für eure Antworten :)

Hatte mir auch die Frage gestellt, ob ich denn bereit bin, ihn vor die Wahl zu stellen, OSS oder ich, denn es könnte von ihm ja auch eine Reaktion geben, die mir vielleicht auch nicht so recht ist. Ich war bisher nicht bereit das Risiko einzugehen, dass er sich für die Sucht entscheidet. Doch mittlerweile fehlt mir die Kraft und ich bin an dem Punkt, wo ich sagen kann "Dann geh doch".
Und so ging das Ganze auch weiter. Einen Tag nach dem großen Streit gab es wieder neue Videos auf dem PC. Ich warf es ihm vor, er antwortete mit "Ich wollte nur kontrollieren, ob du mir hinterherspionierst. Das ist deine Schuld, du vertraust mir ja nicht." Ich war ziemlich empört von der Aussage, der Streit schaukelte sich hoch, bis es spätabends war und wir uns anschwiegen. Ich holte sein Bettzeug aus dem Schlafzimmer, dazu Sachen für den nächsten Tag und war es ihm aufs Sofa mit den Worten, dass ich mich nicht weiter verarschen lasse, und ich keine Lust mehr habe mit so jemandem das Bett zu teilen, und ging ins Bett. Er kam empört hinterher, schrie mich an, was der Mist jetzt schon wieder soll und ich sagte "Entscheide dich: OSS oder ich". Und er ging.
Ich war ziemlich sprachlos und geschockt, als ich die Wohnungstür ins Schloss fallen hörte, denn natürlich hatte ich mir das Ganze anders vorgestellt. Ich wollte meinen Märchenprinzen, der mir beteuert, wie sehr er mich liebt, dass er um mich kämpfen würde, bla bla etc. Ich saß ein paar Minuten fassungslos im Bett, stand auf, und sah, dass er seine wichtigsten Sachen dagelassen hatte. Geldbeutel und Handy lagen noch auf dem Tisch. Und eine ganze Weile später kam er wieder, setzte sich zu mir und fing an mit den Worten "Juicy, ich hab ein Problem". Und wir redeten. Bis spät in die Nacht. Ich fragte, er antwortete. Er sagte mir Dinge, die er noch nie sagte. Er war noch nie so ehrlich, wie an dem Abend.
Ich weiß, es sind erst zwei Wochen seit dem vergangen. Wir sind ganz am Anfang, aber wir sind am Anfang, und nicht am Ende.
Er gibts sich Mühe, hatte bisher keinen Rückfall und redet mit mir, wenn es ihm schlecht geht. Sagt, wenn er dran denkt, es wieder zu tun, und lässt es.
Es ist nicht das rückfällig werden, dass mich ärgerte, sondern das verheimlichen. Und das weiß er und gibt mir mittlerweile das Gefühl, ich könne ihm langsam wieder vertrauen. Es ist nicht einfach, ich zweifel immernoch, aber ich bin mittlerweile eine große Last losgeworden.
Nicht ich habe ihm das Gespräch aufgedrückt, er kam freiwillig zu mir und erzählte. Ohne Zwang.
Und er versucht den Alltag neu zu gestalten. Nicht mehr so oft am PC zu sein. Es gibt Tage, da schaltet er ihn nicht an, sondern verbringt lieber Zeit mit mir. Wir unterhalten uns wieder. Dinge, die in den letzten Monaten so eingeschlafen sind. Wir teilen wieder das Bett, und liegen nicht nur nebeneinander. Wir gehen gemeinsam zu Bett und nehmen uns in den Arm. Etwas, das wir schon lange nicht mehr taten. Und es tut gut. Es ist die Nähe, die gut tut. Sexuell ist es immernoch eingeschlafen, aber es ist ok, denn die Zärtlichkeit kommt so langsam wieder. Ich sehe, dass er sich bemüht. Und ich habe die Kraft, das mit ihm durchzustehen. Aber ich weiß, dass ich auch die Kraft habe "Nein" zu sagen. Ich kann ihn vor die Wahl stellen und ich entscheide, was mir gut tut.
Vielleicht stimmt nicht jeder mit mir überein. Vielleicht wäre es besser zu gehen und das Ganze ruhen zu lassen. Aber da gibt es so viel, was uns verbindet, und das ist nicht nur unser Kind.Ich merke einfach einen Unterschied. Ja, wir haben Probleme und es wird dauern, bis diese gelöst sind oder zumindest gebessert sind, aber wir sind entspannter. Wir gehen mittlerweile ganz anders miteinander um. Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht nur euphorisch, ich bin auch kritisch. Ich rechne damit, dass der Rückfall kommt, vielleicht kriegen wir auch nicht die Kurve und sind zum Ende des Jahres kein Paar mehr. Aber ich merke, er will es versuchen. Und das reicht mir für den Anfang.


31.08.2010 09:49:49  
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo Juicy,

das ist ist ja klasse, dass Du den Mut aufgebracht hast, konsequent zu sein und auch zu bleiben. Klar, dass Risiko besteht immer, dass der Partner sich für die Sucht entscheidet.

Schön, das ihr auch wieder mehr zusammen macht und viel redet, das hat uns auch viel geholfen. Besonders das gemeinsam zu Bett gehen hat uns beiden sehr gut getan.

Bleib am Ball, bleib weiter konsequent, aber unterstütze ihn auch wo Du nur kannst. Das mit dem Sexuellen gibt sich dann sicherlich auch mit der Zeit.

Ich drück Euch alle Daumen!!!!!!

LG

subbel




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

31.08.2010 15:41:47  
Juicyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 15.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nach 15 Tagen der nächste Rückschlag. Er hat es nicht aus der Chronik gelöscht, das find ich schonmal gut, aber über den neuen Ordner mit hunderten Bildern von nackten Frauen (war alles ein gesammelter Download, er hat nicht 100 Bilder einzeln gespeichert) bin ich nicht so begeistert. Und darüber, dass er nichts davon gesagt hat. Fress es aber grad in mich rein. Hab ihn bisher noch nicht drauf angesprochen. Liegt daran, dass der Entbindungstermin näher rückt und wir nur noch auf den Tag X warten. Für alles andere fehlt mir grad die Kraft.



17.09.2010 08:21:40  
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy,

komm doch mal in unsere SHG. Es tut immer gut, sich neben den Postings im Forum auch mal zeitgleich auszutauschen.

Für den großen Tag der Geburt wünsche ich dir / Euch alles Liebe und Gute.
Freue dich auf euren Sonnenschein und versuch die Gedanken um die Sucht, die dir Kraft und Energie nehmen, ganz hinten an zu stellen.
Nichts ist jetzt wichtiger, als dass eine glückliche Mama ihr Baby auf die Welt bringt.
Alles andere regelst du, wenn du den Kopf dafür auch wieder frei hast.

Liebe Grüße
Denise




*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
17.09.2010 13:44:34  
Juicyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 15.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Was soll ich sagen? Es hat sich nichts verändert. Bis auf die Tatsache, dass wir jetzt ein Baby haben.
Noch am Tag bevor wir ins Krankenhaus zur Entbindung fuhren (war ein fester Termin) hat er wieder Sachen heruntergeladen, ebenso als ich im Krankenhaus war. Und natürlich auch seit ich wieder zuhause bin, aber besser: als ich mit Komplikationen bettlägrig war und er sich um unser Kind kümmern musste. Es gibt gar nichts was ihn davon abhält. Natürlich hatten wir wieder Streit deswegen. Und natürlich ist es nicht seine Schuld, sondern meine. Ich sei zu egoistisch und in den letzten 10 Monaten hätte sich ja alles nur um mich gedreht und er hätte voll zurückstecken müssen. Das war die Aussage, die noch fehlte. Da fiel mir nix mehr zu ein. Dass ich in den letzten 10 Monaten schwanger war, und sich bei mir alles darum drehte, ich aber trotzdem versucht hab unsere Beziehung aufrecht zu erhalten, ist ja völlig nebensächlich. Aber nein, ich bin schuld, und jetzt würde er eben Sachen für sich einfordern. Und das tut er jetzt auch weiterhin. Lädt Sachen herunter, versteckt sie auf dem PC, löscht Chroniken und der neueste Witz: Geht in Sex-Gruppen im Studivz, schreibt Mails an komische Weiber, geht zum telefonieren raus und alles solche Scherze, die mich noch mehr verletzen.
Ich würde gerne meine Tasche packen und gehen. Es ist zwar jetzt nichts "Akutes" passiert, es ist halt immernoch der gleiche Zustand und ich halt es einfach nicht mehr aus.
Ich kümmer mich eh alleine ums Kind, er beschäftigt sich am Tag vielleicht eine halbe Stunde mit ihm. Das Problem: ich weiß nicht wohin. Niemand weiß von den Schwierigkeiten zwischen uns, und meine Mutter würde mich wahrscheinlich nicht aufnehmen, sondern sagen, ich solle mich zusammenreißen.
Ich bin so wütend auf ihn. Sucht hin oder her, aber er hatte lange genug Zeit wenigstens einen Ansatz an gutem Willen zu zeigen. Aber nix, ich bin auch noch der Buhmann. Und die einzige Leidtragende. Ich bin echt sauer und verletzt. Liebe ist da nicht mehr, nur noch Wut.


14.11.2010 10:58:11  
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Juicy!

Ich kenn mich zwar mit OSS nicht so aus , da ich eher aus der Onlinespieleecke komme, jedoch duerften die Mechanismen die gleichen sein. Ich frage mich, ob es nicht eine Moeglichkeit gibt, in einem Mutter-Kind-Haus unter zu kommen.

Wenn meine Mutter so kaeme mit "ich solle mich zusammen reissen" (vorausgesetzt ich waere weiblich), wuerde ich sagen: "Dann leb du doch mit ihm zusammen, wenn du das fuer so banal haelst!"

Hast Du einen Job und hast Du Freunde, die Dir helfen koennten? Wenn ja, sprich diese an und mach deutlich, das Du fuer laengere Zeit fuer Dich und Dein Kind eine Bleibe suchst. Mach dann auch deutlich, das es eilt!

Jedenfalls ist ganz wichtig, das Du Dir von Deinem Mann nicht laenger auf der Nase rumtanzen laesst. Denn warum sollte er irgendetwas aendern, wenn es doch keine wirklichen Konsequenzen gibt? Du laesst Dich ja immer wieder belabern. Er muss endlich Konsequenzen spueren und Du darfst Dich nicht wieder direkt belabern lassen, egal wie schwer es faellt und egal wie sehr Du seinen Versprechungen und Bitten gerne glauben moechtest.

Denk immer daran: Er wird das Blaue vom Himmel versprechen um die Stoerung (den Streit) schnellstmoeglich vom Tisch zu haben und dann weiter machen wie bisher, wenn Du diesen Kreislauf nicht durchbrichst. Warum sollte er auch etwas aendern, wenn er keinen wirklich derben Tritt in den Allerwertesten bekommt?

So schwer es Dir auch fallen mag: Sag ihm die Konsequenzen fuer sein Handeln und zieh die durch. Lass Dir von Deinen Freunden dabei helfen, damit Du nicht alleine da stehst. Wenn sie Dir nicht helfen wollen (wenn sie nicht koennen ist das eine andere Sache), wuerde ich ueberlegen, ob das wirklich Freunde sind.

Viele Gruesse!
다음에 봐요.

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
14.11.2010 16:07:33   
susannfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 18.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Juicy,

übernimm für dich selbst Verantwortung! Triff eine Entscheidung und sei bereit, die sich daraus ergebenen Konsequenzen zu tragen.

Mit dem Warten auf eine Entscheidung deines Partners lässt du wertvolle Zeit deines Lebens vergehen!

"Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt; der andere packt sie kräftig an und handelt." Dante Alighieri

Liebe Grüße

Susann


15.11.2010 21:57:41   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Wir sind wieder ganz am Anfang

.: Script-Time: 0,203 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 671 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at