Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » am Ende muss es einer schaffen...
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
am Ende muss es einer schaffen...
tina1981fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 17.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


... entweder er, damit aufzuhören, oder ich, das Gegenteil zu akzeptieren und endlich meinen eigenen Weg zu gehen.

Ende 2009 war ich so frustriert, weil sich meine Wünsche und Hoffnungen wieder nicht erfüllt hatten. Doch es hatte auch was Gutes: Wir haben endlich mal "sachlich" geredet, einfach so, nicht dann, wenn er wieder konkret Mist gebaut hat und dann nur abblockt. Mittlerweile ist er auch ehrlich. Und vielleicht hat er kapiert, dass er/wir Hilfe brauchen und das nicht allein packen werden.

Gestern kam ich früher heim und er hat wieder 150,- € für eine Sexseite ausgegeben, einfach mal so, statt sich um einen Therapeuten oder um was ganz anderes (er hat schließlich auch sonst genug Probleme) zu kümmern.

Ich bin schon lange nicht mehr in der Situation, dass ich ausraste, ihn am liebsten kastrieren würde (und auch den Versuch unternehme), rum schreie oder ihn raus schmeiße. Ich bin einfach am Ende.

Ich möchte nicht mehr zurück schauen auf die vielen seelischen Narben. Ich möchte eigentlich nach vorne schauen und die Gewissheit haben, dass es sich lohnt, durchzuhalten und irgendwann wird alles gut.
Doch da sind die Zweifel. Zu viel ist passiert und ich habe kaum noch die Kraft. Immer wieder hat er versprochen, aufzuhören.

Am schlimmsten ist es nach wie vor, dass er vor einigen Jahren das ganze Erbe meines Vaters "verspielt" hat, der sein ganzes Leben lang hart für seine Familie gearbeitet hat. Vor so etwas muss man doch Respekt haben?

Doch trotz allem tut er mir irgendwie gut. Ich liebe ihn und hab wahnsinnige Angst - ich habe erkannt, das man sowas mit Liebe allein nicht bewerkstelligen kann... aber wie dann?

Viele liebe Grüße
Tina



17.02.2010 19:26:43  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tina, DU kannst es gar nicht bewerkstelligen!
ER muss es bewerkstelligen!

Was hast Du ihm heute zu Essen gemacht?
Und sind die Hemden schon gebügelt?
Was hast Du ihm heute Gutes getan?

UND DIR?




Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
17.02.2010 19:53:31    
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Liebe Tina,

zeig ihm Deine Liebe indem Du die Konsequenz zeigst, die ihm fehlt.

Sag ehrlich, welche Folgen hatte es für ihn als er 150 Euro auf Sexseiten verbraten hat, anstatt sich um eine Therapie zu kümmern? Wie oft hast Du seinen Versprechen geglaubt?

Warum soll er etwas ändern, da sein Leben mit Dir ja die ganze Zeit so weiterlief? Er hat doch alles was er momentan zum Leben braucht. Er hat Dich und er hat seine Sexseiten.

Du musst ihm endlich deutlich klar machen, dass er dies in Zukunft eben nicht mehr alles haben kann.

Und wenn er sich eben nicht ändern will, dann musst Du über eine Trennung nachdenken. Oder willst Du wirklich noch lange so weitermachen?

LG

subbel




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

17.02.2010 20:21:39  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tina
Der Teufel ist der Pc und solange das Dingens funktioniert
ändert sich nichts.
Eingestehen der OSS ist der erste Schritt .
Zweitens der Computer ,der ermöglicht die Klicks ,also raus
aus der Kammer und in öffentlich Raum stellen.
Oh jetzt schaut man mir auf die Finger.
Intensive Suchtberatung
Oder den Pc einen Totalschaden zufügen.
Ins Bootsytem rumfuschen.
Oder die Sanfte einfach ,den Pc bei einen Menschen des Vertrauen unterbringen.(aus dem Augen aus den Sinn.

Der Totalverlust bewirkt Wunder ,ich spreche aus eigener
Erfahrung.

LG.
tinitus



Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
17.02.2010 21:02:50  
tina1981fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 17.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.
Hab auch ziemlich lang hier im Forum gestöbert und wieder etwas mehr verstanden als vorher.

Nein, ich will so nicht weiter machen.
Ich habe ihm zu oft einfach geglaubt, dass er aufhört. Meistens hat das dann auch eine ganze Zeit lang angedauert. Manchmal denke ich, er "wollte" dass es raus kommt, damit ich ihm sage wo es lang geht. Und das hab ich vielleicht nicht konsequent genug durch gezogen.

Leider ist er wieder auf Geschäftsreisen. Da kann er zwar nichts kaputt machen, aber auch nichts kaputtes kitten. Morgen ist er wieder zurück und wer weiß, was dann passiert.
Die letzten Tage haben wir kaum geredet. Er schläft freiwillig auf dem Sofa und jeder macht sein Ding.

Naja, ich will heut nicht mehr drüber nachdenken...

Machts gut!



18.02.2010 21:31:17  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » am Ende muss es einer schaffen...

.: Script-Time: 0,141 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 186 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at