Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Freeman_82 (OSS) - Start 27.01.10
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Freeman_82 (OSS) - Start 27.01.10
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen,

ich möchte nun auch mit einem Tagebuch meinem Ausstieg den letzten Nachdruck verleihen. Versuche gab es schon einige,
diese haben aber nie länger als höchstens 2-3 Wochen angehalten.
Die meiste Zeit über in den letzten 5-10 Jahren war ich jedoch mehrmals die Woche im Netz unterwegs, stundenlang.
Aber damit ist jetzt Schluss (auch falls mal ein Rückschlag kommt)

Die letzten zwei Wochen gings schon los mit dem Ausstieg:

Am 14.01. sämtliche Bilder/Videos etc. gelöscht (400 GB)

Am 15.01. 10 Stunden online gewesen (ich hatte Grippe) und gleichzeitig versucht, den gelöschten Kram mit nem Programm wiederherzustellen. Die Vorgehensweise kannte ich ja noch von früher. Letztendlich hab ich aber doch alles wieder gelöscht, ich will einfach nicht mehr.

Am 17.01. nochmal einen Mini-Rückfall gehabt mit softcore zeugs

Seit dem 18.01. hab ich es nun komplett bleiben lassen, der PC wird nur noch angemacht wenn ich wirklich weiß das ich heute nicht in Versuchung komme. Wenn ich irgendwie so ein kribbeln verspüre versuche ich vorher schon (in angenehmer Weise im Bettchen) zu onanieren. Ich hoffe das hilf auch weiterhin.

Ich bin guter Dinge! Wünscht mir Glück und Durchhaltevermögen.

Euch allen wünsche ich einen suchtfreien Mittwoch!

VG
tom


27.01.2010 11:39:33  
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, nun liegen mittlerweile 10 OSS-freie Tage hinter mir, und es geht mir sehr gut soweit.
Vorgestern hatte ich recht realistische Porno-Träume (nachts) und auch gestern kreisten meine Gedanken öfter mal um irgendwelche Bilder. Habe dann aber abends ganz normale SB gemacht. Der PC blieb zum Glück aus...

Ich überlege mir noch ob ich dieses Fleshlight-Ding kaufen soll um dem "Echtheitsgefühl" von realem Sex wieder näher zu kommen, ein paar Leute hier im Forum schwören ja drauf. Na mal sehen...

Ansonsten bin ich in letzter Zeit sehr gut drauf, das Selbstbewusstsein steigt und ich merke wie ich mich mit anderen Leuten einfach besser unterhalten und vor allem besser "in die Augen" schauen kann.

So kanns weitergehen!

Heute nach der Arbeit ist erst mal wieder laufen angesagt. Tiefschnee-Laufen is super! Zwinkern



28.01.2010 11:35:09  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Weiter so, das klingt alles richtig gut! :-)


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
28.01.2010 19:34:04    
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Gabriele, aber ich stehe gerade noch am Anfang.
Zwei Wochen am Stück ohne ausleben meiner Sucht habe ich schon öfter mal geschafft, wenn ich mal wirklich total "oversexed" war, und ich die Schnauze voll von dem Schund hatte.
Ich denke jetzt kommt erst eine wichtige Phase die es zu überstehen gilt.
So nach einem Monat "ohne" würde ich sagen ich hab einen kleinen Teilerfolg erreicht, das würde mich dann zusätzlich motivieren.

Jedenfalls musste ich auf der Suche nach Informationen zu diesem "Fleshlight" höllisch aufpassen nicht von meiner "Stimme der Sucht" in Versuchung geführt zu werden. Ich war in einem Forum wo diese Toys getestet werden (wenn ich sowas kaufe soll es ja auch langlebig und gut sein, und auch nicht gesundheitsschädlich aufgrund des Materials). Dort waren dann teilweise auch Bilder (in Miniatur) anhängend wo diese ausgiebig getestet wurden, ich konnte mich aber zum Glück überwinden und hab diese nicht vergrößert und bin einfach drübergescrollt. Ich hätte es aber wissen müssen (oder hab ich es gewusst, dass mich sowas erwartet?)! Trotzdem, es ist doch zum kotzen über was man so alles stolpert.
Ich habe gleich danach das Ding bestellt und hab den PC runtergefahren. Puhhh... war ein kritischer Moment.

Auch merke ich wie ich in den letzten Tagen mehr sexuelle Träume habe (auch tagsüber). Sind wohl die ersten Entzugserscheinungen weil das limbische System im Gehirn meint diesen P****scheiß anzuschauen wäre überlebenswichtig. Aber ich bringe Dich schon noch auf die richtige Spur, liebes Gehirn.

Irgendwie habe ich aber doch Probleme die Lücke im Alltag zu schließen, auf einmal hab ich megaviel Zeit zur Verfügung. Ich laufe zwar viel (auch gemeinschaftlich in einer Laufgruppe), aber das kann mich auch nur 1-2 Stunden täglich beschäftigen. Ok, Haushalt in Ordnung bringen ist auch ne Möglichkeit, aber ich meine etwas was mir wirlich Spaß macht. Da ist wohl in den letzten 15 Jahren eine riesige Leere entstanden, die nicht ganz einfach zu füllen ist.
Ich hätte am Freitag die Möglichkeit gehabt mit einem Freund wegzugehen in irgendeine Disco, aber ganz ehrlich ich hab auch keinen Bock mir am Wochenende einen Haufen Bier oder Cocktails einzuflößen, wo ich genau weiß, dass ich am nächsten Tag umso mehr gefährdet bin auf einschlägige Seiten zu klicken.
Lieber versuche ich mir einen vernünftigen Tagesrhytmus anzueignen, der mehr oder weniger immer gleich ist.
Trotzdem sollte ich doch mal versuchen wieder zu "leben" und nicht jedes Wochenende zu Hause rumzusitzen! Oder nicht???

Was auch ein Hobby von mir ist, sind Videospiele. Ich glaube nicht das ich süchtig danach bin, wenn mir ein Spiel gefällt spiele ich halt mal 2 Stunden am Tag, aber dann ist auch gut. Ich spiele grundsätzlich keine Onlinespiele. Trotzdem merke ich mich durch diese Spiele auch in einer gewissen Form der Realität verweigere. Es kann doch nicht sein, dass ich wenn ich den P****konsum sein lasse, gleich auf Videospiele ausweiche.
Aufstehen --> arbeiten --> Realitätsverweigerung --> Ins Bett gehen ???
Wo ist denn hier mein Leben geblieben??
Vielleicht sollte ich meine Spiele auch gleich bei ebay verscherbeln.

Nur so Gedanken von mir...


bearbeitet von Freeman_82 am 31.01.2010 10:29:57
31.01.2010 09:58:21  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Freeman,

die Versuchung ist wirklich höllisch, ich weiß :-(

Vorschlag: Ich hoffe, dass Dir HIER ganz viele Betroffene oder ehemals Betroffene Tipps geben (vielleicht auch per PN), so dass Du im Internet nicht suchen musst. Warten wir es mal ab?

Pass auf Dich auf!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
31.01.2010 10:13:48    
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nochmals danke Gabriele! Mein Post war leider noch gar nicht fertig, wollte nur auf Vorschau klicken, bin aber wohl auf "Absenden" gerutscht.ZwinkernJetzt steht da also noch viel mehr oben.

Du hast recht, das wäre auch eine Möglichkeit gewesen mich hier im Forum zu informieren, aber jetzt ist es zum Glück auch schon bestellt und es ist nichts weiter passiert außer dass ich mich wohl sinnlos der Gefahr ausgesetzt habeWütend

Jeden Tag Schritt für Schritt aufmerksam bleiben, dann wird auch alles gut werden hoffe ichLächeln

VG
tom


31.01.2010 10:42:11  
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Tagebuch,

ich bin weiterhin "nüchtern" und hab meinen PC auch seit Sonntag nicht mehr angeschaltet. Meinen Post hier schreibe ich in der Arbeit, da komme ich zum Glück nicht in Versuchung. Es sind ja hier ständig Leute um mich rum.

Am Sonntag wollte ich wieder etwas Musik auf meinen USB-Stick laden (fürs Auto), und es waren noch zwei Clips aus meinen alten Zeiten drauf. Habe diese sofort gelöscht ohne zu zögern! JUHU!

Ansonsten bin ich zurzeit etwas in Depri-Stimmung vor allem weil es in der Arbeit ziemlich stressig ist, aber die Hälfte der Arbeitswoche ist ja schon überstanden.

Am Samstag werde ich seit 5 oder 6 Jahren mal wieder auf eine Fasching-/Karnevalsparty gehen mit nem Freund. Mal sehen was auf mich zukommt, Hauptsache ich komme am Wochenende endlich mal raus aus meiner Wohnung und vergesse den etwas öden Alltag.

bisher 16 Tage pxxxx-frei


03.02.2010 13:09:53  
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hier mal ein netter Text den ich im Zusammenhang mit OSS gelesen habe. Kommt mir irgendwie sehr richtig vor:

"Es ist wie mit einem professionellen Boxer (Sucht) im Boxring. Es gibt nichts was ich tun kann um Ihn auszuknocken, außer ihn zu beobachten während ich aus dem Ring gehe. Der Boxer (Sucht) weiß nicht, wie er mit dieser Situation umgehen soll denn er ist nur im Kampf erfolgreich. Er kann mich aus dem Ring heraus anschreien und verspotten, aber er kann mich nicht mehr verletzten, da ich mich nun außerhalb des Rings befinde.
Dieses Geschrei und Gebrüll der Sucht sind nur leere Drohungen und haben keine Macht über mich, solange sie mich nicht irgendwie in den Ring zurückbekommt.
Dieses etwas, was mich zurück in den Ring bringen kann ist mein Glaube ich könnte die Sucht ein und für allemal zerstören und überwinden"

...aus dem englischen übersetzt. Ich hoffe man erkennt was damit gemeint ist.

VG
tom


bearbeitet von Freeman_82 am 04.02.2010 14:17:33
04.02.2010 13:08:11  
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, gestern hab ich mir endlich mal eine neue Frisur zugelegt. Ich denke das hilft mir, mich selbst wieder attraktiver zu finden und verlorengegangenes Selbstvertrauen zurückzuholen. Ein Tapentenwechsel auf dem Kopf sozusagen.

Die letzten Tage waren ansonsten ganz gut. Der heimische PC blieb weiterhin aus, die Rückfallwahrscheinlichkeit wird dadurch schon erheblich reduziert. Vielleicht könnte ich sogar ganz ohne Internet leben?? Ich glaube aber, besser ist es zu lernen vernüftig damit umzugehen, denn es gibt einfach auch zu viele Möglichkeiten das I-Net auf sinnvolle weise zu nutzen, auf die ich denke ich nicht verzichten möchte.

Die sexuellen Träume bzw. Bilder im Kopf wurden wieder weniger in den letzten Tagen, aber die werden bestimmt auch mal wieder kommen, dafür ist die Sucht wohl zu hartnäckig. Habe gestern für mein Faschingskostüm meine Handschellen bekommen, und was war auf der Verpackung? Eine nackte Frau... natürlich. War wohl eigentlich als Sex-Spielzeug gedacht, dass hat mich aber zum Glück nicht sonderlich irritiert, habe die Verpackung sofort weggeworfen.
Den sexuellen Reizen kann man im Alltag leider so gut wie nicht aus dem Weg gehen (versuchen kann man es natürlich), aber irgendwo hängt immer ein Plakat mit einer halbnackten Frau oder was ähnliches. Wenn es soweit ist muss ich einfach versuchen die "Stimme der Sucht" in mir erkennen ("ist doch nicht so schlimm", "ist doch schon anzuschauen", "setzt Dich doch mal wieder vor den PC, da gibts noch mehr Bilder von dieser Frau), erkennen dass mich diese Stimme wieder zurückwirft auf meinem Weg (bzw. zurück in den Boxring), dann umdrehen, und was ganz anderes machen. So ähnlich stelle ich mir das zumindest vor.

Habe gestern mal versucht mir mein "perfektes Zukunftsbild" aufzuschreiben, also wie sieht mein perfektes Leben aus in den vier Bereichen "körperlich", "emotional", "spirituell", "sexuell". Danach versuche ich mit Tagesplänen diesen Zielen näherzukommen. Hoffentlich habe ich die Geduld das so durchzuziehen, wie ich mir das vorstelle.

Heute Nachmittag ist erst mal 30 km laufen angesagt, ich will ja demnächst meinen ersten Marathon bestreiten. Samstag hab ich mich mit nem Freund zum Fußball schauen verabredet, und abends gehts zu ner Faschingsparty mit nem anderen Freund. Sonntag fahr ich dann zu meinen Eltern zum essen. Ich glaube also mein Wochenende ganz gut verplant zu haben :-)

Allen Sucht-Betroffenen und Angehörigen wünsche ich eine gute Zeit!

Viele Grüße
tom



05.02.2010 09:42:00  
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


ohne OSS: seit 21 Tagen
ohne SB: seit 0 Tagen

Samstag war sehr lustig. Habe auch jemanden kennengelernt (es ist schon erstaunlich wie schnell ein beträchtliches Maß an Selbstbewusstsein zurückkehrt und wenn dann noch "etwas" Alkohol im Spiel ist...) und nach 1 1/2 Jahren mal wieder schön rumgeknutscht. Ich denke mal sie hätte mich auch mit zu Ihr nach Hause genommen aber irgendwann wurde die Dame so nervig dass ich um 4 Uhr morgens die Flucht ergriffen habe ohne ein Wort zu Ihr zu sagen. Jetzt komme ich mir vor wie ein großes A*loch :-( ... das hatte Sie echt nicht verdient, ich glaube Sie hatte sich echte Hoffnungen gemacht, dass es mit uns etwas Ernsthaftes wird. Und ich habe es nicht fertig gebracht zur Sprache zu bringen, dass ich eigentlich nichts von Ihr will (ich glaube für einen "möglichen" One-night-stand wäre ich nicht so der Typ gewesen). Ich kann einfach nich NEIN sagen, stattdessen verdrücke ich mich lieber still und heimlich. Ich wollte Ihr nicht weh tun, aber letztendlich habe ich Ihr noch mehr weh getan AngryLook Ich glaube ich hatte einfach Angst mich in eine Beziehung zu verstricken, die ich nicht will.
Das nennt sich dann wohl konfliktunfähigkeit Durcheinander! Man könnte es auch einen Feigling nennen...
Ich habe leider auch keine Tel-Nr. oder Adresse von Ihr um mich für mein Verhalten zu entschuldigen.
Trotz allem: Es war ein lustiger Abend und ich habe das Leben wieder gespürt, und das war gut so! An meinen Verhaltensweisen werde ich aber wohl noch arbeiten müssen.

Ach ja, heute Nacht hab ich dazu noch sehr reale Sexträume gehabt und noch dazu bin ich Traum rückfällig geworden. Ähnliche Träume hab ich derzeit immer nach 4-5 Tagen ohne SB.
Dieses Mal waren die Träume wohl noch etwas verstärkt durch die ziemlich sexuelle Stimmung bei der Party am Samstag.

Den PC habe ich am Samstag und Sonntag angehabt, aber nur um Musik zu hören und emails zu checken. Ich konnte mich gut konzentrieren und bin nicht auf einschlägige Seiten abgerutscht.





08.02.2010 09:10:52  
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, ich bin weiterhin clean in meinem neuen Leben, jetzt 4 Wochen. Teilweise fällt es richtig schwer, es tauchen immer wieder Bilder und Szenen in meinem Kopf auf die ich irgendwann mal gesehen habe, ich hoffe dies wird zumindest irgendwann mal weniger. Ganz verschwinden werden sie aber wohl nicht.

Bei mir läuft immer so eine Art Zwiegespräch im Kopf ab, das Teufelchen versucht das Engelchen zu überlisten, und das Engelchen versucht mir zu sagen das ich es endlich durchziehen muss mit meinem neuen Leben. Ich tue alles dafür, damit das Engelchen weiterhin die Oberhand behält.

Ich komme derzeit mit 2 x SB in der Woche ganz gut klar, es ist doch viel befriedigender als früher dieses Gerubbel. Aber nach 3-4 Tagen ohne wird es doch ziemlich gefährlich, und es tauchen verstärkt Bilder auf die mich dazu drängen die OSS auszuleben. Aber ich glaube so nach und nach kann ich die Zeiten "dazwischen" auch noch ausdehnen.

Was mir bisher an Veränderungen in den letzten vier Wochen aufgefallen ist:
- Ich höre wieder mehr Musik (was gut ist)
- Sehe wieder mehr Musikvideos (was schlecht ist, da es doch recht viele mit sexualisiertem Inhalt gibt)
- Mehr Fernsehen, hauptsächlich komplett sinnfreies Zeug wie DSDS was ich mir früher nie angetan habe, ich versuche dies nach und nach zu ersetzten durch "real life Aktivitäten".
- Meine Wohnung sieht sauberer aus
- Ich rasiere mich öfter und sehe gepflegter aus
- Ich gehe öfter mit Freunden weg (gut für mich, schlecht für meinen Geldbeutel Zwinkern)
- Ich habe auch kein einziges Videospiel mehr gespielt in dieser Zeit (komisch eigentlich, Zeit genug hätte ich ja - aber das kann ruhig auch so bleiben)
- Weiterhin 5-6 x Woche laufen, dass aber schon seit Mitte 2009

Alles wird gut! Lächeln

Viele Grüße
Freeman



15.02.2010 10:48:08  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline



Ja, alles wird gut! :-))


Ich freue mich sehr für Dich, freeman!
Bleib jetzt dran!

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
15.02.2010 11:11:49    
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Gabriele, ja ich bleibe dran :)
Es hilf mir wirklich sehr zu wissen, dass hier Leute mitlesen und mich unterstützen!

War gestern nochmal auf einer Faschingsparty, ich bin auch mit ein paar Mädels in Kontakt gekommen, es war aber nicht ernsthaft für mich jemand dabei, die mein Interesse verstärkt geweckt hätte. Irgendwie waren mir dort auch alle zu jung.
MERKE: Kein Sport kurz vor dem weggehen, ich war gestern einfach zu müde und nicht so bei der Sache...

Habe gestern auch mitbekommen (sie hat mir eine email geschrieben) dass meine Ex-Freundin und immer noch Arbeitskollegin jetzt mit einem anderen Arbeitskollegen zusammengekommen ist.
Die Beziehung mit Ihr ist jetzt seit 1 1/2 Jahren beendet, wir haben ab und zu noch etwas zusammen unternommen (Kino...), und verstehen uns auch immer noch gut. Vielleicht lüge ich wenn ich sage, dass es mir nichts ausmacht, ich glaube aber wirklich dass es so ist, ich will einfach dass Sie glücklich ist. Punkt.

Aber es ist schon komisch, meine erste ... äh ... Beziehung war nach 1 Monat schon wieder beendet, zwei Wochen später war sie mit meinem (damals) besten Freund zusammen. Das war emotional so ziemlich das härteste was ich bisher erlebt hatte. Und jetzt ist meine aktuelle Ex wieder mit jemandem zusammen, den ich auch kenne und gerne mag.

Ich habe den Eindruck ich bin derjenige der quasi als Lückenfüller die Zeit überbrückt bis meine Freundinnen endlich den wirklich richtigen aus meinem Bekanntenkreis gefunden haben.

Kann ich vielleicht nicht richtig lieben? Wird durch die OSS meine Emotionalität so stark unterdrückt? Oft schon hatte ich das Gefühl ich bin wie ein Zombie. Ich kann mich weder über schöne Dinge richtig freuen, noch kann ich Ärger oder Trauer vernünftig ausdrücken. Mal so richtig aus mir herauszugehen fällt mir unglaublich schwer. Aber ist es nicht gut, die Dinge des Lebens auch mal nüchtern betrachten zu können? Hmmm...

Alles wird gut!

lg
freeman



16.02.2010 14:57:12  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Freeman, habe Geduld! Nach 4 Wochen ist es gar nicht verwunderlich, dass Du Dein ursprüngliches Gefühl noch nicht widergefunden hast. Das dauert. Aber mache Dir keine Sorgen: DU KANNST LIEBEN! Lieben ist nicht vergleichbar mit einem "Handwerk", Liebe wird Dir von innen diktiert. Das empfindest Du einfach, wenn es da ist. Du kannst Dich dann auch gar nicht dagegen wehren!

Sei also ganz sicher, dass die Liebe, wenn sie Dein Leben streift, sich bei Dir meldet und Dir Bescheid gibt, dass sie da ist! :-)

Alles ist gut, mach Dir keine Sorgen!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
16.02.2010 15:03:00    
Freeman_82fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 35
Mitglied seit: 25.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


"Geduld" ist genau das Stichwort. Ich habe bei mir schon erkannt, dass ich immer wieder alles auf einmal will.
Ich hatte sogar (und dass ist schon über 10 Jahre her, wohl nach dem ersten Konsum härterer Por**s) mal den Gedanken ich will alle Por**s die es auf der Welt gibt, jetzt gleich sofort in meinem Regal stehen haben. Darauf hingearbeitet habe ich ja, aber das war wohl kein besonders erstrebenswertes ZielSchüchtern!Wütend

Ok, ich bin geduldig, und werde mich einfach von der Liebe überraschen lassen, wenn sie in meinem Herzen anklopft :-)
Danke für Deine netten Worte!

lg
freeman


17.02.2010 08:54:26  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Freeman_82 (OSS) - Start 27.01.10

.: Script-Time: 0,188 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 781 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at