Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Zora - Start: 18.05.08
Seiten: (4) 1 [2] 3 4 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Zora - Start: 18.05.08
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


QuoteBin also auf eine Bank gesessen, hab in den Himmel geschaut und hab die warmen Sonnenstrahlen auf meiner Haut GESPÜRT


Siehst Du? In diesem Moment warst du gerade dabei, Dir näher zu kommen, ... Deinem Innersten! Schön, dass Du noch spüren kannst, bewahre Dir das!!!

Alles Liebe,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
29.09.2008 20:02:52    
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen

So, jetzt ist schon Mittwoch, also Mitte der Woche. Ein weiterer Tag ist bald wieder vorbei. Und ich? Keine Ahnung...

Eigentlich hat das nichts mehr, schon länger nicht mehr, was mit Onlinesucht zu tun. Ich mein... es ist höchstens ein Symptom, eines von vielen, dass es mir gerade nicht gut geht, bescheiden ausgedrückt.
Und deshalb... ja, bin ich wohl falsch hier...
Scheiss Gefühl! Eine innere Unruhe, Angst, Kraftlosigkeit.

Und die Frage: wie tief kann man (frau) fallen? Wo ist der Boden?

Zora


01.10.2008 17:27:26  
Moralapostelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 271
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Zora,

hast du schon mal an ne Therapie gedacht? Auf was willst Du warten? Keine Ahnung, ob dir das hilft, ob du dadurch da rauskommst, wenn du in nem Forum schreibst, oder in nem anderen oder in vielen? Soll kein Vorwurf und auch keine Unterstellung sein. Ich weiß nicht, ob du da allein wieder rauskommst aus diesem Tal?

Ich wünschte, ich könnte dir mehr und hilfreicheres schreiben, hoffe, du merkst, daß ich mir "Sorgen" mache, es mich jedenfalls berührt, was du schreibst.
(das mit dem gute Ratschläge und so, das war also nicht so ganz ernst gemeint ... ich hab halt einen komischen etwas ironischen *Humor*. Aldo ist halt mein Spitzname, sonst heißt das nix.)
Dir von Herzen Alles Gute
Aldo


04.10.2008 00:02:30  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Moralapostel am 04.10.2008 00:02:30
hast du schon mal an ne Therapie gedacht?


Ja, hab ich. Aber ehrlich gesagt, was bringt das? Wir die Welt dadurch ein Stück gewaltloser? Werden dadurch weniger Kinder misshandelt/missbraucht? Werden dadurch weniger Frauen ver....?

Ich seh einfach keinen Sinn darin, ehrlich gesagt.

Tut mir leid, heute wohl eher etwas sehr pessimistisch...

Zora


bearbeitet von Zora am 05.10.2008 11:43:32
05.10.2008 11:42:24  
Moralapostelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 271
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Zora,

wenn du dich damit "bestrafst" nichts zu Essen, dich zu ritzen, dich fertig zu machen ... hilft das bei den von dir angeführten Themen? Kannst du damit was von dem von dir angesprochenen Unheil in der Welt abwenden oder gar ihr abnehmen? Könntest du, selbst wenn du wolltest, irgendwas an dem ändern, wenn du dich nicht erst mal selbst lieben kannst, mit dir im Reinen bist?

Tja, hm, was hilft ne Therapie. Ich hab mal eine gemacht, die war für die Katz´, weil ich mit dem Therapeuten nicht konnte, vielleicht wollte ich auch gar nicht???
Grundsätzlich soll es einem, also Dir, helfen, Dein Leben aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, mit einem geschulten Menschen über Dein Leben und Deine Verletzungen zu reden, Lösungsansätze sehen und angehen....
Vielleicht könnte dir ggf. Gabriele ne Anlaufstelle nennen, falls du mal den Schritt für Dich in Betracht ziehst.

Ob Therapie oder nicht weiß ich nicht, wüßte ich vermutlich nicht mal wenn wir uns persönlich kennen würden, naja vielleicht doch, jedenfalls hört sich dein Geschriebenes nicht wirklich zuversichtlich an. Daran hat sich in deinen letzten Postings nichts wesentliches verändert.
Vielleicht kannst Du statt Trübsal zu blasen bzw. sehr pessimistisch zu sein, Dir überlegen, was DU DIR Gutes tun könntest, auch wenn Dir Dein Gefühl erstmal sagt, daß das doch nix bringt. Meistens hilft es dann eben doch, aus dieser miesen Stimmung rauszukommen. Und wenn nicht, würde ich trotzdem versuchen nicht gleich wieder aufzugeben, sondern das halt üben, ja echt üben, auf andere Gedanken zu kommen. Meist hilft einem dabei, daß man was tut.
Laß DICH nicht hängen, gib DICH nicht auf.
Eh man die Welt retten kann, muß man sich vermutlich erst mal selber retten.

Dir Alles Gute
Aldo



05.10.2008 16:52:47  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Moralapostel am 05.10.2008 16:52:47
wenn du dich damit "bestrafst" nichts zu Essen, dich zu ritzen, dich fertig zu machen ... hilft das bei den von dir angeführten Themen?


Nein, tuts nicht, aber ich verursache damit immerhin keine unnötigen Kosten.

geschrieben von Moralapostel am 05.10.2008 16:52:47
Ob Therapie oder nicht weiß ich nicht, wüßte ich vermutlich nicht mal wenn wir uns persönlich kennen würden, naja vielleicht doch


Wenn du vor mir stehen würdest, würdest du genau etwas sehen: eine junge Frau, die Witze macht, einen vielleicht ein bisschen komischen Humor hat, die auch ernst sein kann, die Verantwortung übernehmen kann, die ganz klar Bezug zu gewissen Themen nehmen kann, vor allem, wenn es um meine Studienrichtung geht. Vielleicht ein bisschen müde, vielleicht manchmal ein bisschen unaufmerksam oder mal in Gedanken „hängengeblieben“. Aber durchaus vollkommen „normal“, würde ich mal behaupten.
Diejenige, die mich ein bisschen „besser“ kennen, würden merken, dass ich abgenommen hab.
Ja, das wärs.
Was ist daran schon „unnormal“?

Tja, ich war 2x in ner Suchtberatung. Und gebracht hats mir null Komma nichts. Weil, ja, ich hab ja eh nur über die Fakten gesprochen. Klar, Körperhaltung und Ausdruck usw. verrät ja normalerweise auch n bisschen mehr. Egal. Und auch weil sie die ganze Zeit auf „meinem Potenzial“ rumgeritten ist, naja, hab ihr meine IQ nicht gesagt, aber wie sie geredet hat, ich sei ja sooo intelligent, das ging mir gehörig auf den Keks. Und mein Fehler, ich hab sie nicht darauf angesprochen.

geschrieben von Moralapostel am 05.10.2008 16:52:47
Grundsätzlich soll es einem, also Dir, helfen, Dein Leben aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, mit einem geschulten Menschen über Dein Leben und Deine Verletzungen zu reden, Lösungsansätze sehen und angehen....


Und wenn ich dir jetzt sag, dass ich tierisch Angst davor hab?


Aldo, tut mir leid. Auch wenn ich momentan wohl total „bockig“ bin… Ich nehme das, was du mir schreibst, ernst. Ich denk, ich brauch gerade einfach noch was Zeit. Ich kann das nicht alles von heute auf Morgen umsetzten. Ich glaub, da muss erst mal was im Kopf anders werden, das Denken muss anders werden, bevor ich dann auch anders handeln/fühlen kann.
Vielleicht muss das auch erst mal sein, der „Giftzwerg“ erst da sein, das Gift raus, vorher geht’s wohl nicht… Keine Ahnung…
Ich fühl mich einsam, verlassen, unverstanden, weder von mir, noch von sonst jemandem
Danke für deine Antworten!


Und ja, ich kann durchaus auch Positives schreiben. So heute zum Beispiel, hab ich gerade eben einen Kuchen gebacken.
Und am Samstag hatten wir GV, da haben wir noch am Töggelichaschte (=Tischfussball) gespielt, ich habe alle (Jungs) besiegt *g*

Ich lass mich ja nicht hängen. Ich versuch es zumindest nicht. Manchmal sind die Gefühle und all das einfach so stark, ich weiss dann nicht, was machen. Wenn es so sehr weh tut, im Innern. Ich versteh das nicht… Und ja, im Grunde ist es für mich normal, weil ich das kenne, seit sehr lange. Mein halbes Leben, mindestens. Ich versuchs, mich nicht hängen zu lassen, aber es gelingt mir nicht immer gleich gut.

Zora


bearbeitet von Zora am 06.10.2008 18:40:19
06.10.2008 18:38:35  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe hunger.
Ja, vielleicht hört sich dieser Satz blöd an, aber es ist tatsächlich so. Seit langem habe ich mal wieder hunger. Ich spüre es. Niemand mag dieses Gefühl, aber ich finde es gerade schön. Und muss, darf es noch ein wenig aushalten, denn mein Abendessen ist gerade erst im Ofen, seit 3 Minuten und wird wohl auch noch mindestens 20 Minuten gehen, bis es bereit ist.

Joa... Und sonst... Diese Woche haben wir (verhältnissmässig) viel Schule und einige komplexe Aufgaben gekriegt, die wir beginnen müssen, vor allem mit dem Planen.

Am Sonntag habe ich den Posten als "Kassier" in unserem Jugendverein übernommen und hab auch da jetzt erst Mal einiges zu tun. Danach wird es dann sicher diesbezüglich ein wenig ruhiger.

Ja, grad viel zu tun, hier, im Jetzt. Und gerade fühlt es sich mal wieder einigermassen gut an. Grösstenteils. Weniger diese innere Anspannung, weniger diese Gefühle, die ich nicht bestimmen kann.

Und jetzt... Wäsche ist endlich trocken, die versorgen, und am Wochenende bekomme ich besuch =)

Stimmung gerade: relativ gut
Die Herbsttage sind wunderschön
Und die Chilbi (Kirmess/Herbstmesse/Jahrmarkt) gerade am laufen, vielleicht wird dieses Wochenende ja was draus...


Fazit: Ist wohl grad so, dass mein Leben von Extrems gesteuert wird, mal gut, mal schlecht... Wo bleibt das Grau?


Zora


09.10.2008 19:00:32  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Tagebuch

Jetzt schreibe ich mal so und wende mich direkt an dich. Wo ich hier ja schon relativ lange schreibe und das noch nie getan habe.

Hmm... ja, jetzt zu einer eher ungewöhnlichen Stunde, nein, für mich eigentlich nicht...

Hab immer mehr das Gefühl, dass hier der falsche Platz ist... Naja, vielleicht finde ich noch einen "richtigeren"...
Auf jeden Fall ist dies hier nicht der einzige Ort, wo ich schreibe, da ich noch eine Onlineberatung habe... Ja, mal schauen, vielleicht komme ich da ein bisschen mehr Richtung "Zukunft"...

Gerade bin ich (mal wieder) wach, was ja nicht so ungewöhnlich ist. Es ist nun mal so, dass ich am Tag besser schlafe als in der Nacht. Und jetzt ist es 2h her, seit ich nicht mehr schlafen kann. Soll vorkommen. Und normalerweise auch nicht so das Problem. Dann wälze ich mich im Bett herum, bis ich wieder schlafen kann. Oder lese oder was auch immer. Aber da eine Freundin zu besuch ist, geht das nicht so gut. Schliesslich hat sie ihren Schlaf verdient, mehr als verdient, nachdem sie schon einen Tag mit mir ausgehalten hat. Hmmm... ja, ich bin wohl gerade eher anstregend, schaffe es gerade nicht so gut, wie immer, so zu sein wie immer. Also das heisst, gut drauf zu sein. Obwohl ich auch nicht wirklich das Gefühl hat, sie merkt was. Ist gerade eher so das Gefühl, als sei ich in einer total anderen Welt. Ja, früher konnte ich mir das erklären, da hiess diese andere Welt "Internet". Aber jetzt ist das nicht mehr so. Ich weiss nicht, wie diese andere Welt bezeichnen. Ich merke nur, wir gehen nebeneinander her und zwischen uns ist ein riesiger Graben.
Ich merke aber auch, ich muss mir wirklich was aufbauen, hier, im Jetzt, hier, im RL. Irgendwas, was mich immerhin so ein bisschen auffängt, sollte ich fallen. Ich weiss nicht, wie lange das noch geht, so wies jetzt geht. Zur Not wahrscheinlich aber noch lange, sehr lange, irgendwie...

Hmm... ja, meine Gedanken, sie kreisen und schliessen sich, ohne wirkliche Anfang oder ein wirkliches Ende zu haben. So drehen sie immer weiter, manchmal machen mir gewisse Gedanken/Vorstellungen selbst Angst. Ich weiss nicht, was das soll, schon gar nicht mehr, woher das kommt, oder was weiss ich...
Ich frage mich manchmal (immer noch), was davon wirklich echt ist? Ich meine, was ist Einbildung? Was nicht? Was wirklichkeit? Es gibt so Dinge, komische Emfpindungen, als würde mich jemand anfassen, also halt solches Spüren. Aber da ist niemand. Ich weiss nicht, von wo das kommt.

Ich würde gerne schlafen... Seit 2h wach, nun... Und werde ich nachher schlafen können? Nachdem ich immerhin ein paar Gedanken "abgelegt" habe? Mal schaun...

Normalerweise schlafe ich ja am Tag mindestens noch so 1-2h. Hmm... wird morgen wohl nichts. Heute hab ich es (trotz Besuch) getan, hat sich halt so ergeben, war dringend nötig. Schlafen sollte abeschafft werden, ist doch total überflüssig!

Nein, es kommt gerade nichts normales hier dabei heraus. Gedanken abstellen, vielleicht schlafen...

Zora


12.10.2008 06:01:38  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich kann nicht mehr, ich mag nicht mehr.

Kann dieses Tagebuch bitte geschlossen werden?

Danke

Alles Gute
Zora


17.10.2008 20:50:57  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zora,
was ist passiert?

Ganz egal, schmeiß deine Erfolge und Ansätze nicht weg! Für Rat und Hilfe sind wir alle da und unterstützen dich!

Bleib weiter dran!

Grüße




18.10.2008 19:49:13  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Was passiert ist?

Das weiss ich doch nicht!

Wenn ich wüsste, wieso ich so bin, wie ich bin, wies ich immer und immer wieder so scheiss Gefühle habe, die überhaupt keinen Zusammenhang zur Realität haben, wenn ich mich nicht immer und immer wieder fragen würde, wer ich bin, wies ich überhaupt lebe, mir wünsche, nicht zu leben, mir wünsche, dass es vorbei ist, entweder diese Gefühle und Gedanken oder mein Leben...
Ich weiss es nicht. Ich kann es nicht erklären.

Und gestern hatte ich nen heftigen Absturz, mit viel Alk, allein, zu Hause (wo ist überhaupt mein zu Hause?).
Wenn ich richtig gerechnet hab müsste ich schlussendlich sowas gegen die 2-3 Promille gehabt haben.
Immerhin konnte ich mal wieder schlafen, das habe ich von Donnerstag auf Freitag nicht, ich schlaf auch sonst nur wenig. Und das nicht, weil ich im i-net bin. Ich bin im i-net, weil ich nicht schlafen kann.

Ich hasse es, ich mag es langsam nicht mehr, das scheiss gefühl, es ist niemand da, und mein gefühl sagt mir was anderes...
Das ist doch nicht normal?!?!

Und das will ich nicht mehr

Ich weiss nicht wie damit fertig werden, was damit machen. Andere sagen man solle mit dem Herzen leben (=den Gefühlen) und den Verstand einfach abstellen. Ich will endlich diese Gefühle und den Scheiss abstellen.
Das geht nicht...


18.10.2008 21:11:20  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Zora am 18.10.2008 21:11:20
Wenn ich wüsste, wieso ich so bin, wie ich bin, wies ich immer und immer wieder so scheiss Gefühle habe, die überhaupt keinen Zusammenhang zur Realität haben, wenn ich mich nicht immer und immer wieder fragen würde, wer ich bin, wies ich überhaupt lebe, mir wünsche, nicht zu leben, mir wünsche, dass es vorbei ist, entweder diese Gefühle und Gedanken oder mein Leben...
Ich weiss es nicht. Ich kann es nicht erklären.


Erst heute war ich mal wieder im Park, bei dem schönen Wetter, und bin auf derselben Bank gesessen wie vor bald 2 Jahren auch und hab an die ersten Wochen/Monaten nach der Erkenntnis und dem Eingeständnis "Ich bin Oss" gedacht.

Ich hatte mir damals genau dieselben Fragen stundenlang gestellt und nach Antworten gesucht.
Warum bin ich so? Warum passiert gerade mir das? Ich bin nicht der Typ für sowas. Bin ich krank? Warum bin ich so allein? Was mache ich falsch? Warum will keiner was von mir wissen, nicht wirklich? .............

Auf viele Fragen habe ich bis heute keine Antwort gefunden. Und bin mittlerweile so weit, das ich diese auch nicht brauche. Oftmals ist mir auch aufgefallen, das es tatsächlich nur an mir lag. Aber an meiner eigenen falschen Interpretation der Dinge durch meine eigene Unsicherheit!

Aber es kommt immer noch vor, das es so depressive Tage wie heute gibt, wo ich mich frage: warum boxe ich mich so alleine durch? Das ist doch nicht normal.
Doch mittlerweile denke ich das ist normal. Und je mehr man mit sich selbst ins Reine kommt, sich nichts mehr vorwerfen braucht, desto weniger räzelt man an sich rum und stellt sich diese Fragen.

Ich kann dir nur raten, diese Fragen und diese Gefühle einfach zu zu lassen, sie aber nicht im Internet oder Alkohol zu ertränken. Und je mehr du vom Internet (Evt auch Alkohol?) loskommst und zu dir findest, desto eher stellen sich auch diese "Selbstzerstückelungen" ein.


19.10.2008 17:16:12  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo zora
beim lesen deines Tagebuches ist mir einiges aufgefallen:
dein studium nimmt dich sehr in anspruch,was sich auch auf dein essverhalten auswirkt.
das verhältnis zu deinen eltern: am liebsten würdest du deine
momentanen empfindungen ihnen offenbaren,aber du findest nicht den mut dazu ,daher schreibst es eher in dein tagebuch.
auch der wunsch nach einer festen beziehung ,kann ich aus deinen zeilen entnehmen.
wenn man allein lebt ,fällt einem schneller die decke auf dem
kopf und das mit dem schwänzen der bibelstunde und das genießen der sonne hat doch gezeigt das dir ein tapetenwechsel gut tuen würde . mal raus aus der gewohnten umgebung ,einfach mal abschalten und sei es nur ein wochenende bei deinen Eltern oder freunden.



bearbeitet von tinitus am 19.10.2008 20:32:57
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
19.10.2008 20:32:00  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen

Ja, mein "Suchtbekenntnis" liegt nun 5 Monate zurück... Hat sich viel getan, positives, negatives...
Joa, auch ich bin nicht der Typ für sowas. Ich bin auch nicht der Typ für son Alk-Absturzt.

Ja, kann sein, dass vieles wirklich nur an mir liegt. Falsche Wahrnehmung... verschobene Wahrnehmung... Vielleicht ein Teil meine Ausstrahlung? Keeeine Ahnung...

Ja, Wunsch nach einer festen Beziehung ist wohl schon da und gleichzeitig Angst davor. Angst, jemandem so nahem zu sein, vor allem Angst, jemanden so nahe an sich ranzulassen. Das würde auch bedeuten, Gefühle zu teilen. Kann das gut gehen? Mit mir?
So wies gerade jetzt ist? Wies gerade jetzt aussieht, in mir? Um mir?

Tapetenwechsel... Ich wohn ja erst seit 2 Monaten hier, kann es schon sein, dass das jetzt schon nötig ist?

Ich überlege mir, mir psych. Hilfe zu holen.... Keine Ahnung, lieg da noch sehr im Unreinen mit mir, grosse Zweifel... AngstBoah! - Überrascht

Zora


21.10.2008 02:00:51  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zora, dafür möchte ich Dir wirklich Mut machen! Du solltest das tun! Weißt Du, psychologische Hilfe zu suchen, ist KEINE Schande! Vielmehr gehen oft gerade die zu einem Psychologen, die intelligent sind, ihr Leben neu ordnen und hinterfragen wollen! In den USA hat fast jeder einen eigenen Analysten, da ist das völlig normal! Bei uns auch - nur kursieren in Deutschland häufig immer noch Vorurteile.

Kurzum: Wenn Dir Dein Leben etwas wert ist, und davon gehe ich mal aus, dann solltest Du Dir einen wirklich guten Experten suchen und mit dem mal in aller Ruhe von Angesicht zu Angesicht quatschen! Mach hinne! .-))

Alles Gute,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.10.2008 07:37:23    
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (4) 1 [2] 3 4 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Zora - Start: 18.05.08

.: Script-Time: 0,078 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 629 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at