Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Ausstiegstagebuch Nosepicker Start 11.12.2007
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ausstiegstagebuch Nosepicker Start 11.12.2007
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Zusammen.

Ich beginne heute, mein OSS-Ausstiegstagebuch zu schreiben. Ich bin bereits bei Tag 5 und alles läuft gut bisher. Klar, ist das noch keine große Sache aber es stimmt mich doch zuversichtlich. Ich denke ab jetzt nur von Tag zu Tag und sehe jeden "sauberen" Tag als Schritt in die richtige Richtung. Wen meine bisherige wenig ruhmreiche OSS-Geschichte interessiert, kann das gerne im Forum unter dem Thema "Mein neuer Anfang..." nachlesen. Ich hoffe sehr, dass der Austauch von Erfahrungen hier mich auf meinem Weg stärken wird und dass ich auch anderen irgendwann etwas zurückgeben kann.

Auf dass noch viele solcher Einträge folgen werden.


15.12.2007 16:58:19  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Viel Glück und Kraft, Nosepicker! Auf alle Fälle hast Du den richtigen Weg eingeschlagen!freuendes Smilie

Gruß
baer40


15.12.2007 17:07:10  
fighterwomenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 103
Mitglied seit: 18.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Nosepicker!

Von mir ein herzliches Willkommen im Forum!

Und schon mal congratulations zu den ersten 5 Tagen OSS frei!!
Es werden bestimmt och viele folgen!!

Viel Erfolg auf deinem Weg!

Und auf weitere gute 24 Stunden

fighterwoman


16.12.2007 01:14:06  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Zusammen. So. jetzt bin ich schon bei Tag 7 und heute abend ist die erste Woche rum. Bisher bin ich nicht ernsthaft in die Versuchung gekommen, rückfällig zu werden, was auch in erster Linie daran liegt, dass ich alle Gefahren möglichst gemieden hab. Aber ich denk das ist ja am Anfang auch sinnvoll. Hab auch angefangen, ein Buch über Sexsucht und Onlinesexsucht zu lesen..."Wenn Bilder süchtig machen". Mal schauen ob's mir hilft, die Hintergründe meiner Sucht besser zu verstehen. So, jetzt mach ich den Rechner aber erst mal wieder aus. Hab heut einiges zu tun. Schließlich steht ja bald Weihnachten an.

Danke für die aufmunternden Worte,

Nosepicker


17.12.2007 10:05:13  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline



7 Tage,das hört sich gut an Nosepicker. freuendes Smilie

Gruß tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
17.12.2007 17:24:31  
fighterwomenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 103
Mitglied seit: 18.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Die erste Woche!! Und es werden noch viele folgen!!freuendes Smilie


17.12.2007 19:54:34  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi liebe Leute!

danke fighterwoman und tinitus, ich hoffe auch dass das erst der Anfang ist. Also bisher wars auf jeden Fall seltsamerweise nicht so schwer wie ich dachte. Aber das macht mir auch ein wenig Angst... denn ich hab mich schon einmal stark gefühlt (bei meinem letzten erfolglosen Versuch) und musste dann merken, wie schwach ich eigentlich doch war. Ich muss heute Abend zu allem Überfluss viel am Rechner fürs Studium machen und keiner meiner Mitbewohner ist da, der mich ablenken könnte...Hmm...aber ich werd nicht schwach werden!!!! Hoffentlich. Morgen fahr ich zu meiner FreundinBreites Grinsen Endlich!!! jaja..scheiß Fernbeziehung! Ich werd mich daher wohl bis anfang Januar nimmer melden. Aber das soll nicht heißen, dass ich Euch nicht allen die Daumen drück und natürlich auch mir Zwinkern... naja, aber wenn ich bei meiner Süßen bin kann ich mir zumindest bei mir eh nicht vorstellen, dass ich rückfällig werd.

Also frohe Weihnachten, kommt gut ins neue Jahr und macht was sinnvolles.

Bis denne dann.


18.12.2007 22:28:08  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi.

Bin jetzt beit tag 11 und alles läuft soweit gut. Die ersten beiden Tage mit meiner Freundin waren so schön wie schon lange nicht. Bin grad sehr glücklich. Aber eines verunsichert mich... In den letzten beiden Nächten hab ich davon geträumt, wie ich rückfällig werde und war dann morgens immer heilfroh, dass es nur ein Traum war. Ich versteh das nicht. Da hab ich tagsüber nicht einen Moment des Verlangens danach und träum dann so einen Scheiß!

Mann ich hab tierische Angst davor, dass ich mich zu sicher fühl. Bis jetzt liefs mit "ich konzentrier mich drauf es nicht zu wollen" echt super. Aber jetzt bin ich bei meiner Freundin und daher ohnehin in so einer Art 'heilen Welt'. Wenn ich dann aber in zwei Wochen wieder alleine bin... Ich hoffe einfach dass ich dann mit dem gleichen Willen da weitermachen kann wie ich aufgehört hab.

Grüße, und bis die Tage,

Nosepicker


22.12.2007 16:03:29  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Oh Mann oh mann!

heute ist mein 27. Tag und ich hab alles kaputtgemacht, wofür ich die letzten 4 Wochen gekämpft hab.

Ich hab schon die letzten Tage, als ich noch bei meiner Freundin war gemerkt, dass es langsam schwer wird. Aber jetzt wo ich wieder allein bin, hab ich das gemacht wovon ich mir doch so sicher war, dass ichs nie wieder tue. Ich hab zwar ne Kindersicherung auf meinem Rechner...aber z.B. youtube ist trotzdem zugänglich weil ich dachte, ich könnte mit sowas umgehn... Naja... Ist zwar im Grunde nur "harmloses Zeug" aber es reicht, um stundenlang davor hängen zu bleiben und zu merken, wie in einem der Wunsch keimt, die Kindersicherund irgenwie zu umgehen...

Naja...ein Trost bleibt. Ich hab mich nicht dabei befriedigt sondern habs nach stundenlangem Ringen geschafft, auszusteigen. Bin trotzdem nicht stolz drauf.

Was ich eben auch in den letzten zwei Wochen Abstinenz gemerkt hab ist, dass es mit "ich tu's nicht mehr" nicht getan ist. Im Grunde ist meine ganze sexuelle Wahrnehmung völlig gestört. Es reicht ein bloßer kleiner Reiz (der eigentlich überall auf einen lauert) um mich nervös zu machen und in meinem Kopf Bilder ablaufen zu lassen. Hört das irgendwann auf? Bekommt man irgendwann, wenn man den Bildern fern bleibt, keine "Pornogedanken" mehr beim Anblick von Schlüsselreizen? Ich kann mir leider eine Therapie nicht leisten, muss mich also selber hinkriegen.

In dem Buch das ich gerade lese ("Wenn Bilder süchtig machen") gehts gerade um den familiären Hintergrund, aus dem eine Sexsucht entstehen kann...War schon komisch, traf eigenlich fast alles auf meine Familie zu...

Die Zeit mit meiner Freundin war echt schön, obwohl wir uns zwischendurch wieder etwas öfter gestritten haben...Ich glaube aber, dass uns die Zeit alles in allem gut getan hat.
Jetzt liegen Wochen mit viel Arbeit vor mir. Hoffe mal, dass mir das hilft mich wieder aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Naja, frohes Neues.....und auf ein Neues.

Nosepicker



bearbeitet von Nosepicker am 07.01.2008 19:05:08
07.01.2008 18:52:32  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi.

Ich bin total am Ende. Nach meinem ersten "kleinen" Rückfall war mein wille irgendwie gebrochen und ich bin total aus der Bahn geraten... Jetzt ist Tag 32 und ich stehe wieder am Anfang. Ich weiß ja nicht, ob überhaupt irgendjemand das liest... aber ich weiß wirklich nicht weiter. Ich hab die meiste Zeit der letzten Tage und Nächte damit verbracht, vor meinem scheiß Rechner zu sitzen und auf Seiten zu surfen, die ich nicht durch meine Kindersicherung gesperrt hab. Man braucht nur genug Geduld um alles zu erreichen was man will. Ich fühl mich so beschissen. Ich bin ein Lügner und ein willenloser Sklave meiner Sucht.

Ich hatte nach meinem Rückfall richtig gemerkt, wie mein Wille wie ein Kartenhaus in sich hineingestürzt ist... So nach dem Motto "Jetzt hab ich schon nen Rückfall gehabt, jetzt kommts auf das eine Mal mehr auch nicht an." So ein Schwachsinn! Und jetzt steh ich wieder am Anfang. Deshalb ist heute wieder der Tag 0 meines Kampfes. Ich bin einfach nicht stark genug... Warum?

Warum brauche ich das? Fühl ich mich im Leben nicht genug bestätigt? Ich hab alles was ich mir wünschen kann. Eine wundeschöne und tolle Freundin die mich aufrichtig liebt, ein super Studium, in dem ich Anerkennung bekomme.... und doch mag ich mich irgendwie nicht...Ich hab kaum selbstbewusstsein, obwohl alle in mir eine selbstbewussten Menschen sehen. Ich seh nämlich eigenlich gar nicht schlecht aus und bin an sich jemand, den man als "sympatischen Typen" beschreiben würde...glaub ich. Aber in mir ists hals anders. Irgendwie verbinde ich im meinem kranken Kopf Bestätigung, Anerkennung und Selbstewusstsein mit Sex und Pornographie. Die Pornowelt ist dabei die "Traumwelt" in der ich der tolle Macker bin den alle Frauen toll finden und dem sie sexuell hörig sind. Dabei brauch ich das doch gar nicht. Warum verstehe ich das alles im Grunde, kann es aber so schlecht umsetzen????!

Ich muss jetzt erstmal schlafen und dann morgen kämpfen.
Tag für Tag für Tag.

Ab jetzt schreib ich jeden Morgen hier rein.
Nur um mich daran zu erinnern, was ich wirklich will.

Liebe, Glück und Vertrauen.
nicht Selbstzerstörung, illusorische Gefühlsvorteuschungen und Parallelexistenzen.

Jetzt muss ich das nur noch im mein Bewusstsein kriegen.

Wenns weiter nichts ist...Schüchtern!

gute nacht.


bearbeitet von Nosepicker am 12.01.2008 05:30:01
12.01.2008 05:28:23  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Nosepicker, ....

ja, was Du beschreibst, nennt man SUCHT! ... Wäre es so einfach aufzuhören und auszusteigen, dann wäre es allemal eine unangenehme Angewohnheit gewesen. Sucht ist eine richtige Krankheit, die Du nicht mit Medikamenten bekämpfen kannst, sondern ganz allein nur mit Deinem eisernen Willen! Wie unglaublich schwer das ist, wissen hier die meisten von uns!

Okay, was bleibt jetzt? Du könntest ganz aufgeben und damit den Rest Deines Lebens wegwerfen. Du könntest aber auch den Kampf von Neuem aufnehmen, und ich denke, das willst Du ja auch, nicht wahr?

Treffe dieses Mal gezielte Maßnahmen für die Krisenmomente, in denen der Suchtteufel zuschlagen will. Eine Beschäftigung z.B., die Du jedes Mals sofort und unverzüglich durchführst. Installiere Sicherungsprogramme, beginne ein neues Hobby, fahr den Rechner immer wieder runter und führe Aufzeichnungen über Deine Soll- und Ist-Zeiten. So "gerüstet" wirst Du ein bisschen sattelfester.

Gut, und schreibe hier weiter, Du glaubst nicht, wie viele Deine Beiträge lesen, auch wenn nicht immer eine Antwort hier steht.

Also, auf ein Neues und VIEL ERFOLG,
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
12.01.2008 07:09:09    
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Klar. Ich will aufs neue kämpfen. Um aufzugeben, dafür ist mir mein Leben und der Traum von einer gesunde Zukunft viel zu wichtig. Aber ich habe Angst davor, irgendwann genau an diesem Punkt zu stehen: am Punkt der Resignation. Wenn ich in diesem Forum nicht so viele Beispiele dafür sehen würde, dass ein Ausstieg möglich ist, wäre ich wahrscheinlich schon längst dort.


Zum Thema Hobby suchen...
Ich werd mich in den nächsten Tagen mit meinen Mitbewohnern in nem Fitnesstudio anmelden. Ich glaub das tut mir ohnehin gut. Wenn ich mir überlege, dass ich jede Minute, die ich bisher sinnlos mit meiner Sucht verschwendet habe, Sport gemacht hätte, mann dan wäre ich richtig durchtrainiert...Cool

Also, weiter mit Tag 1 und hoffentlich mit mehr Erfolg.

Grüße, Nosepicker



12.01.2008 15:32:21  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Leute.

Tag 4...Hmmm läuft irgendwie ganz okay, aber gestern nacht nachdem ich mal wieder ne Nachtschicht für mein Studium einlegen musste bin ich vorm Fernseher hängen geblieben und hab idiotische Softpornos angeschaut...habs dann aber zum Glück nach einiger Zeit gelassen. Es ist schwer, aber ich will nicht mehr schwach werden. Ich darf nur nicht immer denken "Ich habs doch im Griff. Es wird schon okay sein, wenn ich nur mal n bissle reinschau." Weil das ist es nicht. Früher oder später hab ich mich dann doch wieder nicht im Griff und ich rutsch immer tiefer zurück in alte Verhaltensweisen. Warum denke ich, dass mir das etwas gibt? Warum will ich das? Was erwarte ich mir davon? Diese Fragen stelle ich mir in Momenten des süchtelns oft... aber kann keine Antwort darauf finden. Meistens habe ich es dann doch getan, weil das Gefühl zu stark wurde. Aber ich glaube dass meine Antwort darauf sein sollte "Nichts gibt es mir! Und darum werde ich es jetzt auch lassen! Es gibt so viel anderes, was ich jetzt tun könnte, was mir so viel mehr gibt." Gestern wäre das z.B. schlafen gewesen. Tja. Dafür bin ich heute eben noch müder als ich hätte sein müssen. Gut gemacht...


15.01.2008 18:35:22  
Eddyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 104
Mitglied seit: 28.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Nosepicker am 15.01.2008 18:35:22

Tag 4...Hmmm läuft irgendwie ganz okay, aber gestern nacht nachdem ich mal wieder ne Nachtschicht für mein Studium einlegen musste bin ich vorm Fernseher hängen geblieben und hab idiotische Softpornos angeschaut...habs dann aber zum Glück nach einiger Zeit gelassen. Es ist schwer, aber ich will nicht mehr schwach werden.



Genauso war es bei mir auch mit den Softpornos und Stripshows in den letzten Tagen. Ich hab mir gesagt: "Das ist schon okay, schließlich sind das ja keine Pornos..."

Das war aber ganz klar die falsche Strategie. Wenn du als OS-Süchtiger Softpornos im Fernsehen schaust ist das im Prinzip genauso schlimm, wie wenn du ins Netz gehst um nach Pornos zu suchen, weil dein Körper in beiden Momente nach diesen Reizen oder Kicks verlangt. Dein Körper kann da nicht zwischen Softporno und harten Filme unterscheiden - Hauptsache das Verlangen wird befriedigt. Deshalb ist man in solchen Momente auch wieder richtig im der Sucht drin, obwohl man ja keinen wirklichen Porno schaut.

Ich habe diese Situation in den letzten Tagen oft selber gehabt und die softe TV-Erotik als Ersatz benutzt. Das bringt einen aber kein bisschen weiter!




16.01.2008 15:52:34  
Nosepickerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 19.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey Eddy.

Du hast vollkommen Recht. Ich merk ja in diesen Momenten selber, wie plötzlich alles wieder hochkommt: Das herz schlägt schneller, das Gehirn wird nach und nach immer betäubter, der Wille verkriecht sich, körperliche Bedürfnisse, wie Schlaf, essen, trinken, usw. werden ausgeblendet. Und da machts auch keinen Unterschied, ob ich die Sache "zu Ende bring" oder nicht. Mir ist absolut bewusst, dass das wieder ein neuer Rücklschlag war.

Aber ich gebe nicht auf!
Zur Zeit ist meine Freundin bei mir und ich denk gar nicht an Pornos. Die Liebe zu ihr gibt mir so viel mehr als der ganze os-shit. Wen ich doch nur immer so genau wüsste, was ich wirklich will. Das schlimmste ist für mich, dass ich mir in starken Momenten der Sucht tatsächlich einreden lasse, es sei icht so schlimm, sie zu hintergehen, sie findets ja eh nicht raus. Was für ein Riesenarsch bin ich eigentlich?! Normalerweise hab ich schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich jemandem nur ne kleine Notlüge servier. Naja im Endeffekt ist halt doch meine freie Entscheidung, deshalb machts auch keinen Sinn alles auf die Sucht zu schieben. Ich bin ja nicht das Opfer, sondern der Täter in diesen Augenblicken. Das sollte man nie vergessen. Selbstmitleid hilft einem nicht weiter.

Deshalb, weitermachen!

Eddy, ich drück dir die Daumen, dass Du deine wahren Worte in Taten umsetzen kannst! Wir lassen uns nicht von uns selbst besiegen!

Grüße, Nosepicker


18.01.2008 08:21:30  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Ausstiegstagebuch Nosepicker Start 11.12.2007

.: Script-Time: 0,174 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 148 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at