Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » So hat die Beziehung ein ende gefunden wegen der Sucht...
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
So hat die Beziehung ein ende gefunden wegen der Sucht...
d-a-vfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

erstmal wollte ich sagen das es ein echt tolles Forum ist.
Es hat mir viel über das Thema gezeigt...

Meine Geschichte geht so:

Ich war 5 Jahre mit meiner Freundin zusammen bzw. eigentlich waren wir uns näher als nur eine Beziehungsfreundschaft. Ich würde sie schon Lebensgefährtin nennen.
Doch vor ein paar Monaten kam der große Umbruch.
Sie hat von einen Arbeitskollegen von Second Life erfahren und sich auch gleich angemeldet. Am anfang fand sie es nicht so prall und benutzte es nicht allzu oft . Noch nach einigen Tagen und ihrer Arbeitslosigkeit verschwand sie immer öfters in der Virtuellen Welt. Es wurde dann von Tag zu Tag schlimmer mit ihr... Da sie halt Arbeitslos war hatte sie auch viel viel Zeit dafür. Ich Alltag war wie gefolgt : Um 14 uhr aufstehen, Frühstücken evtl etwas einkaufen und dann so ab 16 uhr Second Life... das ging dann ununterbrochen bis 5-6 uhr morgens (!).
Jetzt hat sie zwar einen Job doch was macht sie wohl als erstes wenn sie von der Arbeit nachhause kommt...
Jetzt hat sie sogar noch einen Job als Tänzerin in diesem Spiel und MUSS sogar an bestimmten tagen dort sein.

Mich vernachlässigte Sie immer Öfters... Ich hab mich oft mit ihr über diese Sch*** geschritten und sie immer darauf hingewiesen das sie Süchtig sei und ich dabei Leide und nicht mehr so weiter kann !
Doch ich wurde immer mehr nur ein Störfaktor in ihren Leben.
Sie meinte das es Ihre Freizeit ist und sie da machen kann was sie will... Sie meint das sie nun mehr Zeit für sich haben will. Da sie auch anscheint grad nicht mit ihrem Leben zufrieden ist nutzt sie das Spiel als Flucht von der Realität (das das der Falsche weg ist habe ich ihr oft gesagt...)

Naja, wie gesagt wir stritten uns verdammt oft deswegen und sie wurde unerträglich. Sie hat sich kein bisschen mehr um die Beziehung gekümmert oder um sonst was. Ihre Freundschaften vernachlässigte sie genau so viel wie den Haushalt (sprich sie räumt nicht mehr auf etc.)
Schlimm finde ich auch den Aspekt das sie halt viel mit irgendwelchen Männern dort sich an flirten lässt während ich noch neben ihr auf der Couch saß...Schließlich sagte sie auch zu mir das sie sich in jemand anderen ausm SL verguckt hat (mein Herz ist in diesen Moment in tausend stücke zerfallen...)

Neulich habe ich Ihr dann gesagt das sie sich Entscheiden soll... der PC oder Ich.
Ihre Antwort war "Ich gebe das für NIEMANDEN auf..." Das war für mich dann das Zeichen das ich unerwünscht bin.
Ich habe darauf hin dann die Beziehung beendet weil sie ja immer meinte das sie grad keine Beziehung haben will (ja klar weil das die Zeit für Second Life stehlen würde...).

Also trennten wir uns... ich habe ihr oft von diesen Forum erzählt und gesagt das es hier Fälle gibt die vom Verhalten 1zu1 zu ihr Passen und das sie Süchtig sei und dadurch Blind ist.Hab ihr sogar ein paar Seiten hier ausgedruckt und gebeten es bitte zu lesen (was denkt ihr was sie gemacht hat ? natürlich nicht gelesen...) Aber sie hört halt nicht mehr auf mich...

Auch wenn sie jetzt meint das sie nicht jeden tag im SL ist (1x inner woche hat sie mal nicht gespielt...) sitzt sie am PC und chattet mit anderen Leuten (myspace,msn messenger und co.)
Mich hat das alles immer sehr mitgenommen.

Ich hab wirklich einiges versucht. Wollte ihr zeigen wie schön das Reale Leben ist doch alles war für sie Langweilig und uninteressant...

Auch ihre Freunde merkten das sie sich verändert hat doch ihr ist das alles egal...

Jedenfalls habe ich jetzt komplett den Kontakt zu ihr abgebrochen weil ich einfach nicht mehr weiter kann... Es macht mich fertig zu sehen wie sie ein Opfer der Virtuellen Welt geworden ist und wie verblendet sie zurzeit agiert
Ich weis nicht was ich hätte noch tun sollen.... vielleicht wird sie einfach merken was sie tatsächlich getan hat und wen sie dabei verloren hat (doch für mich ist der Zug abgefahren... )

Das war einfach jetzt etwas was ich los werden wollte...


20.11.2007 12:23:26   
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du hast vollkommen richtig gehandelt. Mehr kann ich dazu gar nicht groß sagen. Mich hat bei meiner Ex-Freundin schon alleine das Herumwuseln im Internet mit ICQ und Flirtseiten usw. angekotzt, ständiges Herumschreiben mit irgendwelchen Kerlen und so, wo ich nie wusste, was es damit auf sich hatte. Ich bin kein eifersüchtiger Kerl eigentlich, aber wenn andere Leute andauernd mehr Aufmerksamkeit bekommen als ich, dann brauch ich mit dem Mädel keine Beziehung zu führen.

Wenn ich mir dann deine Geschichte mit Second Life anhöre...schlimm. Wie gesagt: Du hast es richtig gemacht. Wenn ihr der Mist wichtiger ist als du, dann sieh zu, dass du Land gewinnst. Da ist nichts mehr zu holen für dich, du würdest dich damit nur selber belasten, wenn du vergeblich versuchen würdest, daran etwas zu ändern.

Wie ich immer gerne zu sagen pflege: Eine Beziehung ist keine One-Man-Show. Für die Erkenntnis habe ich LANGE gebraucht.


20.11.2007 13:36:20  
d-a-vfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


habe grad den Artikel hier über Co-Abhängigkeit gelesen und mich da deutlich wiedergefunden...
ich meine ich habe ich Vorwürfe gemacht und gesagt was besser für Sie wäre usw.
Das ist der einzige Punkt wo ich über mich sagen würde, das ich das falsch gemacht habe und sie wahrscheinlich noch mehr von mir Distanzierte...


20.11.2007 14:13:41   
d-a-vfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Sammy1980 am 20.11.2007 13:36:20
Mich hat bei meiner Ex-Freundin schon alleine das Herumwuseln im Internet mit ICQ und Flirtseiten usw. angekotzt, ständiges Herumschreiben mit irgendwelchen Kerlen und so, wo ich nie wusste, was es damit auf sich hatte. Ich bin kein eifersüchtiger Kerl eigentlich, aber wenn andere Leute andauernd mehr Aufmerksamkeit bekommen als ich, dann brauch ich mit dem Mädel keine Beziehung zu führen.


das ist bei mir genau so... ich bin nicht eifersüchtig, aber es ist halt nicht schön anzusehen das ihr irgendwelche kerle halt Komplimente und ihr "schöne augen" machen. Sowas hat mich halt fertig gemacht dann wurde ich vielleicht eifersüchtig, klar !



20.11.2007 15:12:08   
Blacktearfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 13
Mitglied seit: 27.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo,

also erstmal kompliment für die kraft letztendlich dann die klare grenze gezogen zu haben. mitsamt den schmerzhaften konsequenzen leider natürlich.

ich hab so eine ähnliche situation knapp 3 jahre durchgezogen. es gab da noch kein sl, wow etc, aber eben chat, icq, flirtzeugs, etc. und habe die kraft damals nicht aufbringen können und mir durch selbstvorwürfe etc. im endeffekt mehr geschadet als sie sich selbst damals durch ihre onlinesucht.

du hast das genau richtig gemacht. ich kenne die situation mittlerweile aus der anderen perspektive, habe über 3 jahre extrem wow gezockt und bin erst seid kurzem "clean". kenne das gefühl wenn das künstliche beginnt die eigene welt zu werden. man verarmt emotional, lebt in einem teufelskreis und ist im grunde genommen nicht mehr ganz zurechnungsfähig, auch wenns hart klingt. wenn auch nur irgendwer kritik geübt hat, oder die gefahr bestand das ich mal ne längere zeit (also also ab 1 tag offline) nicht on kommen konnte, war ich hochaggresiv. dazu war ich in dem zeitraum ebenfalls eine zeitlang arbeitslos und dadurch zeit quasi endlos vorhanden. 18 stunden täglich on war da keine seltenheit.
es ist diese heile welt ohne probleme, die so verdammt süchtig macht und gefährlich ist. sl halte ich allerdings für noch weitaus gefährlicher als wow.

so wie du es beschreibst war der schlußstrich die einzige konsequenz, die du ziehen konntest. man ist ab einem gewissen punkt nicht mehr für kritik ansprechbar, aus angst man will einem was wegnehmen. da hilft nur die knallharte ankündigung, der pc oder ich. wenn du glück hast setzt nach der ersten "trotzreaktion" irgendwann ein denkprozess ein und man kann dann nochmal miteinander reden. es kann natürlich auch gar nichts passieren, dann mußt du natürlich damit leben irgendwie, was jetzt natürlich ganz schlau klingt. aber da muß man egoistisch sein und sich aus der co-abhängigkeit befreien.


20.11.2007 18:40:33  
d-a-vfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


ich mach halt nur oft den fehler und suche den kontakt bzw. das gespräch mit ihr... es ist halt verdammt schwer für mich sie wirklich loslassen... ich liebe sie halt noch immer und ich vermisse sie auch.
Aber ich denke das das alles nur noch schlimmer macht... ich weis grad wirklich nicht wie ich das alles meistern soll.



20.11.2007 19:07:52   
nicky2009fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 16.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo D-A-V
meine Geschichte konntest du ja hier lesen...
deine Geschichte hat mich ganz schön ergriffen...du durchlebst im Moment genau das gleiche was mein Mann mit mir durchmachen mußte...doch er hat nicht aufgegeben und mich aus dieser verflixten Pixelwelt befreit..
meine SL Geschichte hat meinem Mann viel abverlangt und er hat oft darüber nachgedacht mich zu verlassen,weil er gegen diese virtuelle Welt nicht ankam..immer wieder raffte er sich auf um die Frau wieder zu bekommendie er einst geheiratet hatte... irgendwann kamen mir die ersten Zweifel an meinem 2. Leben..bis ich mir allerdings meine Sucht eingestehen konnte verging wertvolle Zeit und ich kann es nicht wieder gut machen was ich meinem liebsten Menschen damit angetan habe..
für mich kann ich nur sagen das meine erschaffene Marie (mein Avator) immer mehr die Kontrolle über mich übernahm
ich hatte immer das Gefühl neben mir zu stehen und ich mußte zusehen wie Marie mein reales Leben immer mehr beeinflußte und ich war kraftlos mich dagegen zu wehren..
erst als "Marie" SL zu meinem Rl machen wollte spürte ich die Kraft zu kämpfen..
zusammen mit meinem Mann habe ich es geschafft "Marie" zu besiegen..
wir wünschen Dir die Kraft alles zu überstehen und deiner "Ex-Freundin" die Erkenntnis das sie ein Suchtproblem hat und feststellt das diese Pixelwelt das reale Leben nie ersetzten kann/wird..
LG
nicky



21.11.2007 12:42:33  
Firedragon76fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 07.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi!
Habe mich extra wg. dieser Thema angemeldet weil ich auch so ein Problem habe. Mein Mann hat immer online Kriegspiele gespielt und war bis vor ca. einem Jahr auch häufig ein Streitpunkt. Nur wg. die Zeit dass er dort verbracht hat. Vor 2 Monate hat ihn jemand den Second Life gezeigt und jetzt ist er sehr beliebt dort und verbringt jede freie Moment dort. Er sagt es ist nur ein Spiel aber ich sehe schon was da abgeht und ehrlichgesagt gefallt es mir gar nicht dass er rum schmüst mit anderen Frauen etc. Ich konnte auch einfach gehen aber wir haben auch 2 ganz lieben Kindern. Für die ist es auch nicht leicht. Er arbeitet noch zwar, aber sobald er zu Hause ist.. an mit dem PC und weg mit der Familie. Jetzt wg. dem Spiel will er trennen damit er "seine" Leben machen kann wie er will. Ich bin so verzweifelt! Er meint ich bin einfach nicht offen und darum ist es ein Problem. Wir sind schon 12j zusammen und es ist für mich so unglaublich dass mann wg. sowas, ALLES wegschmeissen konnte. Ich bin immer in überlegen ob ich nicht vielleicht übertreibe. Ich versuche Verständnis zu haben aber ich bin auch eifersuchtig nicht weil er mit anderen Frauen chattet, sondern, weil für mich hat er überhaupt kein interesse mehr zum reden oder sonst was. Nur dass ich ihn mal was vom englischen übersetze! Jetzt wo ich auf diesem Forum gestoßen bin war mir klar dass anderen auch darunterleiden. Dass macht es nicht besser aber ich fühle mich dann nicht mehr allein.

Danke für's zuhören (-lesen) ;-)




07.04.2008 12:40:30  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Firedragon,

hast Du irgendwo Hilfe? Liebe Freunde oder Verwandte?
Deine Eifersucht und das Gefühl, vernachlässigt zu werden, ist durchaus berechtigt und KEINESFALLS hysterisch oder übertrieben. Es müsste Deinem Mann nur jemand den Spiegel vors Gesicht halten! Leg ihm doch mal unsere Internetadresse auf die Tastatur. Einfach nur so, ohne weiteren Kommentar: FORUM auf www.onlinesucht.de

Vielleicht bringt es ja was? Ich hoffe es und wünsche es Dir/Euch!

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
07.04.2008 12:46:51    
Firedragon76fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 07.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

Dass dumme ist ich bin alleine hier da ich aus den Staaten komme. Nicht dass ich keine Hilfe von denen bekommen wurde aber dann müsste ich zurückziehen. Nur die Kinder zuliebe möchte ich keine rasche entscheidungen machen. Aber gut tut's denen auch nicht wenn ich immer einen emotialen Wrack bin.
Ich wünsche dass es mir alles egal wäre aber ich kann mich nicht so abschalten wie er.
Danke für den Rat und ich werde ihn auch die Adresse geben. Ob er es sich anguckt, dass ist eine andere Sache.

Noch mal vielen Dank für den Emotialen-Unterstützung.

Habe übrigens bei mehreren Stellen angerufen wg. Online-Sucht und Ehe-Krisen, alle sind total ausgebucht und nehmen keine andere Patient/Klienten an. TOLL!!Razz - ällabätsch


07.04.2008 20:29:32  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


,,, vielleicht magst Du es hier mal versuchen:

www.onlinesucht.de/hilfsangebote.pdf

Vielleicht hast Du Glück!

Alles Gute,
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
07.04.2008 21:30:17    
Firedragon76fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 07.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Super, vielen Dank!

Habe gestern eine Ultimatum gestellt und halbe Stunde später habe ich ein Jobangebot bekommen. Morgen habe ich Vorstellungsgespräch und wenn alles gut läuft dann bin ich nicht mehr finanzial von ihm abhängig.

Er hat mich in Panik auch gesagt ich sollte mitspielen beim SL und sogar mich als sein Partnerin angeben aber ich habe abgelehnt, natürlich. Was soll denn aus den Kindern werden wenn Mama und Papa da drin gefangen sind? Ich kann einfach nicht fassen wie er sich das vorstellt. :confused:

Egal, danke für die Liste, habe mich gleich bei 2 gewendet und ich fühle mich auch stärker und nicht mehr so verzweifelt. Ich werde mich melden um zu sagen wie die Sachen gelaufen sind und hoffe dass alle anderen in dieser Situation auch davon profitieren können.

Herzlichen Dank für die Unterstützung und bis Bald!!



08.04.2008 09:41:04  
XenaSuefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 23.03.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo , dein beitrag kommt mir sehr bekannt vor .

Ich habe durch Second life mein Ehemann verloren . Er spielte dieses Spiel auch und lebte nur noch in seiner Virtuellen Welt .
Am anfang Spielte er es selten , nach einer Zeit saß er nur noch davor und seine SL Freundin wahr ihn wichtiger wie ich . Er veränderte sich immer mehr , würde argressiv , schlug mich , er stand nur noch auf um zu essen oder wenn er mal auf Klo musste . wochenende ging er nicht mal schlafen , wenn ich aufgestanden bin , sagte er mir ich wahr noch nicht im Bett. Er ging nicht mehr weg ... nichts . Und wenn wir mal weg waren z.b. Geburtstag , sagte er ich muss aber um 20.00 wieder zuhause sein , weil er in SL arbeiten musste .Ich durfte ihn nicht ansprechen , sonst gab es ärger . Seine SL Freundin bekamm nettere Worte zu hören wie ich . Sie schrieben sich wie sehr sie sich lieben , sogar Sex hatten sie in SL . Zwischen uns lief nichts mehr , ich wahr im einfach egal . Lange habe ich versucht das er SL nicht mehr spielt , ohne erfolg.er schmiss auch sein job um noch mehr zeit in SL zu verbringen.Bis heute hab ich nicht verstanden wie man sein leben wegschmeisst für eine Virtuelle Welt.Ich hab sehr gelitten und mich oft gefragt WARUM.10 jahre waren wir zusammen , die letzten zwei waren die hölle.Ich habe dann die Scheidung eingereicht , und bin ausgezogen . Am 18.03.2010 wahr die Scheidung , und erst jetzt hatte er bemerkt was er durch SL verloren hat .

Nun gehts mir gut , ich denke ich hab das richtige getan . Ich hab ein neuen Freund und weiss nun was ich vermisst habe , da mein Ex Mann lieber in einer scheinwelt lebt .

Spielsüchtige müssen erst fallen damit sie verstehen was das spiel aus ein gemacht hat .


bearbeitet von XenaSue am 23.03.2010 12:18:24
23.03.2010 11:16:39  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » So hat die Beziehung ein ende gefunden wegen der Sucht...

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 240 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at