Trauerbegleitung-Die Onlinecommunity

gewidmet meinem Bruder Michael
SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Trauer » Suizid » Suizid in der Familie oder im Freundeskreis
Seiten: (22) 1 .. 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Suizid in der Familie oder im Freundeskreis
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
sorry ich bin krank und komme jetzt erst wieder zum schreiben.
Du beschreibst ein mir sehr bekannten vergleich, du fühlst dich wie ein Clown. Ich höre es sehr oft, gerade von Trauernden.Ich finde es schade, dass sich "Nichtbetroffene"
so wenig mühe geben, jeder der sich in deine Lage hineinversetzen kann, müsste doch spüren wie es dir geht. Du bist ganz sicher nicht undankbar,und wie sollst du dich glücklich schätzen,wenn du es nicht bist? Dir fehlt deine Desi und damit weiter leben zu müssen ist brutal.Das du dir immer wieder Fragen stellst, auch wenn du sie nie beantwortet bekommst, ist für mich ganz normal.Für dich ist es wichtig das du über deine Gefühle sprechen darfst,ich bin froh, dass du so ein offener Mensch bist.Karo, du hast es nicht leicht und ich kann mir vorstellen, wie sehr du leidest.Ich hoffe das du für dich, eine gute Freundin bist und dir etwas verständnis entgegen bringst.
Hast du die Eltern von Martin schon mal wieder getroffen?
Ich wünsche dir, viele liebevolle Gedanken,liebe Grüße Elke Marie


18.02.2008 22:52:53  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
ich hoffe dir geht es wieder besser ich habe die eltern von martin noch nicht wieder getroffen aber wir haben telefoniert martin hätte am 1.märz geburtstag jetzt hat seine mutter einen gedenkgottesdienst auf diesen tag veranlasst und ich werde dabei sein sie hat mich dazu eingeladen kannst du mir die interntseite von tony geben ich würde sie mir gerne ansehen habe sie leider nicht gefunden die eltern müssen auch sehr viel leisten mit der trauerarbeit mir geht es so halbwegs ich bin immer noch bei der therapeutin die mir sehr gut tut die gedanken sind immer noch die gleichen aber gabriel geht es gott sei dank wieder gut und er geht jetzt brav wieder in den kindergarten andreas ist immer noch unser kleiner lauser und hasenbabys haben wir auch 3 stück sie sind sehr niedlich leider hat es einer nicht geschafft auch die tierwelt kann sehr hart sein es ist wie im leben bei den menschen die schwachen können nicht überleben auf unserer welt in der therpie hab ich auch schon sehr viel gelernt über desi und mich jaqui ist gott sei dank immer noch sehr glücklich und ich bin sehr froh darüber ich hoffe dass es sehr lange anhalten wird karo


19.02.2008 08:34:54   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
mir geht es jetzt wieder besser.Du kannst über Geralds Profil auf Tonys Seite, er hat dort einen Link hinterlassen.Es geht auch über Google unter " Tonys Gedenkseiten" Wenn du Tony besucht hast, kannst du Gerald und Sieglinde noch viel besser verstehen.Karo, vielleicht wäre es für dich auch gut eine Homepage für Desi zu erstellen.Du könntest dir ja Informationen von Gerald holen,ich denke das er da bestimmt gute Anregungen geben kann. Ich schreibe später noch mal.Lg. Elke Marie


19.02.2008 14:03:01  
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
na das ihr Hasenbabys bekommt, habe ich mir fast gedacht. Für Andreas und Gabriel ist es sehr schön,doch rechne bitte mit mehr Nachwuchs.Solltest du die Eltern nicht gleich getrennt haben, werden bald wieder Junge kommen.Die Häsin ist gleich nach der Geburt wieder fruchtbar.Ich habe auch Zwerghasen und bin ungewollt zur Züchterin geworden.Meine Herren sind alle Kastriert worden, sie leben in zwei Gruppen und sind jetzt schon 7 Jahre alt.Der Igel ist brav in den Winterschlaf gegangen und ich hoffe das er gesund wieder wach wird.
Wie gut das dir die Therapie gut tut,das deine Gedanken die gleichen sind, ist für mich gut nachvollziehbar.Du hast diese Gefühle, die auch mit diesen Gedanken verbunden sind. Sei geduldig mit dir, du hast es sehr schwer.
Ich finde es schön, dass du zum Gedenkgottesdienst von Martin gehst.Ihr könnt euch so gegenseitig etwas halt geben.Jaqui hat es verdient glücklich verliebt zu sein.Vielleicht ist es ja der Mann fürs Leben, hast du ihn schon kennen gelernt?
Hat es mit Tonys Gedenkseiten funktioniert? Warst du ihn schon besuchen? Liebe Karo, ich möchte dich einmal fest drücken. Liebe Grüße Elke Marie


19.02.2008 20:49:20  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke
es ist für die kinder sehr aufregend die hasen aufwachsen zu sehen wie sie von tag zu tag größer werden sie sind so niedlich ich habe den vater hasen gleich getrennt von der mami und ob mike der mann fürs leben ist das wird man sehen jaqui ist sehr verliebt und es ist für mich wunderschön dies zu sehen wie gut es ihr geht mit ihm ich treffe mich wieder mit einer frau die ihr kind durch suizid verloren hat sie ist sehr bewundernswert weil ihr ältester sohn schwer behindert ist und tag und nacht eine pflege braucht du siehst was manch ein mensch ertragen muß und doch nicht aufgibt ich finde es sehr bewundernswert meine tage sind immer die gleichen und die gedanken auch der schmerz immer gleich groß oft hasse ich mein leben und die selbsvorwürfen erdrücken mich wie soll ich glücklich werden ihr tod hat für mich alles zunichte gemacht ich fühle mich wie ein schauspieler es gibt ein lieb aus der operette land des lächelns und eine zeile heißt wie es im herzen aussieht geht niemand etwas an und das prakteziere ich im moment karo


22.02.2008 20:24:28   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
leider müssen einige Menschen, richtig viel an Seelenqual über sich ergehen lassen. Doch wie du schon schreibst, können sie dem Leben immer noch schöne Seiten abgewinnen.Ich frage mich oft was ein Mensch alles aushalten kann,und auch ich finde es bewundernswert wenn jemand sein Schicksal so annimmt. Ich glaube das es oft keine andere Wahl gibt, wenn man weiter leben möchte. Welche Erfahrung hast du denn so gemacht? Eins ist für mich jedenfalls klar: jedes Leid, ist ein Leid und verursacht wahnsinnigen Schmerz, der von allen außen -stehenden auch anerkannt werden müsste.Doch leider ist die Realität eine andere, schade. Karo, auch wenn du meinst das es niemanden angeht wie es in deinem Herzen aussieht. Vergesse bitte nicht das es Menschen gibt, die dich lieben auch wenn du deinen Schmerz aussprichst, bist du nicht schlechter.Für mich ist es wichtig das meine Leute, so sind wie sie sich fühlen und keine Maske tragen. Ich selber habe auch schon die ein oder andere Maske getragen.Doch heute gebe ich meinen Leuten auch die Chance auf mein Emotionales Befinden zu reagieren, egal wie es gerade ist. Ich habe gedacht zu wissen wie der ein oder andere dann reagieren würde und lag damit oft falsch.
Bei Menschen die mir nicht so nahe sind, bin ich auch etwas vorsichtiger, doch es kommt auch vor das ich da teste. Das du dich mit anderen verwaisten Eltern austauscht finde ich richtig gut. Wenn ihr euch die Möglichkeit gebt über all euren Schmerz zu reden, ist es sehr wertvoll.Für mich bist du eine starke und mutige Frau, dieses bedeutet aber nicht das du nicht über deine Seelenqualen sprechen darfst, gerade das zeichnet eine starke persönlichkeit aus.
Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende, mit vielen guten Gedanken.Liebe Grüße, Elke Marie



23.02.2008 01:10:36  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke
ich habe in meinem bekanntenkreis manchmal das gefühl mich nicht so geben zu können wie ich bin oder fühle dieser schmerz in mir kann niemand nachvollziehen nur wer dies selbst erlebt hat weiß wie hilflos man sich fühlt man kann ihnen auch keinen vorwurf machen nur die können sehr leicht sagen du mußt dich zusammen nehmen du hast noch kinder und familie und das leben muß weitergehen deshalb suche ich mir menschen die mit mir das schicksal teilen und wissen von was ich rede denen ich nicht auf die nerven gehe wenn ich immer wieder das gleiche sage oder fühle es tut mir gut mit menschen einen kontakt zu haben weil ich sehe wie sie mit ihrem schicksal umgehen oft denke ich mein leben hat keinen sinn und alles was ich tue ist falsch die negativen gedanken nehmen überhand ich kämpfe dagegen an aber das ist nicht so leicht in meinem leben habe ich noch nie so einen großen verlust hinnehmen und vor allem akzeptieren müssen desi wollte nicht mehr leben und ich trage meinen teil für ihre entscheidung bei das ist eine tatsache mit der ich bis zu meinem tod leben muß ich muß leben für die beiden kleinen und meinem mann aber das ist sehr schwer im moment ist alles dunkel und leer um mich und ich kämpfe mich jeden tag durch ich hoffe und wünsche mir dass es eines tages wieder heller und schöner um mich wird und dass das leben wieder lebenswert ist karo


23.02.2008 19:53:05   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
darf ich dich erst mal ganz feste drücken?
Du hast es ganz sicher sehr schwer und diese Dunkelheit kann ich nachvollziehen.Ich gebe dir in vielen was du schreibst recht und deine Gefühle spürst nur du, doch möchte ich dir sagen: sei sanft mit dir.Mir ist klar das du dieses Schuldgefühl hast, doch wo ist der Weg, der dir zeigt das du deinen negativen Gedanken zuviel "MACHT" gibst? Spürst du tief in deinem Herzen,was dir Desi dazu sagen möchte? Was mochte Desi ganz besonders an dir? Ich denke das du die Realität um Desis Tod und die Konsequenz aus ihrem Tod sehr gut vor Augen hast und es ist so schmerzlich. Der Preis des Trauerns ist in diesem Prozess unermesslich hoch,einsam und steinig und hart es ist dein Trauerweg.
Ich wünsche dir ganz viel Licht.Liebe Grüße Elke Marie


23.02.2008 23:15:03  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke
ich bin mir gegenüber sehr kritisch und kann die schuld nicht von mir weisen meiner meinung nach muß ich sehr hart mit mir umgehen damit mir das hoffentlich nieeeeeeeeeeee wieder passieren wird ein leben lang mit dem tod meiner tochter zu leben ist für mich wie eine lebenlange haft ich möchte auch nicht denken wie es weiter geht mit mir am liebsten würde ich mich eingraben und nichts sehen und noch weniger fühlen leider geht das nicht ich muß da irgendwie durch karo


24.02.2008 15:39:55   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
da bin ich ganz anderer Meinung wie du. Wie sieht dein Umgang mit dir aus, wenn du hart mit dir bist? Kannst du dir dadurch sicher sein, dass du nie wieder so unglücklich und traurig bist wie jetzt, wo du um deine Desi trauerst?
Du hast schon die Strafe Lebenslänglich ohne Desi hier auf Erden zu leben.Du musst deinen Trauerweg gehen, mit all seinen Sachgassen und Stopschildern.Du hast eine schwere Aufgabe, deine Trauer - in Liebe umzuwandeln, ist dass alles nicht genug? Könntest du nicht vielleicht ein wenig für Desi weiter leben, Dinge machen die für sie schön gewesen wären? Könntest du dir selber Aufgaben geben, die dir gut tun und Desi stolz machen würden.
Ich kann dich schon verstehen, du hast dieses Gefühl und glaubst, dass du es verdient hast so zu leben, doch das ist falsch. Wäre es nicht auch sehr egoistisch von dir, allein deiner Familie gegenüber? Harte Menschen können sehr belastend sein, gerade wenn sie von Natur aus sehr feinfühlig sind. Hättest du für mich einen Impuls, wenn ich an deiner Stelle wäre?
Wenn du etwas eingraben möchtest,dann pflanze einen Baum und schaue wie er wächst.
Karo, du bist ein feinfühliger Mensch, dass ist ein wahres Geschenk, behandel es auch so.Fühle dich gedrückt,viele liebe Grüße Elke Marie


25.02.2008 01:13:33  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
in mir herrscht chaos pur ich kann mir nicht vergeben ich glaube immer noch dass ich es verhindern hätte können ich bin wütend auf mich statt sie zu beschützen habe ich sie im stich gelassen ich habe nicht geholfen wie sie es am dringensten gebraucht hätte ich hätte für ihre liebe mitkämpfen sollen mich gegen die mutter von lukas stellen sollen ich bin den einfacheren weg gegangen sie fehlt mir so schrecklich jede faser meines herzen sehnt sich nach ihr sie war mein kind wir hatten es nicht immer leicht doch die schönen zeiten überwiegen die schlechten zeiten mit ihr oft wünschte ich ich wäre schon 80 jahre dann hätte ich nicht mehr lange und ich wäre wieder bei ihr doch ich muß warten karo


26.02.2008 20:18:59   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
ja ich glaube dir, du bist nicht zu beneiden. Glaubst du wirklich das du Desis Suizid verhindern konntest? Was ist mit Desis Abschiedsbrief? Junge Menschen haben es nicht gerne, wenn sich die Mama einmischt, schon gar nicht wenn es sich um die erste große Liebe handelt.Ich möchte dir nicht deine Gefühle ausreden, du hast sie und es fällt dir schwer eine andere Sichtweise zu bekommen, doch ich wünsche dir das du einmal von einer anderen Seite schaust.
Karo, ich habe gelesen das du für Desi eine Gedenkseite machen möchtest.Das finde ich richtig gut, denn du könntest Desi ein schönes Andenken schaffen, und vielen Menschen die Chance geben Desi etwas kennen zu lernen. Tonys - Gedenkseiten sind so wundervoll und zeigen die ganze Liebe von seiner Familie. Du hast Gerald ja angeschrieben, er kann dir bestimmt noch mehr darüber schreiben, wie so eine Gedenkseite auch bei der Trauer hilft.Du könntest so noch etwas für Desi tun und auch andere betroffene Eltern kennenlernen.Ich wünsche dir gute Gedanken.Liebe Grüße Elke Marie.


26.02.2008 22:57:04  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke
ich weiß es nicht ob ich es verhindern hätte können ich glaube wenn ich noch einmal in ihr zimmer gegangen wäre dann hätte ich vielleicht eine kleine chance gehabt aber das sind nur spekulationen ich werde es nie wissen das schlimme dabei ist dass sie mir von tag zu tag mehr fehlt die innere leere wird größer ich habe mich mit einer mutter gestern getroffen bei der es schon 5 jahre her ist dass ihr sohn gegangen ist sie hat mir gesagt das der schmerz immer da sein wird und mit dem muß man leben viel auswahl habe ich nicht ich muß damit leben ob ich will oder nicht karo


27.02.2008 20:16:04   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
du hast vollkommen Recht,es sind Spekulationen.
Ich verstehe gut, dass dir Desi so sehr fehlt und du große Sehnsucht spürst. Karo, bald ist wieder der 2te, wie wäre es wenn du ein kleines Floß aus schwimmenden Material bastelst? Das mit einem Teelicht und einem Gruß an Desi in dem Fluss gibst.
Was ist schon Zeit in der Trauer? Karo,jeder Mensch trauert auf seine Weise.Was hat die Aussage der Mutter bei dir ausgelöst? Bedenke bitte, du hast deinen Weg und niemand geht den gleichen Weg wie du, Trauer hat viele Gesichter.Du bist mitten im Trauerprozess und du trauerst, du verdrängst nicht. Ich kann es dir nicht versprechen, doch ich habe die große Hoffnung, dass deine Trauer sich verwandelt und du irgendwann, mehr deine Liebe zu Desi spürst - als deine Trauer.Ich wünsche dir viel Kraft. Liebe Grüße von Elke Marie


27.02.2008 23:53:48  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke
es ist nicht so dass ich keine liebe zu desi verspüre ich liebe sie sehr sie ist mein kind und sie hat mir viel gegeben aber auch viel abverlangt ich habe sehr viel durch sie gelernt als mutter ist der schmerz viel größer man hat ja das kind in sich getragen auf die welt gebracht gesehen wie sich laufen, schwimmen, fahrradfahren usw gelernt hat aber auch viele gespräche geführt plötzlich ist das kind nicht mehr da du kannst sie nicht umarmen oder sagen wie sehr man stolz auf sie ist und wenn sie eine dummheit machten stand man ihnen bei und hoffte dass sie daraus gelernt haben wenn sie älter sind will man sie beschützen doch das wollen sie nicht und man muß ihnen ihren freiraum geben und sie loslassen gerade das loslassen ist so schwer ich musste schon die ältere tochter gehen lassen und wußte nicht wie es weíter gehen sollte und ich habe um sie gekämpft und jetzt desi die ich auf eine andere weise loslassen musste und zwar auf die grausamste weise durch ihren tod diese ganzen veränderungen in meinem leben sind nicht leicht ich weiß auch nicht wie es mit mir weiter geht ich kann nur hoffen dass ich soviel kraft habe und dies durchstehe und vielleilcht anderen durch mein schicksal helfen kann später einmal wer weiß karo


02.03.2008 12:07:07   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (22) 1 .. 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Trauer » Suizid » Suizid in der Familie oder im Freundeskreis

liste


.: Script-Time: 0,133 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 398 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at