Trauerbegleitung-Die Onlinecommunity

gewidmet meinem Bruder Michael
SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Trauer » Suizid » Suizid in der Familie oder im Freundeskreis
Seiten: (22) 1 .. 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 ... 22 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Suizid in der Familie oder im Freundeskreis
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
ich finde es wichtig und richtig gut, dass du dir die Zeit nimmst etwas für dich zu tun,mit Jacqui zusammen ist es doppelt wichtig und richtig. Deine Jungs werden sicher in der "Papazeit" viel spaß haben und wenn du etwas erholt wieder kommst ist es doch nur positiv.Ich wünsche dir keine Gewissensbisse, sondern eine besonders schöne Zeit. Ja Karo, du musst schon drei Monate mit Desi im Herzen leben und du hast schon soviel in deiner Trauer gelernt,und bist so motiviert alles zu tun um damit leben zu können. Du machst das richtig gut.Ich kann dich gut verstehen das du in deinem Leben etwas ändern möchtest,hängt es damit zusammen das du gelernt hast, dass wir nur eine begrenzte Lebenzeit haben und das du sie anders nutzen möchtst? Ich habe nach meinem "Sinn des Lebens"gesucht, und dort gefunden wo ich ihn nie vermutet habe. Du möchtst etwas mit Kinder oder Jugendlichen arbeiten, das finde ich sehr schön und wertvoll.Du wirst ganz sicher das richtige für dich finden, wenn du dir das zum Ziel machst und nicht aus den Augen verlierst, wird es auch so kommen.Vielleicht kannst du dich bei den verwaisten Eltern etwas umschauen, viele Begleiter sind verwaist,dort wist du verstanden und sicher wertvolle Tipps bekommen.Ich kenne viele Menschen die über die eigene Trauer, einen neuen Weg gefunden haben und sich beruflich neu orientiert haben.Lasse dir Zeit und du wirst sehen was kommt.Jetzt wünsche ich dir und Jacqui eine schöne Zeit, Elke Marie



02.11.2007 10:52:21  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
es hat mir sehr gut getan dieses wochenende mir geht es gut die kinder haben die zeit mit ihrem papa auch sehr genossen doch habe ich sie auch sehr vermisst das nächste mal fahren wir alle das habe ich beschlossen ich hatte auch sehr lange gespräche mit jacqui und wir haben auch sehr viel über desi gesprochen nur was mich irritiert hat war dass jacqui keine kerzen oder blumen für desi gekauft und ihr aufs grab gebracht hat ich habe ihr am ersten november eine gegeben die sie für ihren vater und großeltern in vertretung anzünden sollte aber das wird vielleicht noch mit ihrer trauer um desi zusammen hängen das mit meinem job ich glaube es ist jetzt an der zeit etwas zu machen was mir spass macht ich helfe gerne´anderen höre zu versuch ihnen so gut wie möglich zu helfen ich denke viele kinder und jugendliche fühlen sich in der heutigen zeit sehr alleine oder haben angst wir leben ja auch in einer sehr schnell lebigen zeit auch ältere menschen sind alleine obwohl sie noch eine familie haben für die möchte ich da sein ich möchte im letzten viertel meines lebens das machen was ich schon immer machen wollte für andere da sein ihnen mut machen sie in den arm nehmen wenn sie es brauchen junge mädchen die mütter werden zu unterstützen ich hätte ideen genug nur um die umsetztung da happerts ich will nicht mehr träumen sondern handeln karo


04.11.2007 17:02:13   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
na das hört sich ja richtig gut an.Ich freue mich,dass du mit Jaqcui viele Gespräche hattest.Vielleicht hat Jaqcui für sich noch nicht die Sicherheit wie sie sich an Desis Grab verhalten soll, mache dir da keine Gedanken. Es war gut das du sie angeleitet hast,wenn es ihr gut getan hat, wird sie es sicher auch später von selbst machen.Du hast mit deinen Vermutungen sicher recht, ich finde es gut wie du darüber denkst und du Jaqcui auch ihre Art zu trauern lässt.
Karo, wenn du es als Ziel setzt, dich beruflich zu verändern , wird es auch gehen. Nur Mut!!!
Ich kann mir gut vorstellen das du im sozialen Berreich tätig wirst, lasse dich beraten. Du hast einfühlvermögen und selber viele Erfahrungen,wenn es möglich ist mache vielleicht auch Praktika, die können dir zeigen was für dich richtig ist. Gehe deinen Weg, für dich.
Sei ganz lieb gedrückt von mir,liebe Grüße Elke Marie


04.11.2007 23:04:41  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
das mit jacqui ist eine andere geschichte ich habe sie auch sehr lieb und ich versuche so gut und viel wie möglich für sie da zu sein wenn sie es auch zulässt das leben ist einfach verückt jetzt hat sich ein guter freund von meinem mann sich das leben genommen ich kenne seine mutter es hat mich sehr tief getroffen weil ich weiß wie sich seine mutter fühlt diese hilflosigkeit und der große schmerz wenn ich sie sehe werde ich sie einfach in den arm nehmen und wenn sie mit jemanden darüber reden will werde ich für sie da sein da werden erinnerungen wach karo


07.11.2007 08:23:24   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
sorry, da fehlen mir fast die Worte. Es tut mir sehr leid,was dass für euch bedeutet,ist mir ziemlich klar.Nun hat die Mutter ihr Kind auch durch Suizid verloren, sicher kannst du ihr ein Stück weit helfen. Nur,Karo passe auf dich auf.Vergleiche nicht dein Schicksal mit ihrem,dass wäre für euch beide nicht gut und bedenke, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg der Trauer geht.Verhalte dich so wie du bist und gib ihr die Sicherheit, dass du ihr zuhören wirst, wenn sie das möchte. Du bist ein ganz warmer Mensch und ich könnte mir gut vorstellen von dir getröstet zu werden.Du schreibst das Leben ist einfach verrückt,da gebe ich dir vollkommen recht, in deiner Situation ist einiges ver-rückt und nicht mehr so wie es mal war.Du hast schon so viel geleistet in deiner Trauer - arbeit und dafür bewundere ich dich, du schöpfst immer wieder neue Kraft und setzt dich mit deinen Gefühlen auseinander,auch wenn sie noch soo weh tun. Wie geht es deinem Mann? Ich denke, dass ihr jetzt viel reden solltet.
Jetzt wünsche ich euch ganz viel Kraft und schicke liebe Grüße, Elke Marie


07.11.2007 10:01:54  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
ich weiß dass ich aufpassen muß und die zwei schicksalsschläge nicht zu einem mache ich möchte einfach nur für sie da sein und ihr zuhören wenn sie es will für mich ist es so schlimm weil sie das gleiche durchmachen muß wie ich warum ,weshalb, habe ich was übersehen oder was habe ich falsch gemacht es gibt sehr viele menschen die ein schlimmes schicksal ereilt plötzlich ist es da der tag den man nicht mehr vergisst ein liebevoller mensch den man über alles liebt ist von heut auf morgen weg das leben kann für viele sehr grausam sein mein mann redet nicht gerne ich komme auch gar nicht an ihn heran ich weiß nicht ob und wieviel er über desi nachdenkt wenn ich ihn frage kriege ich keine antwort es ist sehr schwer mit ihm über sie zu reden mir geht es im moment sehr gut ich fühle einen inneren frieden ich weiß nicht warum das war auf einmal da ich fühlte auch desi sehr stark bei mir die geistige welt hilft mir sehr und vor allem desi ich vermisse sie doch ich bin nicht mehr so traurig ich beobachte meine jungs beim spielen und dann merke ich dass ich doch noch ein kleines stück glück für mich gefunden habe karo


09.11.2007 19:36:57   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
vielleicht hilft dir gerade die Aufgabe dieser Mutter beizustehen, du hast die Möglichkeit hin zu schauen und deine eigene Trauer zu reflektieren.Ja, die Fragen WARUM - WESHALB - SCHULDGEFÜHLE, dies kennst du.
Du schreibst das du nicht weisst ob und wieviel er über Desi nachdenkt,ich glaube das Desi ihn genauso begleitet wie dich.Leider fehlt Männern offt sich zu öffnen, Frauen sind da ganz anders, dass schreibe ich jetzt einfach mal so, ohne das ich den Männern zu nahe treten möchte.Wie gut das du deinen Mann nicht bedrängst, wenn er es kann und möchte wird er anfangen darüber zu reden.Ich freue mich das du dich gut fühlst.
Liebe Grüße, Elke Marie


bearbeitet von elke marie am 09.11.2007 20:31:18
09.11.2007 20:25:15  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
ich líebe meinen mann sehr und ich bedränge ihn nicht weil es sowieso keinen sinn hätte ich habe soviele dinge noch zu erledigen und muß auf meine kinder schauen dass die nicht zu kurz kommen heute gehe mit gabriel ins hallenbad weil er sich dies gewünscht hat ich stelle meine leben ein wenig zurück der kinder wegen bis sich alles gelegt hat ich habe einfach keine zeit zum jammern ich muß nach vorne gehen und nicht zurück schauen natürlich ´werde ich aufpassen dass ich nicht zukurz komme doch ich muß prioritäten setzen ich bin eine kämpfernatur karo


10.11.2007 09:21:07   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
wie war euer Hallenbad besuch? Hattest du und Gabriel spaß? Wie schön das er sich das gewünscht hat,im Wasser darf jeder wieder zum Kind werden. Ich finde das du es richtig machst und du darfst auch an dich denken, denn was dir gut tut, ist auch für deine Kinder gut. Das du eine Kämpferin bist, steht außer Frage,solange du nicht über deine Kräfte gehst und zuviel von dir verlangst, ist es auch gut so.Du hast wirklich schon sehr viel erlebt in deinem Leben und doch bist du ein weicher Mensch geblieben, dass finde ich richtig gut an dir.
Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Wochenstart.Liebe Grüße, Elke Marie


11.11.2007 22:12:11  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
es war sehr schön mit gabriel zum ersten mal dass er richtig ins ´wasserbecken gegangen ist er war und ist sehr ängstlich doch jetzt hat es funktioniert gabriel hat es sehr genossen und wollte nicht mehr aus dem wasser nun will er auch das papi und andi und oma das nächste mal mitgehen sollen es war so schön in lachen zu sehen und ich hatte das gefühl dass desi ihm geholfen hat und bei uns war doch ich kann im moment nicht an mich denken sondern die familie hat jetzt vorrang ich habe einmal schon die kinder zurückgestellt das möchte ich nicht mehr es wird wieder die zeit kommen wo sie älter sind dann kann ich mich auf mein leben konzentrieren ich habe eine zweite chance bekommen meine familie die mich sehr braucht und ich werde für sie da sein ich kann nicht garantieren dass ich alles richtig machen werde doch ich werde es versuchen einfach mein bestes geben meine töchter hatten es nicht so leicht mit mir dass soll jetzt bei den jungs anders werden ich gebe mir mühe karo


12.11.2007 11:10:46   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
ich kann mir gut vorstellen wie schön es für euch gewesen ist. Für Gabriel wird es noch mal so schön, wenn er stolz seinem Papi und seinem Bruder zeigen kann das er keine Angst mehr hat.Sprichst du mit Gabriel über Desi?
Ich kann dich verstehen, dass du jetzt besonders Angst um deine Kinder hast.Ich finde es gut das du so nach vorne schaust, und doch immer einen kleinen Blick zurück schaust.Die Kinder brauchen dich, da hast du sicher ein ganz besonders feines Gespür,was sie gerade brauchen und was wichtig ist. Was machen denn die Hasen? Hat Gabriel viel spaß an den beiden, oder sind sie noch nicht zutraulich? Was sind es denn nun? bei zwei Jungs, wird es schwierig sie zusammen zu halten. Liebe Grüße, Elke Marie


12.11.2007 15:59:48  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
ich rede nur mit gabriel über desi wenn er sie vermisst er weint am abend weil sie ihm keinen guten nachtkuss geben kann dass hat sie immer getan es konnte noch so spät sein doch ihren brüdern hat sie immer noch einen gutennachtkuss gegeben für mich ist diese situation sehr schwer mich zerreisst es innerlich ich drücke ihn ganz fest und erkläre ihm dass der liebe gott sie sehr dringend bei sich im himmel gebraucht hat und wenn er fest schläft ist desi bei ihm und gibt ihm dann das bussi doch weil er so fest schläft kann er es nicht spüren dabei halte ich ihn ganz fest glaube mir es ist nicht leicht es passiert öfters am tag dass er weint und traurig ist gabriel liebt seine hasen sehr sie lenken ihn ab er füttert sie und hilft mir beim sauber machen ich bin froh dass ich die beiden habe sie machen mich stark ohne sie würde es mich vielleicht gar nicht mehr geben karo


12.11.2007 19:57:11   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
das es für dich schwer ist verstehe ich und das euch all
diese schönen Rituale,mit Desi fehlen ist für mich ganz klar. Vielleicht sucht ihr neue, in die du Desi mit einbeziehen kannst. Wie vorm Schlafengehen noch zum Himmel zu schauen, ob vielleicht schon Sterne dort sind und um Desi und der Oma eine gute Nacht zu wünschen.Spreche ruhig öffter von Desi, wie z.b. beim Essen, wenn es vielleicht gerade ein Gericht gibt, dass Desi besonders gerne mochte,oder wo sie ganz besonders fehlt vielleicht konnte sie schön malen oder Puzzeln oder ein Spiel besonders gut spielen, sage ruhig das Desi da besonders fehlt.Lasse Desi an eurem Alltagsleben teil haben, baue sie mit ein.Das Gabriel öffter traurig ist und weint ist wunderbar, Karo er trauert, viele Kinder machen es mit sich selbst aus, wenn er so reagiert ist es gut.Du machst es sehr gut mit deinen Jungs und sie sind der beste Grund nach vorne zu schauen und mit Desi im Herzen zu Leben.Ich möchte dich jetzt gerne mal drücken, du bist toll. Liebe Grüße, Elke Marie


14.11.2007 19:04:47  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
ich rede viel von desi und ich werde und will sie so bei uns am leben erhalten ich habe ja die filme mit ihr gott sei dank es wird auch sicher besser werden mit ihm und später wenn er älter ist und er fragen an mich hat werde ich sie ihm selbstverständlich beantworten und seinem bruder für mich lebt desi noch in meinem herzen sie ist und bleibt ein teil von mir sie steht nicht körperlich vor mir aber ihre seele ist bei mir zwar nicht immer aber doch hin und wieder keiner kann mir die große liebe zu meiner tochter nehmen ich bin stolz auf sie egal ob sie den suezid getan hat oder nicht sie ist nicht feige für mich sie wurde einfach nicht mit ihrem schmerz fertig keiner weiß wie sich so ein schmerz anfühlt also darf auch keiner über sie richten und natürlich über orest der für mich immer noch ein kavalier ist und ein besonderes menschenkind ich werde beide wiedersehen deshalb brauch ich nicht so traurig zu sein sicher hin und wieder überkommt mich die sehnsucht nach desi und dieses gefühl wird mich ein lebenlang begleiten und ich muß damit leben karo


14.11.2007 19:34:32   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo,
du hast vollkommen recht,sei stolz auf Desi, niemand darf sie verurteilen und feige ist ein Suizid auf keinen Fall. Ich finde deine Sichtweise sehr schön,auch wie respektvoll du über Orest schreibst,damit zeichnest du dich aus.
Ich wünsche dir eine gute Nacht und einen schönen Traum mit Desi. Elke Marie


14.11.2007 22:26:11  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (22) 1 .. 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 ... 22 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Trauer » Suizid » Suizid in der Familie oder im Freundeskreis

liste


.: Script-Time: 0,057 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 746 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at