SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Neues aus Sachsen » Sachsen News » Gnöllchenstory
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Gnöllchenstory
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gastwirt soll Knöllchen für ,Geisterautos‘ zahlen


Streit um falsche Knöllchen!
Ein italienischer Gastwirt am Markt soll 37 Euro ans Ordnungsamt bezahlen - für zwei „Geisterautos“, die ihm nie gehörten. Die Stadt behauptet, er habe mit einem Freiberger und einem Zwickauer Fahrzeug falsch geparkt. Doch Gastwirt Giuseppe Dalle Pasqualine (43) sagt in bester italienischer Manier: „Isch ’abe gar keine Zwickauer oder Freiberger Auto!“

Chemnitz. Hier wiehert der Amtsschimmel: Ende November bekam Dalle Pasqualine ein Knöllchen über 30 Euro für Falschparken in der Bretgasse. Das Auto hatte ein Zwickauer Nummernschild. Der Wirt (Ristorante Italiano am Markt) beschwerte sich im Ordnungsamt: „Das ist nicht mein Auto!“

Statt das Knöllchen zurückzunehmen, schickte das Amt einen Monat später einen zweiten Strafzettel - über 18,30 Euro für ein Freiberger Fahrzeug. Der Italiener rief wieder an. Doch das Ordnungsamt schickte ihm danach noch einen Kostenbescheid - über 18,30 Euro fürs Zwickauer Auto.

Giuseppe Dalle Pasqualine verzweifelt: „Ich wohne seit 1997 in Chemnitz, hatte nur Chemnitzer Kennzeichen. Warum schaut keiner nach, wem die anderen Wagen gehören? Ich glaube, das Ordnungsamt braucht einen italienischen Chef, damit alles klappt.“

Der Gastwirt weigert sich, schriftlichen Widerspruch einzulegen - „ich habe nichts damit zu tun“. Doch Ordnungs-Bürgermeister Miko Runkel (49) besteht darauf: „Er muss einen Brief schreiben. Dann prüfen wir die Fälle.“

Nun schreibt die Stadt das nächste Kapitel dieser Posse: Sie behauptet, dass die Fahrzeuge im Kraftfahrt-Bundesamt auf Dalle Pasqualine eingetragen seien. Der rief in Flensburg an: „Dort bestätigte man, dass das nicht stimmt. Unglaubliche Zustände!“







" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
18.02.2011 10:12:11   
randyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Supersachse/sächsin

Beiträge: 12313
Mitglied seit: 12.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sachen gibt es, die es gar nicht gibt und doch gibt.Schüchtern!Schüchtern!Schüchtern!





Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!

18.02.2011 10:28:13   
daisylili Elizabethfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Anfänger


Beiträge: 33
Mitglied seit: 25.07.2019
IP-Adresse: gespeichert
offline





25.07.2019 04:53:59   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Neues aus Sachsen » Sachsen News » Gnöllchenstory


free counters



www.neuste-info.de Webseiten Spam Blocker.

Impressum

zurück zum Seitenanfang oder ▼





Bitte scrollen–Rädchen drehen–Wurschdfingr bewächn!





Das Wetter Leipzig


Unser Partner-Radio :






.: Script-Time: 0,172 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 4 451 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at