SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Feste/Festtage » Weihnachten » Weihnachtsessen
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Weihnachtsessen
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Weihnachtspantoffel

Steck einen Pantoffel in einen Topf und koch das ganze. Nimm vier Nägel, hartgekocht und gib Krumen von Schlamm und
Kümmel dazu und ein wenig Pfeffer und Safran, und nimm drei
gekochte Kieselsteine. Verrühre sie mit
Essig und Sand, aber nicht zu sauer, und schäle Zwiebeln und
schneide sie dünn und tu sie dann in einen Topf, tu dazu Bier
oder Wasser und lass sie sieden, damit sie weich werden. Und nimm
saure Äpfel, schneide die Kerne heraus. Wenn die Zwiebeln gar sind
gib die Kerne dazu, dass sie weich werden, und gib
das Gemisch und die Äpfel und die Zwiebeln in eine Pfanne
und wenn der Stiefel gebraten ist, so zerlege ihn, lege ihn in ein schönes Gefäß und gieße die Sauce darüber und servier es.


Gehackter Pantoffel in Zwiebelsosse

Pantoffelhack mit Zwiebelsosse
Man nehme eine paar alte Pantoffeln und zerschreddert sie in einem Fleischwolf. Unter Umständen kann auch ein Hackebeil verwendet werden. Anschliessend wird eine Maggifix Tütensuppe in einer Pfanne aufgebraten. Unter ständigem Rühren und Schütteln das Pantoffelhack hinzugeben. Anschliessend 5 Stunden bei höchster Temperatur anbrennen lassen. Es empfielt sich, das ganze anschliessend noch mit Strohrum zu übergiessen und zu flambieren - obwohl das Anzünden nicht zwingend nötig ist.
Noch einige Petersiliensträucher dazugeben und fertig.


Der Stiefelbraten - nur etwas für *ganz Harte*

Stiefelbraten

Der Stiefelbraten ist eine geschmackliche Herausforderung für jeden wahren Liebhaber der kulinarischen Stiefelgerichte. Er gilt unter Jugendlichen und *Richtig Harten* als Mutprobe. Allerdings ist danach keiner mehr hart... Zur Herstellung eignen sich am besten Springerstiefel mit Eisennieten. Zuerst wird die Schlammschicht mit einem rostigen Messer abgekratzt und in einem Topf mit kochendem Wasser und Zwiebeln, Gemüse und einer Knoblauchzehe gut aufgekocht. Anschliessend wird der Stiefel in eine Aufschnittschale gestellt und mit der Sosse übergossen. Nun noch bei 200*C im Backofen dünsten lassen und warm servieren.




" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
14.11.2008 09:02:13   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Weihnachtsgans

Eines der ältesten Rezepte für einen
festlichen Gänsebraten stammt aus
dem Kochbuch
daz buch von guter spîse (um 1350):



Diz ist ein guot fuelle.
Stoz ein gans an einen spiz vnd suet daz gekroese, nim vier eyer
gesoten herte vnd nim dor zvo eine brosmen schoenes brotes vnd
kuemel dar zvo vnd ein wenic pfeffers vnd saffrans, vnd nim dri
gesoten huones lebern. Mals zvo sammene mit
ezzige vnd mit huener sode, zvo mazzen sur, vnd schele zwiboln vnd
snide sie duenne vnd tuo sie denne in einen hafen, tuo dor zvo smaltz
oder wazzer vnd laz sie sieden, daz sie weich werden. vnd nim
denne sur epfele, snit die kern her vz. als die zwiboln gar sin
gesoten, wirf die epfele dar zvo, daz ez weich belibe, vnd tuo denne
daz gemalne vnd die epfele vnd die zwiboln alle in ein phannen,
vnd als die gans gebraten ist, so zvo lide sie, lege sie in ein schoen
vaz vnd guez daz condimente dar veber vnd gib sie hin.

Dies ist ein gutes Essen.
Steck eine Gans an einen Spieß und koch das Gekröse.
Nimm vier Eier, hartgekocht und gib Krumen von
schönem Weißbrot und Kümmel dazu und ein wenig
Pfeffer und Safran, und nimm drei
gekochte Hühnerlebern. Verrühre sie mit
Essig und Hühnerbrühe, aber nicht zu sauer,
und schäle Zwiebeln und
schneide sie dünn und tu sie dann in einen Topf,
tu dazu Schmalz oder Wasser und lass sie sieden,
damit sie weich werden. Und nimm
saure Äpfel, schneide die Kerne heraus.
Wenn die Zwiebeln gar sind
gib die Äpfel dazu, dass sie weich werden,
und gib das Gemisch und die Äpfel und die
Zwiebeln in eine Pfanne
und wenn die Gans gebraten ist, so zerlege sie,
lege sie in ein schönes Gefäß und gieße die
Sauce darüber und servier es.


" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
14.11.2008 09:23:52   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hihi, hab grad mein Likörchen vom Mai, den Angesetzten probiert.

Da kam mir die Idee, ich könnte doch zu Weihnachten die durchtränkten Kirschen im Fondue mit Schokolade überziehen und alle sitzen um den Tisch rum und dippen.



Ob die nachher alle blau sind?
Dann brauche ich den Besuch nur noch vor die Tür zu rollen!


bearbeitet von sachsenmietze am 19.12.2009 18:23:50
" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
19.12.2009 18:22:20   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Apfelbrot


750 g geraspelte Äpfel

200 g Rosinen oder Sultaninen

500 g Mehl

200 g gehackte Nüsse

200 g Zucker

1 Teelöffel Zimt

1 Päckchen Backpulver

1 Esslöffel Kakao

1 Messerspitze gemahlene Nelken

Äpfel, Rosinen, Nüsse, Zucker und
Gewürze vermischt man und lässt es
dann ca. mind. 6 Stunden ziehen,
am besten über Nacht.

Mehl, Kakao Backpulver werden
ebenfalls vermischt und dann
unter die Apfelmasse gehoben.

Dieser Teig reicht für etwa
3 rechteckige Backformen für
den großen Besuch zu Weihnachten.
Man sollte dieses bei 150 bis 160°C
milde backen und das dann etwa 85 Minuten lang.

Hebt euch das Rezept auf, der Besuch wird es haben wollen.





bearbeitet von sachsenmietze am 20.12.2009 21:28:52
" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
20.12.2009 21:28:29   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Für die Sachsen-Stecher zur Weihnachtszeit für Euch im Internet entdeckt:



Direktlink

http://newstalgie.de/


" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
28.11.2011 17:46:49   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Die Sachsen kommen.....löl.....sie sind schon in Britannien.Der sächsische Christstollen wird in Großbritannien immer beliebter. Das Gebäck ist dort nicht nur auf den deutschen Weihnachtsmärkten begehrt. Britische Supermärkte sollen inzwischen sogar 50 Prozent mehr als noch im Vorjahr von dem Weihnachtsgebäck verkaufen. Den Briten wird langsam angst und bange um ihren traditionellen Mince Pie.



Denkt Euch die Werbung einfach weg^^





" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
25.12.2013 13:23:57   
qqqq1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forumsdraufgänger


Beiträge: 155
Mitglied seit: 21.05.2021
IP-Adresse: gespeichert
offline





29.06.2021 10:22:34   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Feste/Festtage » Weihnachten » Weihnachtsessen


free counters



www.neuste-info.de Webseiten Spam Blocker.

Impressum

zurück zum Seitenanfang oder ▼





Bitte scrollen–Rädchen drehen–Wurschdfingr bewächn!





Das Wetter Leipzig


Unser Partner-Radio :






.: Script-Time: 0,172 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 247 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at