SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Feste/Festtage » Weihnachten » Weihnachtsmärkte in Sachsen
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Weihnachtsmärkte in Sachsen
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline






Leipziger Weihnachtsmarkt

Seit ca. 1767 findet jedes Jahr der Weihnachtsmarkt in Leipzig statt. Vom 24. November bis zum 22. Dezember
duftet es in aus den rund 250 Buden, wo es allerlei
weihnachtliches zu erstehen gibt.
Die ungefähr 20 Meter hohe Fichte schmückt den Weihnachtsmarkt, der einer der schönsten und größten von Deutschland ist. Die Touristen strömen von nah und fern
und lassen sich in weihnachtliche Stimmung versetzen.
Ein Märchenwald in der Böttchergasse, Karusells und die Weihnachtsmannsprechstunde auf der Marktbühne sorgt dafür, dass man diesen Weihnachtsmarkt als kinderfreundlich auszeichnet.
Der weltgrößte freistehende Adventskalender in der Böttchergasse von 857 qm öffnet täglich um 16:30 Uhr vom 1. - 24. Dezember eins der 24 Fenster.



Ich rieche den Duft der gebrannten Mandeln und vom Weihnachtspunsch bis hierher.
Lecker, das ist doch mal was.




bearbeitet von randy am 08.11.2008 15:38:44
" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
08.11.2008 02:59:04   
randyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Supersachse/sächsin

Beiträge: 12313
Mitglied seit: 12.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Weihnachtsmärkte in Dresden


» 574. Striezelmarkt 2008

» Traditioneller Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche 2008

» Weihnachtsmarkt im Stallhof Dresden 2008

» Weihnachtsmarkt am Dresdner Schloss 2008

» Weihnachtsmarkt Prager Straße 2008

» Hauptstraße & Barockviertel 2008

» Nikolausmarkt in der Kunsthofpassage 2008

» Weihnachtsmarkt Loschwitz 2008

» Weihnachtsmarkt World Trade Center 2008






Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!

24.11.2008 20:50:08   
randyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Supersachse/sächsin

Beiträge: 12313
Mitglied seit: 12.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Chemnitzer Weihnachtsmarkt


Am 28. November öffnet Chemnitz seine Pforten den besinnlichen Tagen des Jahres, Einlass erhalten der Glanz und die Fröhlichkeit des Advents. Bis zum 22. Dezember verwandelt sich das weitläufige Areal rund ums Rathaus mit insgesamt 230 Ständen in eine erzgebirgische Weihnachtswelt. Der traditionelle Chemnitzer Weihnachtsmarkt besticht besonders durch seine Authentizität und sein typisches Angebot an erzgebirgischer Volkskunst, hiesigen Spezialitäten, Weihnachtsleckereien aller Art und schönen Geschenkideen.

Besondere Highlights sind auch in diesem Jahr der Mittelaltermarkt, die regelmäßigen Rathaus- und Turmführungen mit dem Chemnitzer Türmer sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Die festliche Kulisse der neuen Innenstadt, erhellt vom Glanz tausender Lichter in verführerischen Schaufenstern, machen das Vorweihnachtserlebnis für Besucher aus Nah und Fern komplett.






Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!

24.11.2008 20:52:44   
randyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Supersachse/sächsin

Beiträge: 12313
Mitglied seit: 12.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zwickauer Weihnachtsmarkt


Der Zwickauer Weihnachtsmarkt 2008, mit seiner unvergleichlichen vorweihnachtlichen Atmosphäre, befindet sich unmittelbar am Fuße des Erzgebirges und des Vogtlandes und findet in der Zeit vom 28.11. bis 23.12.2008 statt.








Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Weld, un sinn mer maa nich helle, da hammer uns ferschdelld!

24.11.2008 20:54:58   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Annaberger Weihnachtsmarkt 2008


28.11.2008 bis 21.12.2008

Der Annaberger Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten Märkten Deutschlands und besticht durch seine Gemütlichkeit.
Eingebettet in die verschneite historische Altstadt am Fuße des 832 m hohen Pöhlberges und der größten spätgotischen Hallenkirche Sachsens, erzeugen die in typisch erzgebirgischer Bauweise errichteten Weihnachtshütten ein einzigartiges Flair.
Regionaltypische Imbissbuden zelebrieren mit ihrem kulinarischem Angebot heimatliche Spezialitätenmenüs.
Auch wenn Sie auf der Suche nach typischen erzgebirgischen Erzeugnissen sind, wie Schwibbogen, Pyramiden, Nußknacker, Räuchermännchen, Engel und Bergmann, dem einmaligen Faltstern aus Buchholz, Annaberger Klöppelspitzen oder dem Annaberger Weihnachtsstollen sind, werden Sie schnell fündig.

Da ist z. B. noch zu sehen:

Samstag, 06. Dezember 2008

14.30 Uhr Bergkonzert der Bergkapelle Seiffen
16.00 Uhr Jagdhornklänge mit den Original Grünhainer Jagdhornbläsern
17.00 Uhr "Weihnachtliche Weisen" mit dem Bläserensemble Mildenau


Sonntag, 07. Dezember 2008 - Bergmannsadvent

13.30 Uhr Lebendige biblische Geschichte - Öffnen eines Fensters der großen Weihnachtspyramide - gestaltet von Kindern kirchlicher Einrichtungen
14.30 Uhr Bergkonzert des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Frohnau/ Annaberg-Buchholz e.V.
16.00 Uhr Bergandacht mit Vorstellung der Figuren der Bergmännischen Krippe in der Bergkirche St. Marien
16.30 Uhr Annaberger Nachtwache - mit den Sankt-Annen-Bläsern und der regionalen Nachtwächterzunft

Samstag, 13. Dezember 2008

15.00 Uhr Jagdhornklänge mit den Original Grünhainer Jagdhornbläsern
16.00 Uhr "Bei uns drham" - Erzgebirgisches Weihnachtsprogramm der Chorgemeinschaft "Silberland"
17.00 Uhr "Weihnachten im Gebirg" - Erzgebirgisches Weihnachtsprogramm
des Gemischten Chores Mildenau

Sonntag, 14. Dezember 2008

13.30 Uhr Lebendige biblische Geschichte - Öffnen eines Fensters der großen Weihnachtspyramide - gestaltet von Kindern kirchlicher Einrichtungen
14.00 Uhr Bergmännische Weihnachtsmusik - mit dem Bläserquartett des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Frohnau/ Annaberg-Buchholz e.V.
15.00 Uhr Festliche Adventsmusik mit dem Posaunenchor Kleinrückerswalde
16.30 Uhr Annaberger Nachtwache - mit den Sankt-Annen-Bläsern und der regionalen Nachtwächterzunft
Samstag, 20. Dezember 2008
15.00 Uhr Erzgebirgische Weihnacht - Programm des Ensembles der MS Sehmatal
16.00 Uhr Festliche Adventsmusik mit dem Posaunenchor Kleinrückerswalde
17.00 Uhr Jagdhornklänge mit den Original Grünhainer Jagdhornbläsern

Sonntag, 21. Dezember 2008

13.00 Uhr Lebendige biblische Geschichte - Öffnen eines Fensters der großen Weihnachtspyramide zum Advent - gestaltet von Kindern kirchlicher Einrichtungen

14.30 Uhr


16.00 Uhr
Bergmännische Weihnachtsmusik - mit dem Bläserquartett des Bergmusikcorps "Frisch Glück" Frohnau/Annaberg-Buchholz e.V

"Heit is wieder Hutznohmd" - Erzgebirgsprogramm mit dem Spiegelwaldensemble Beierfeld




montags bis freitags
15.00 Uhr "Großer Bahnhof für den Weihnachtsmann" - der Weihnachtsmann auf Stippvisite,
am 02.12.2008 Weihnachtsbegegnungen - der Nikolaus aus Most trifft auf den Weihnachtsmann

16.00 Uhr Weihnachtliche Weisen gespielt vom Bläserquartett des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Frohnau/ Annaberg-Buchholz e.V.
samstags und sonntags
13.00 bis 17.00 Uhr "Der Weihnachtsmann ist da..."
An alle braven Kinder, die ein Lied singen oder ein Gedicht aufsagen können, verschenkt er Süßigkeiten.



















" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
02.12.2008 09:21:26   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline




Weihnachtsmarkt in Neuhausen im Erzgebirge


" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
04.12.2008 09:37:16   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Jagdhornblasen in Scheibenberg

Jagdhornblasen am 2. Advent um 15:30 Uhr vor der Apotheke in Scheibenberg.

09481 Scheibenberg
http://www.scheibenberg.de/


" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
30.11.2010 08:31:52   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Historischer Märchenzauber in Reichenbach

Historischer Märchenzauber am 18. und 19. Dezember 2010 in Reichenbach.

http://www.reichenbach-vogtland.de/


" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
30.11.2010 08:36:49   
sachsenmietzefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Lebende Forumslegende

Beiträge: 8321
Mitglied seit: 13.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Bautzener Wenzelsmarkt 2010

In Bautzen gibt es den älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands.
Den von der Stadt beauftragten Recherchen zu Folge ist der Bautzener Fleischmarkt vor Weihnachten ein sehr alter Markt, vielleicht sogar der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland, auch wenn der letzte Beweis in Form einer Urkunde nicht erbracht werden kann.

Wie verschiedene Chroniken berichten, verlieh König Wenzel im Jahr 1384 der Stadt Budissin das Recht zur Abhaltung eines freien Fleischmarktes. Vom St. Michaelstag an war es sonnabends jedem Fleischer erlaubt, sein Fleisch öffentlich auf dem Markt zu verkaufen. Das Recht dieses Fleischverkaufes hatten die Fleischer bis Weihnachten.

Im Jahr 1402 wurden alle bisherigen Märkte der Stadt durch ein Gebot von König Wenzel unter besonderen Schutz gestellt und weitere Märkte verboten. Diese Verordnung wurde 1505 durch König Wladislaus mit einer Urkunde bestätigt und damit auch der freie Fleischmarkt, wie er in Budissin »seit alters über hundert Jahre lang und weit über Menschen Gedenken gehalten« wurde. Auch dies spricht für das Jahr 1384.

König Wenzel IV (1361–1419) ist in der Vergangenheit oft als fauler, trinkfreudiger und herrschsüchtiger Tyrann dargestellt worden.

Nach aktuellen Ekenntnissen muss das Bild des Wirkens von König Wenzel für Bautzen jedoch deutlich korrigiert werden. Wie sein Vater engagierte sich Wenzel stärker als seine Nachfolger in der Oberlausitz, beide reisten mehrfach in die Region. Wenzel soll als Prinz sogar einige Zeit auf der Ortenburg gelebt haben. Unter seinem Schutz und seiner Gunst blühte Bautzen immer mehr auf. Wenzel verlieh der Stadt den ersten Jahrmarkt, die Verwaltung wurde unter dem böhmischen Herrscher modernisiert und transparenter gestaltet. Der Monarch stützte seine Macht stärker als seine Vorgänger auf den niederen Adel und die Bürger der Städte.



Nach längeren Handwerkerunruhen verlieh Wenzel Bautzen 1391 eine neue Ratsordnung, nach der auch die Handwerker im Rat vertreten waren. Ein nach dem neuen Recht gewählter Rat wurde 1405 jedoch durch einen von den Tuchmachern geführten Aufstand abgesetzt. Nachdem auch in Görlitz ein ähnlicher Aufstand mit der Enthauptung der Anführer endete, stellte auch König Wenzel in Bautzen 1408 auf diese in seiner Zeit üblichen Weise Recht und Ordnung wieder her.

König Wenzel, so das Fazit aktueller Recherchen, hat viel für Bautzen getan.
Den Weihnachtsmarkt nach ihm zu benennen, ist angemessen. Mit 62 % sprach sich auch eine deutliche Mehrheit der auf dem Markt vertretenen Händler für *Wenzelsmarkt* als Namen aus.

Ganz gleich, welchen Namen der Weihnachtsmarkt trägt und wie alt er tatsächlich ist, vom 26. November bis 19. Dezember wird der 626. Bautzener Wenzelsmarkt mit umfangreichem Kulturprogramm, umrahmt von der romantischen Bautzener Altstadtkulisse, wieder mehr als 100.000 Gäste aus nah und fern nach Bautzen locken.







" Wemmr ä Baar Laadschn hadd,
unn der eene is weck,
unn mr hadd bloß den andrn ...
da nudzn een alle beede nischd.



."Liebe dich selber, dann können dich die Anderen gern haben!
30.11.2010 08:52:29   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Feste/Festtage » Weihnachten » Weihnachtsmärkte in Sachsen


free counters



www.neuste-info.de Webseiten Spam Blocker.

Impressum

zurück zum Seitenanfang oder ▼





Bitte scrollen–Rädchen drehen–Wurschdfingr bewächn!





Das Wetter Leipzig


Unser Partner-Radio :






.: Script-Time: 0,141 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 169 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at