Ducato-Forum.com



neueste Themen:
SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctions Top-ListTopMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Ducatoforum » Ausbau-Forum » Verarbeitung Sika 710
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
Verarbeitung Sika 710
jguenthno Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: User
Level: Vielschreiber


Posts: 54
Joined: 2/25/2007
IP-Address: saved
offline


Nabend,

ich hab jetzt mein (großes) Dachfenster eingebaut (ausführlicher Bericht folgt), hat soweit alles super geklappt - bis zum Abdichten.

Ich hab Sika 710 (auf Butylbasis) genommen, damit von außen ordentlich das Blech um den Ausschnitt eingekleister, mit Spachtel grob in Form gebracht und das Fenster einesetzt und von innen verschraubt.

Dann wollte ich es von außen etwas in die korrekte Form bringen und da ich scon über die 20min die für die Hautbildung angegeben waren war hab ich einfach die Finger nehmen wollen. Damit fing die Sch... an. Das Zeug klebt ja ungemein, man wird es gar nicht wieder los.

Jetzt ist zwar rundherum alles soweit dicht, aber ich hab lauter Sika-Fäden und -Verschmierungen auf dem Dach. Wie bekomm ich denn bei dem Zeug einen ansehnlichen Abschluß hin?

Ich hatte mal was von "abtupfbar" gelesen. Womit soll das denn abtupfbar sein? Klebt ja überall und zieht Fäden.


Schonmal Danke für Tipps.


Viele Grüße,

Jörg


5/8/2007 11:05:36 PM   
Ulfno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 741
Joined: 10/5/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo Jürgen

Ich hatte damals das Zeug von Würth. Das ist mit sich selbst abtupfbar, sprich wenn man eh schon so einen Klumpen an den Fingern kleben hat, tupft man damit auf die Reste, die noch weg sollen und schon klebten die Reste an dem Klumpen und nicht mehr am Auto.

Gruß Ulf


2,8 idTD Typ230 BJ 1997 ist Geschichte
Sunlight T64 auf Ducato Multijet 130 Bj 2016
5/9/2007 7:55:42 AM  
Soulno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 46
Joined: 5/24/2006
IP-Address: saved
offline


hallo!
hier findest du alle details:

pdf:
http://chindustry.webdms.sika.com/fileshow.do?id=938

http://www.sika.ch/print/ind-autoglas-produkteinfo

wie immer, wird es jetzt sehr schwierig das zeug zu entfernen. immer zuerst das merkblatt lesen, die einzelnen dichtstoffe sind alle anders zu behandeln.

lg


www.womodriver.at

5/9/2007 8:22:22 AM    
jguenthno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber


Posts: 54
Joined: 2/25/2007
IP-Address: saved
offline


Abtupfen geht einigermaßen, mal sehen wie weit ich damit an die Fuge rankomme ohne das Dichtmittel aus der Fuge zu tupfen.


Die Merkblätter hatte ich sogar gelesen (aber natürlich weder Glättmittel noch Remover (Verdünnung geht auch) gekauft)... Schüchtern!


Was mir aber gar nicht paßt ist, dass Sika damit wirbt das Sika 710 gut dafür geeignet ist wenn die Teile später mal wieder ausgebaut werden müssen, man aber dann nicht weiß wie man das Zeug wieder abbekommt. Auf dem Remover steht, dass er nur bei frischem Dichtmittel funktioniert, danach geht nur noch mechanische Entfernung AngryLook


Viele Grüße

Jörg


5/9/2007 9:13:40 AM   
jguenthno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber


Posts: 54
Joined: 2/25/2007
IP-Address: saved
offline


Relativgut ging es mit einem Schraubendreher mit einem Sikabatzen dran überschüssiges Sika abzutupfen. Wenn es Fäden zog einfach mit dem Schraubendreher einrollen.


Viele Grüße

Jörg


5/21/2007 9:58:16 PM   
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: all
Group: general
jelte
Forum Overview » Ducatoforum » Ausbau-Forum » Verarbeitung Sika 710

.: Script-Time: 0.141 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 4,684 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at