Ducato-Forum.com



neueste Themen:
SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctions Top-ListTopMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Ducatoforum » Ducatoforum » 5. Gang bei Peugeot J5 (280), Bj 90 (trotz Suchfunktion)
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
5. Gang bei Peugeot J5 (280), Bj 90 (trotz Suchfunktion)
ninja69no Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


Moinsen Leutz,

bin neu hier im Board und weil die Zeit drängt, stelle ich mich später vor und stelle lieber erst meine FrageBreites Grinsen

Mich hat es auch erwischt. Bei meinem J5 2,5 SD hat sich der 5. Gang verabschiedet. Soweit ich das recherchieren konnte, hat er es getan, wie bei allen. Zuerst sprang er "nur" unter Lastwechsel raus. Mittlerweile kann ich ihn zwar noch einlegen, aber beim einkuppeln springt er direkt wieder raus und lässt sich nicht in der Position halten.

Nun zu meiner Frage: Nach allem was ich gelesen habe, ist mir nicht klar, was die eigentliche (häufigste) Ursache für diese Geschichte ist. Sind es defekte Zahnräder oder eher die Syncroneinheit? Oder gar beides im Verbund?

Ich habe zwar wiederholt von den Hinweisen gelesen und alle habe sich auch für den Tipp bedankt, aber was letzendlich defekt war, konnte ich nicht nachvollziehen bzw. niemand hat sich geäußert, was eigentlioch kaputt war. Das würd mir aber schon mal zur Einschätzung weiterhelfen.

Vielen Dank für Hinweise und Tipps!

Gruß
ninja


5/31/2005 3:46:22 PM   
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


hy ninja

so wie du die sache schilderst, hat des räderwerk nix. ich denke das übel liegt woanders.

da gab´s mal eine serie mit div. materialschwächen, an schaltgabeln und muffen.

gruß KlausP Lächeln




edited by KlauP on 6/1/2005 9:22:37 AM
X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
6/1/2005 9:20:52 AM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


hallo,

so ähnlich habe ich mir das auch schon gedacht. könnte es sein, dass die schaltgabel verbogen ist? denn beim schaltvorgang gibt es keinerlei geräusche, auch kein heulen der zahnräder o. ä. lediglich wenn man einmal den 5. einlegte, er dann "rausgedrückt" wurde, knarzt es beim neuerlichen schaltversuch.

ärgerliche sache das!

ninja


6/1/2005 2:06:33 PM   
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


hallo ninja,

klar ärgerlich ist das schon! ist aber eh egal, das getriebe muss --erstmal im eingebauten zustand--
geöffnet werden.


guckst du hier... http://www.cyberlord.at/forum/?id=437&thread=94
...was heiko alles gemacht hat:


KlausP




X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
6/1/2005 3:01:03 PM   
pranksterno Access no Access no Access 
Group: Administrator
Level: Ureinwohner

Posts: 143
Joined: 7/22/2004
IP-Address: saved
offline


Moin ninja,

bei mir war`s genauso wie bei Dir. Habe bis zur Reparatur ein wenig getrickst. Habe einen Tampen vom Surfen durch die Lüftungsschlitze überm Amarturenbrett gezogen und eine Schlaufe gemacht, die ich nach Einlegen des 5. Ganges um den Schalthebel gelegt habe. Das ging ca. 1,5 Monate gut.

Danach habe ich die 5. Gang Getrieberäder ausgetauscht.

Weiß aber nicht, ob der kleine Notbehelf nicht doch dauerhaft Schäden verursacht, daher ohne GewährLächeln

Gruß

Heiko


Ducato 14 2,8 idTD
6/2/2005 1:41:30 PM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


hallo,

vielen dank einstweilen für die hinweise! leider muss die getriebeöffnung zunächst erstmal warten, keine zeit. :-(

werde die geschichte aber in der nächsten zeit angehen (müssen) und dann mal berichten, was da nun los ist.

gruß
ninja


6/3/2005 8:32:09 AM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


ich noch mal....

kann mir jemand sagen, ob dieses getriebe

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7976719901&fromMakeTrack=true

an meinen saugdiesel passt?

ninja


6/3/2005 8:39:36 AM   
KlauPno Access no Access no Access 
Group: Moderator
Level: Ureinwohner

Posts: 908
Joined: 7/29/2004
IP-Address: saved
offline


die infos sind zu dürftig, du wirst nicht umhin kommen dich mit dem verkäufer -- am besten per telefon -- kurzzuschliessen.

hier siehst du ansatzweise den aufwand des getriebe ausbaues
-- Danke an Hartwig !! -- an deinem modell

http://selbstzuender.com/seiten/fiat3.htm

ich denke alles in allem, wäre eine reparatur das geringste übel. da der 5te gang ohne das getriebe auszubauen, inst. gesetzt werden kann.

KlausP

PS: wenn undichtigkeiten an motor und getriebe, und kupplungsverschleiss vorliegen,
dann musst du . . . .

KlausPeter


edited by KlauP on 6/3/2005 9:18:00 AM
X251 Multijet 160 Maxi -- Ti 6m -- Bj.04.2010 EZ.07.2010
6/3/2005 9:11:18 AM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


hallo,

vielen dank! ja, mittlerweile sehe ich das genauso. allein der transport -wenn das getriebe denn passt- würde den preis unverhältnismäßig steigern.

wie oben geschrieben, werde ich mich in der nächsten zeit mal dran machen. werde dann berichten....

gruß und schönes we

ninja


6/3/2005 10:55:08 AM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


hallo,

leider bin ich noch nicht dazu gekommen, das getriebe zu öffnen. aber mal unter den wagen geschaut habe ich und dabei ist mir folgendes aufgefallen:

das getriebe hat an der rückseite (in fahrtrichtung gesehen) einen silentblock zur abstützung gegen die karosse. dieser block ist ausgeschlagen, so dass die motor/getriebeeinheit quasi richtung fahrraum "hängt", geneigt ist.

ist es denkbar, dass sich dadurch der zur verfügung stehende weg am schalthebel derart verändert hat, dass der 5. nicht mehr ganz eingelegt werden kann?

das womo war ja "fremdbestückt" in der eifel. vorher war es so, dass der schalthebel sich ordentlich bewegt hatte, wenn lastwechsel auftraten. seit dem der sich der 5. nicht mehr richtig einlegen lässt, sind merkwürdigerweise auch die lastwechselbewegungen am schalthebel verschwunden.

ich will mal sehen, ob ich das heute abend überprüfen kann, trotzdem würde mich eure einschätzung sehr interessieren.

gruß
ninja


6/16/2005 4:23:22 PM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


moin,

also gestern abend hab ich mir mal die geschichte näher besehen und habe feststellen müssen, dass der ausgeschlagene silentblock keine auswirkung auf das schaltgestänge hat. ebenso brachte auch ein abgeschraubtes schaltgestänge keine besserung.

damit ist klar: der fehler liegt IM getriebe. Enttäuscht

aber etwas anderes: bei dem modell bis 94 kann man offensichtlich den 5. gang nicht getriebe-eingebauten zustand reparieren. so wie das sehe, ist da viel zu wneig platz, um den deckel herunter zu bekommen. die abweichungen sieht man auch deutlich, wenn man sich die bilder oben im link und auf selbstzuender.de anschaut. schade!

zetzt grübel ich ernsthaft über ein anderes (vorher überprüftes) getriebe nach.

schaun mer mal....
ninja


6/17/2005 7:37:59 AM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


moin,

ich bins nochmal. nachdem ich jetzt die getrieblagerung und die rechte antriebswelle (stützlager ausgeschlagen) ausgetauscht habe, geht es meinem 5. gang nicht besser, wie auch?! :-(

nochmal zu meinem post hier drüber:
kann mir jemand sagen, ob es definitiv bei meinem modell geht, bei eingebauten getriebe den deckel zum 5. gang abzubekommen? ich habe mir das nochmals angesehen und stellte fest, dass da max. 2 - 3 cm "luft" zum linken karosserielängsträger ist. weiterhin ist an dem deckel noch der linke motor/getriebehalter angeflanscht. reden wir von ein und demselben deckel? auch optisch weicht der deckel von dem in dem obigen link geziegten deckel beim 99er ducato ab.

wie ich jetzt sehe, entspricht der deckel an meinem fahrzeug dem, auf der selbstzünderseite. und DEN soll man im eingebauten zustand herausbekommen???

ich wäre sehr dankbar, wenn jemand bilder hierzu zur verfügung hätte!

für eine baldige rückmeldung bin ich sehr dankbar!

LG
ninja


edited by ninja69 on 7/19/2005 7:35:32 PM
7/19/2005 7:33:21 PM   
MP-Berlin_Duc18Maxino Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member

Posts: 6
Joined: 9/23/2005
IP-Address: saved
offline


@ninja69: habe dasgleiche Problem bei meinem Ducato, Bj.92. an die Zahnräder im Getrgehäuse kommst Du nur mit Ausbau des ganzen Getriebes - das machen die bei FIAT/iveco leider auch so - daher teuer (750€). Was genau kaputt ist, konnte/wollte mir keiner sagen - scheint aber eine Ducato-ErbKrankheit zu sein.
Hast Du denn schon etwas erreicht ? Über Infos dankbar.
Gruss aus BerlinWütend


DucatoMaxi 18 Bj. Dezember1992 2,5l TD-Motor 70kW, 5-Gang
9/23/2005 10:36:15 PM   
ninja69no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 12
Joined: 5/31/2005
IP-Address: saved
offline


moin,

so nach seeeehr langer zeit endlich mal ne rückmeldung zu meinem getriebeproblem:

erstmal asche auf mein haupt...natürlich kann man den 5. gang bei eingebautem getriebe wechseln. man muss lediglich die getriebeaufhängung unten und links (i. fr) entfernen und motor/getriebe absenken. dann den deckel entfernen und man hat den 5. offen liegen.

bei mir waren die zähne der schaltmuffe völlig verschlissen, vermutlich über die zeit zu wenig öl. also bei augustin einen kompletten neuen 5. gang bestellt.

nachdem ich den eingebaut hatte, hatte ich ein neues problem. der 5. gang war -trotz leerlauf- ständig eingelegt. ursache unbekannt. also getriebe raus.

das getriebe lag dann bis märzWütend bei einem bekannten zur überprüfung, dann die meldung "alles klar, ist fertig, aber kein fehler gefunden".

überprüft i. o., getriebe wieder rein. und...wieder das gleiche: der 5. ist ständig eingelegt.

jetzt habe ich mir ein anderes gebrauchtes getriebe besorgt. gestern eingebaut und gut. das defekte lass ich jetzt von ner werkstatt überprüfen...man weiß ja nieDurcheinander!

gruß
ninja


5/17/2006 2:28:18 PM   
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: all
Group: general
jelte
Forum Overview » Ducatoforum » Ducatoforum » 5. Gang bei Peugeot J5 (280), Bj 90 (trotz Suchfunktion)

.: Script-Time: 0.234 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3,954 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at