Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Zora - Start: 18.05.08
Seiten: (4) 1 2 [3] 4 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Zora - Start: 18.05.08
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ok, ich gebs auf!

Wieso muss das sooooo kompliziert sein? AngryLook

Ich hab eine Mail geschrieben an ne psych. Studentenberatung, ob die FH-Studenten auch beraten. 1. Antwort normalerweise nein, 2. Antwort ja, ich soll anrufen für einen Termin, ich rufe an, die sagt mir wieder es gehe nicht... Was soll ich, nochmal anrufen für dass die mir dann nen Termin geben?

Ok, hab mich damit angefreundet

Deshalb der KK angerufen, um zu fragen, ob Kosten übernommen werden und ob ich vorher zum Hausarzt muss. Da ich nicht mehr da wohn, wo meine Eltern wohnen, wurde ich mit einem anderen Gesundheitszentrum meiner KK verbunden. Die sagte mir, sie wisse es nicht, ich solle mit meinem Hausarzt sprechen. Ich hab keinen HA. Ob ich mich da eintragen lassen wolle? Nein, das ist 1h mit dem Zug von hier entfernt. Ein anderer Ort ist näher. Sie hat mir die Nummer von dort gegeben.

Ok, aber was bringts das? Sie hat mir auch gesagt, es gibt nen Grundbetrag, den die KK pro Stunde bezahlt. Aber ich werde niemanden finden, der so billig ist. Das heisst, den Rest muss ich mir selbst bezahlen, das kann ich aber nicht, also kann ichs vergessen...

Ja, mich nervts!!!!!!!!!! AngryLook Enttäuscht


Zora


22.10.2008 20:41:21  
Moralapostelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 271
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Zora,

verständlich daß dich das nervt. ABER hey, positiv ist, daß du dich auf den Weg gemacht hast.
Sorry, ich hab auch leider meist eher weniger Geduld und Verständnis für so Bürokratenkram, doch keine Ahnung, wenn du ein Auto hast, muß das zum TÜV, wenn der fällig ist. Vorher noch AU, vielleicht Lichttest, vielleicht neue Reifen, vielleicht noch ein Kundendienst. Wenn der TÜV dann noch Mängel findet, kannst du auch jammern, wo du schon Stunden mit dem ganzen Kram zugebracht hast, allein helfen wirds nicht, wenn du dein Auto weiter fahren willst, mußt du die Auflagen erfüllen.
Da nützt auch schimpfen und ärgern nichts.
Also kann man das auch versuchen gelassen so anzunehmen wie es ist. Mein Arzt wird vermutlich auch wenig beeindruckt sein, wenn ich im Wartezimmer rumkrakele, weil ich 2 Std. warten muß. Klar, ich kann den Arzt wechseln ...

Vielleicht kann dir Gabriele noch andere Adressen nennen, oder Tipps geben wie du vielleicht doch einen Therapeuten findest, der für diesen Satz arbeitet, den die Krankenkasse zahlt. Früher war das zumindest noch so, daß es die gab.
Vielleicht kannst du dann auch den Arzt oder Therapeuten fragen, ob es ggf. noch Möglichkeiten gibt, daß du den Fehlbetrag über dem Honorarsatz nicht selbst bezahlen mußt, ggf. Härtefallregelung vielleicht?

Letztlich entscheidest DU ALLEIN, wann das Maß voll ist. Ich fände es schade, "gleich" bei den ersten Problemen aufzugeben. Du würdest wohl auch nicht erwarten, wenn du dir dein Bein brichst, daß der Arzt ohne daß du ihn irgendwie informierst, plötzlich vor deiner Haustüre steht und dich ins KH bringen möchte. Es wird kein Therapeut bei dir an der Haustüre klingeln. Tu´s doch für Dich, sei es DIR selbst wert, auch wenn´s anstrengend ist.

Grüße Aldo


23.10.2008 01:30:41  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


JEDE/R Therapeut/in wird Dich behandeln und diese Behandlung auf Krankenschein abrechnen können, es sei denn, der Therapeut sagt von vornherein, dass er nur Privatpatienten nimmt.

Also: Mach einen Termin und sage dem Therapeuten dann, was los ist - und nicht den Vorzimmerdamen. Mach einen Termin mit der Diagnose "Psychische Probleme, nervlich am Ende, kannst nicht mehr". Besser noch, Du versuchst, einen Termin beim Neurologen zu finden. Dort kommst Du eher dran und er kann Dir auch schon eine Menge sagen. Also rede Dich nicht raus, Zora. Die Zeiten, in denen Therapeuten Onlinesüchtige nicht auf Kassenabrechnung behandelt haben, sind GOTTSEIDANK vorbei! Sollte Dir dennoch jemand dies klarmachen wollen, melde das bitte bei mir, ich werde mich dann mit Hilfe der Kassenärztlichen Vereinigung darum kümmen!

Und nun los: Termin machen!

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
23.10.2008 07:27:48    
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo

Erstmal Danke für die Antworten...

Ja, wenn ich mir das Bein gebrochen hätte, dann wüsste ich immerhin, wohin damit, oder welche Nummer wählen. Und da wüsste ich auch, dass ich ganz sicher Hilfe bekommen würde, na gut, ob die KK dann alles zahlt, würde ich auch nicht wissen...

Nur, ich wohne in der Schweiz. Und ich studiere. Erstens habe ich überhaupt keine Ahnung, wie ich mich auf die Suche nach einem Therapeuten machen soll.
Zweitens kann ich (laut meinem Verständnis und dem, was ich dazu weiss) nicht zu irgendeinem x-beliebigen Arzt/Psychologen gehen, da ich so ein Versicherungsmodell habe, wo ich im Normalfall erst beim Hausarzt vorbei muss. Und das ist jetzt wiederum schwierig, da ich nicht mehr da wohne, wo meine Eltern wohnen. Und hier gibt es keine Gesundheitspraxis meiner Krankenkasse. Weil es sonst evt. nicht anerkannt ist und ich dann zahlen müsste, was ich aber sicher nicht kann. Ich weiss also echt nicht, was ich jetzt wie und wo und so machen kann/soll....
Und ich habe Angst, dass mir das später Schwierigkeiten bringen kann, wenn ich zu nem Psychologen gehe...

Und wieso beim Neurologen? Was macht der? Oder was ist der Unterschied?
Ich weiss so oder so nicht, wohin ich mich wenden sollte? Psycholog? Psychologiesch Psychotherapeut? Oder Psychotherapeut? Ich versteh das nicht so wirklich... Durcheinander!

Zora


23.10.2008 07:43:21  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ok, ich hab jetzt heute noch einmal telefoniert...

Das mit dem Fixbetrag bleibt, die können mir nur nen gewissen Betrag an jede Sitzung bezahlen...
Und ich weiss nicht, wie ich das machen soll...

ABER! Ich krieg jetzt eine Liste mit Psychologen die von meiner KK anerkannt sind...

So, ich verschwind dann mal....

Zora


24.10.2008 10:10:53  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ja.... Ich schreib jetzt nochmal was hier hinein...

Hab jetzt dann Praktikum...

Nein, das wollte ich nicht schreiben!

Hab ner Beratungsstelle geschrieben, ich kann dort einen Termin kriegen.
Und, ich habe einen Termin bei einem Allgemeinarzt.
(Bräuchte ich so oder so für ne evt. Überweisung... Mal schaun, ob ich den Mut dazu habe, das anzusprechen...)

Momentan... Naja, würd am liebsten sagen, scheiss Internet... Aber das Internet kann nichts dafür, aber wütend auf mich selbst zu sein, bringt auch nichts... Und deshalb, keine Ahnung was denken und was richtig ist, wohin ich gehen soll...

Es dreht sich im Kreis, ich kann nur hoffen, dass es eine Spirale mit einer Aufwärtsbewegung ist also nicht einfach nur sinnlos im Kreis bewegen, nach Oben bewegen

Joa, meine aktuelle Situation...

Zora


15.11.2008 11:51:36  
karamba68fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 438
Mitglied seit: 19.12.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


"Und im I-net, in den Foren, konnte ich diesen Schutz mal fallen lassen, gleichzeitig mit einem anderen Schutz, der durch das Internet, die Distanz entstand. Ich konnte Teile von mir mitteilen, die mir selbst sehr fremd sind, wo ich selbst oft nicht wusste und immer noch nicht weiss, ob das normal ist."

Hi Zora,

das ist ein Satz aus einem ganz alten Beitrag von dir. Ich habe gerade das eine oder andere noch mal gelesen bei der "Exotin", die eben nicht OSS ist. Ich befinde mich gerade in meiner zweiten Etappe: nach der OSS werden jetzt die Communities gekappt, meine Ersatzsucht sozusagen. Dabei bin ich auf deinen Satz oben gestoßen, und du beschreibst damit so treffend, wie die Eingangstür in die Sucht aussieht und welche Tür es damit zuzusperren gilt.

Ich hab gerade keine schlauen Tips. Vielmehr sehe ich in deinen Beiträgen ganz viel, was mir wohl in den nächsten Wochen und Monaten noch bevorsteht: das Loch füllen, das sich ergibt, wenn die Communities wegfallen, den Graben zu Freunden zuschütten. Bei mir kommt noch dazu, dass ich das Verhältnis zu meiner Frau und meinen Kindern neu aufbauen möchte, egal ob für einen gemeinsamen oder getrennten Weg.

Ich wünsche dir viel Kraft und würde mich freuen, weiterhin von dir zu lesen, nicht ganz selbstlos, eher um in deine Fußstapfen zu treten.

karamba


15.11.2008 14:35:42  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Karamba

Vielen dank für deine Antwort.
Ja, das ist wohl das Schwierigste, die Lücken zu füllen.
Momentan hab ich ganz schön viel zu tun. Praktikum und Studium, das alles nimmt Zeit in Anspruch, der Nebenjob, irgendwo muss auch Geld her...Zwinkern
Aber, es tut mir ganz gut. Ich komm weniger ins Grübeln...

Naja, aber ich weiss auch, dass ich die Grenze längst überschritten hab, da, wo ich es noch alleine schaffe, wirklich rauszukommen und da, wo ich Hilfe brauche. Ich brauche Hilfe. Ich habe nen Termin mit ner Beratungsstelle nun, morgen zum Hausarzt.
Umd ja, hab mir schon mal 10 Psychologen hier rausgeschrieben, die auch auf meine KK passen...
Jetzt muss ich nur vorwärtskommen und nicht auf halbem Weg umkehren.

Momentan hat mich das Leben voll und ganz.
Ich verbringe zwar viel Zeit am PC, aber jetzt hauptsächlich momentan für Praktikum.
Und danach, jetzt ist es der 2. Tag. Mir gefällts super gut. Noch 2.5 Wochen, dann ist es wieder vorbei. Und ich hab angst vor dem Loch, dass sich auftun wird... :s

Naja, ICH muss was tun... Niemand kann mir das abnehmen. Ja.

So, ich mach mal Schluss für heute

Zora


18.11.2008 20:23:31  
karamba68fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 438
Mitglied seit: 19.12.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Zora,

zwei Wochen noch und dann hast du Luft an deinem Onlinekonsum zu arbeiten, sieh es doch mal so....

liebe Grüße

karamba


19.11.2008 20:58:09  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, da bin ich wieder

War ne sehr anstrengende Woche, sehr viel zu tun, wenig Schlaf, aber ich fürchte, ich wiederhole mich.

Ich tu was, es tut sich was. Am Mittwoch war ich beim Arzt, der konnte aber nichts finden, gehe in 2 Wochen nochmal, für Blutabnahme. Und dann nochmal für die Besprechung.
Sie will ach Eisenmangel und Schilddrüsenfunktion überprüfen. Das sind 2 Dinge, worüber ich mir auch Gedanken gemacht habe. Aber Schilddrüse ist es kaum, da ich bei Appetitlosigkeit nicht zugenommen, sondern abgenommen habe.
Eisen wäre möglich, da ich seit knapp einem Jahr kein Fleisch mehr esse. Uiuiui, sie war ganz und gar nicht begeistert, als sie das gehört hat. Naja, deswegen fange ich mit dem Fleisch auch nicht wieder an und bin mir auch unsicher, ob es wirklich so schlimm ist. Sie hat halt gesagt ist problematisch wegen Eisen und Proteine (da ich auch kein Fisch esse).

Wie auch immer...

Hab einen Termin bei ner Beratungsstelle (sollte noch bestätigen Boah! - Überrascht)
Und mir 10 Theras meiner Stadt rausgeschrieben, die deutsch sprechen und von meiner KK anerkannt sind...

Ja, es tut sich was, aber ich muss, nach den Terminen, die ich jetzt vereinbart habe, auch mal ne Pause machen. Weil es mir sonst zu viel wird, alles aus der Hand gleitet und mich einfach, denk ich mal, auch überfordert.

Ich denke viel nach, habe viele Dinge, die ich zu verstehen versuche.

Ein Problem von mir ist halt auch, dass ich so i'wie die "Grundeinstellung" habe, dass ich früher oder später so oder so allein gelassen/fallen gelassen werde, enttäuscht werde. Manchmal warte ich auch einfach nur darauf, das ist wohl auch ein Punkt, wieso ich nur so schwer jemandem etwas über mich persönlich erzählen kann. Weshalb auch alle denken, mir gehts super gut. Naja, kann sein, muss aber nicht...

Achso, ja, 2 Wochen noch, und ich brauche wohl eher mal ne Auszeit. Aber ich arbeite daran, immer wieder, mit Pausen. Die brauchts, das ist auch ok so. Es ist ein langfristiges Ziel!


So, das wars jetzt fürs erste mal wieder von mir

LG
Zora


22.11.2008 14:14:09  
karamba68fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 438
Mitglied seit: 19.12.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Zora,

in meiner streng vegetarischen Phase hatte ich leicht erhöhte Eisenwerte...lach. Dein Arzt ist da wohl sehr traditionell eingestellt. Statt Fleisch und Fisch würde ich dir ja eher ein gutes vegetarisches Kochbuch empfehlen. Mit der richtigen Mischung von Lebensmitteln läßt sich auch der Eisen- und Proteinhaushalt ausbalancieren.

Mein Arzt meinte damals, dass meine vegetarische Ernährung (=Verzicht) eine Abgrenzung gegenüber der Sucht meines Vaters wäre.

Ich finde es toll, dass du dich bis zu den Therapeuten durchgebissen hast und deinen Weg suchst. :freu:
Dir noch ein erfolgreiches Durchziehen deiner Streßphase und vergiss nicht deine Ausruhphasen.

Schönen Sonntag

karamba


23.11.2008 09:50:34  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo

So, ich mal wieder, reichlich gefrustet.

Hab aber auch einiges getan, in letzter Zeit. Naja, kann man immer sehen, wie man will. Ich sehs jetzt mal positiv, man kann nicht immer alles negativ sehen.
Also können tut man schon, aber es hilft einem nicht wirklich weiter.

Ich rutsche in die Sucht (wieder) rein. Nicht gut, ganz und gar nicht!
Viele Dinge, die mal waren, in meinem Leben, kommen hoch, treiben mich in den Wahnsinn. Und wie lenke ich mich ab? Indem ich im Netz mich neu erfinde, manchmal, nur noch ganz selten. Oder indem ich im Netz für andere da bin, ihnen helfe, da bin, wenn jemand wen zum reden braucht, Ratschlägte gebe. Wieder extrem viel.

Ich weiss, ich sollte mal über MICH sprechen, über MICH nachdenken, MICH annehmen, MICH akzeptieren.
Ich war ja beim Arzt, sah alles gut aus. Nicht einmal die Eisenwerte waren zu tief.
Ein anderer Arzt gab mir hingegen eine andere Rückmeldung:
Mein Körper ist erschöpft, er steht am Rande eines Zusammenbruchs.
So, jetzt. Also, das heisst, es reicht nicht, wenn ich "nur" was für die Psyche tu, nein, der Körper braucht auch behandlung. Super.
Ich muss noch so viel tun. Und immer wenn ich anfange daran zu denken, gehe ich doch wieder ins Netz. Weil ich nicht nachkomme!!!!

Und jetzt? ja, hab noch was getan. Hab mit meiner Mentorin geredet. (Das ist so was wie ne Vertrauenslehrperson). Vorgestern, über 1.5h. Jetzt weiss immerhin jemand von der Schule, was los ist. Oder hat zumindest eine Ahnung.

Und jetzt ist Weihnachten, körperlich bin ich kaputt, psychisch auch bald, ich gehe zu meinen Eltern, für ein paar Tage. Danach komme ich wieder zurück. Und dann?

Ja, so sieht mein Leben gerade aus. Ich muss es ändern, Schritt für Schritt. Meine Mentorin wird mich begleiten, das ist gut.
Ich brauch ne Psychotherapie, am besten ne Traumatherapie. Das weiss ich. So.

Mein jetziger Plan:
Termin bei ner Beratungsstelle (ja, den hatte ich schon, kam aber Informatikprüfung dazwischen)
Schauen wegen Arzt, wohl Ergotherapie...


Zora


20.12.2008 17:50:02  
karamba68fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 438
Mitglied seit: 19.12.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Zora,

schön, dass du den Weg hierher geschafft hast. Bei dir ist ja große Berg- und Talfahrt. Ich wünsche dir viel Kraft und schöne Festtage.

Übrigens fangen fast alle, die ich hier in der Selbsthilfegruppe kennen gelernt habe, parallel zum Ausstieg mit sportlichen Aktivitäten an, und zwar regelmäßigen Pflichtterminen.

Ich wünsche dir, dass du mit Mentorin und Psychotherapie deinen Weg findest.

Grüße

Micha


20.12.2008 20:42:11  
Moralapostelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 271
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Zora,

es ist wirklich gut, wenn man sich jemand mitteilt, wie du deiner Mentorin gegenüber. Klasse, daß sie dich begleiten möchte.
Vielleicht kannst du ja die Tage bei deinen Eltern auch dazu nutzen, Abstand von deiner Sucht zu gewinnen, keine Ahnung ob du da auch ins net kannst? Klasse wäre, du würdest dort ohne Suchtbefriedigung aushalten.
Ggf. könntest du dir das ja vornehmen.
Vielleicht findet sich Zeit, etwas mit deinen Eltern zu besprechen, Vergangenheit, jetziger Zustand, gäbe ja genug Themen. Ich weiß, das ist nicht einfach.
Ich kann das meist nicht, so hab ich dieses Jahr einen Brief geschrieben, das ist dann der einzige Vorteil, daß ich nicht zu meinen Eltern fahre an Weihnachten. Auf ihre Reaktion bin ich gespannt, ob sie dazu mal was sagen, oder ob ich mich mal traue, sie darauf anzusprechen?

Bitte bleib dran bzgl. Psychotherapie, geh zu ner Beratungsstelle, auch wenn die Feiertage hoffentlich positiv für dich verlaufen. Damit wärst du nicht "geheilt".

Dir Alles Gute
Aldo


20.12.2008 23:11:40  
Zorafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 21.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo

So, ich mal wieder... meine Berichte fangen irgendwie immer so an, egal.

Also, Hmmm... Über Weihnachten schreib ich nix, war zu Hause, eig. egal.
Silverster war toll, war mit Freunden in einem Ferienhaus, war wirklich sehr schön und witzig! Und tat mir gut.

Naja, und jetzt, hmmm... Ich denke, ich bin einen guten Schritt weitergekommen: hab Psychologen angeschrieben für ne Therapie, hab schon eine Antwort gekriegt, ich solle anrufen, für nen Termin. Hab riesen Angst davor, aber führt kein Weg daran vorbei....

Werd ich machen, nächste Woche...


So, das war wieder mal ein Kurzbericht von mir...

Lg
Zora


04.01.2009 17:52:21  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (4) 1 2 [3] 4 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Zora - Start: 18.05.08

.: Script-Time: 0,092 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 882 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at