Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Forensucht
Seiten: (2) 1 [2] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Forensucht
m13fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 25.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe auch eine sehr harte Forensucht, die über mehrere Phasen ging, hinter mir. Ich würde sagen, dass ich über 30.000 Beiträge innerhalb von 1 1/2 Jahren verfasst habe, ohne dass es mir je etwas genutzt hat. Onlinesüchtig bin ich allerdings nach wie vor. Meine Onlinekonsum hat sich in der Anfangszeit innerhalb von einem Monat verzehnfacht. Und ich versuche da wieder herunterzukommen und werde auch morgen damit starten. Ich freu mich irgendwie auch schon darauf. ;)
Ich glaube irgendwie garnicht, dass es so schwer wird, immerhin habe ich einen sehr starken Willen. Wenn ich etwas will, dann...

Gruß,
m13 - mitleerweile m14


02.01.2007 06:03:24  
hinzfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 189
Mitglied seit: 22.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@hisbeloved:
Nimm das nicht ernst - ich kenne das nur zu gut wenn man versucht zu provozieren - es gibt einem ein Gefühl von Macht und Befriedigung wenn Menschen dann darauf einsteigen. Es ist eigentlich der Beweis, dass es eben möglich ist in Foren zu schreiben ohne sich mit sich selbst oder den anderen zu beschäftigen. Zynismus ist wohl eine Form der Kontaktvermeidung - in einem Selbsthilfe-Forum halte ich es für besonders originell solche Strategien anzuwenden.

Aber für den analytisch denken Menschen ließe sich hier die Deutung konstruieren dass es sich bei dieser Person um jemanden handelt, der unbewusst ein Forum über Onlinesucht aufsucht weil er irgendwo weiss dass er damit kämpft. Und an der Oberfläche ist Widerstand, Leugnung und Kontaktvermeidung.

@m13:
"ohne dass es mit je etwas genützt hat" - was hast du denn in den Foren gemacht/geschrieben?
Viel Erfolg jedenfalls!


02.01.2007 14:12:20  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass Forentroll das SO provokativ gemeint hat (da gibt's hier ganz andere, die wirklich nerven und die fliegen ja gottseidank auch immer recht schnell raus).
Ansonsten gebe ich hinz recht: wer hier provoziert hat meiner Meinung nach auch irgendein Problem, das er evtl. nur selbst noch nicht einsehen will. Warum provoziert man sonst Leute in einem Forum? (Ich denke zunächst mal wollen diejenigen unbedingt Aufmerksamkeit...und dahinter steckt irgendwas...)
@Forentroll: Sucht muss nicht unbedingt primär einen selbstzerstörerischen Charakter haben - jedenfalls keinen, der auf den ersten Blick ersichtlich ist! (Übrigens: dochdoch, es gibt schließlich auch Sportsucht...und bei 5 Stunden täglich - es sei denn, man ist Profisportler - würde ich kritisch hinschauen bspw.) Bei Forensucht liegt doch eben die Gefahr darin, dass man das Forum irgendwann dem Realen vorzieht. Und DAS ist das Problem - dass bei fortschreitender Sucht verlernt wird, reale soziale Kontakte zu knüpfen - und dass vergessen wird, dass das Netz kein wirklich befriedigender Ersatz für echte Begegnungen sein kann und darf. Da darf es auch ruhig ein Selbsthilfeforum sein, nach dem man süchtig ist - das macht die Sache prinzipiell nicht besser (nehmen wir doch das gerne verwendete Alkoholikerbeispiel: ob Bier, Schnaps oder Wein ist egal - Stoff bleibt Stoff).



bearbeitet von Ratlos am 02.01.2007 14:54:23
Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
02.01.2007 14:52:31  
hinzfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 189
Mitglied seit: 22.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von My Life am 05.01.2007 15:44:28
das thema forum hier auch mal anzuschneiden, ist eine gute idee, ich selbst hänge auch öfters in foren rum, ob ich nun süchtig bin oder nicht, weis ich nicht.

Hm irgendwie kann ich mich des eindrucks nicht erwehren dass du schon zu eigenartiger Froennutzung neigst - weil du etwa hier zu zahlreichen artikeln etwas druntergeschrieben hast - es ist eh super wenn du deine spontane meinung mitteilst und es sagst wenn dich was bewegt. aber irgendwie fehlt mir der fokus.


05.01.2007 21:38:22  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


MyLife ...

so geht das nicht, wirklich. Wie lange warst Du heute hier im Forum? Bitte schraenke diese Zeit deutlich ein, sonst muesste ich Dich (allein schon aus Schutz vor Dir selbst) sperren und das moechte ich nicht.

Ausserdem solltest Du in Deinen Beitraegen (bitte keine 30 pro Tag, die muessen von uns allen gelesen werden) auch etwas "aussagen"! Nur Beifall zollen oder Zustimmung geben, das nutzt keinem etwas. Okay? Ich glaube, Du hast genug Grund, mal ueber DICH nachzudenken!
Danke.

GF



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
05.01.2007 22:05:27    
DerKoberfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 05.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe zur Sucht so meine eigene Definition. Die ist recht einfach - und sicher nicht umfassend im wissenschaftlichen Sinne. Aber vielleicht hilfreich, um zu verstehen, worum es geht:

Süchtig ist, wer aus innerem Drang etwas tut, dass er nicht tun will und nicht für richtig, wichtig und gut hält.


Das hat mit Sehnsucht zu tun, mich anders verhalten zu wollen, als ich mich verhalte.

Ich weiß, in diesem Sinne bin ich zum Beispiel süchtig, falls ich dir eine Ohrfeige gebe(n muss), obwohl ich sie dir gar nicht geben will (weil ich es für falsch, unwichtig und böse halte). Aber ich finde, diese Definition hat was.


"Jede Gelegenheit, sich zu verändern,
ist eine Gelegenheit, die Welt zu verändern."

Paulo Coelho

05.01.2007 23:47:37    
immer_oefterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 27.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Forentroll am 01.01.2007 20:08:17
Was mir bei den Foren fehlt ist die selbstzerstörerische Komponente. Es ist doch eher der Versuch möglichst viele soziale Bindungen herzustellen.


Naja, Teilnahme an Foren kann schon ganz schön selbstzerstörerisch sein ... mir ist es mehrmals passiert, dass ich morgens ins Büro komme, eigentlich eine volle 'To-Do-Liste' habe und dann trotzdem mehrere Stunden nicht wirklich arbeite, sondern hauptsächlich in Foren herumsurfe und auf Threads antworde ... so ca. 10,000 Beiträge in 3 Jahren.

Und ich meine das ernst, es gab bereits Tage, an denen ich morgens motiviert ins Büro gekommen bin, und am Abend wieder nach Hause ging, und dazwischen habe ich eigentlich nur ein einziges e-Mail für die Firma geschrieben ... der Rest des Tages ging drauf für verschiedene ForenCircle

Was bedeutet das nun im Klartext?

- Ich bestehle meinen Arbeitgeber, der davon ausgeht, dass ich für das Gehalt, das er mir bezahlt, auch 38 Stunden pro Woche arbeite

- Ich betrüge meine Frau und meine Kinder, denen ich erzähle, dass ich im Büro noch eine Stunde länger arbeiten muss und deswegen später nach Hause komme

- Ich belaste meine Kollegen, die ihre volle Arbeitsleistung geben und teilweise auf meine Ergebnisse warten müssen bzw. mit meinen nicht ganz optimalen Ergebnissen leben müssen

- Ich schädige mich selbst, da meine Arbeitsleistung dadurch natürlich sinkt (merkt man nicht sofort, da ich sowas bisher ganz gut kompensieren oder besser überspielen konnte) und ich, wenn ich mich voll auf meinen Job konzentrieren würde, zweifellos schneller Karriere machen würde


Meine ganz konkrete Frage dazu ... was ist die beste Strategie gegen diese Art von Forensucht?

- Die betreffenden Foren und jegliche Art von Internet-Recherche, die nicht unmittelbar meiner Arbeit dient, komplett lassen? Jeden Abend den Tag nur dann als erfolgreich verbuchen, wenn ich komplett 'trocken' geblieben bin? Das versuche ich gerade.

- Oder vielmehr die Zeit einschränken, bewusst 30 Minuten pro Tag im Forum verbringen und selektiv nur auf die Fragen antworten, wo ich wirklich etwas beitragen kann?

Bitte um Eure Anregungen ... aufgrund der Art dieses Forums und meines Problems habe ich wirklich keine Lust, erst mal eine umfassende Forum-Suche zu machen und alle relevanten Beiträge zu lesen Breites Grinsen

Schöne Grüsse,
Bald_hoffentlich_immer_weniger...



bearbeitet von immer_oefter am 27.03.2007 18:58:54
27.03.2007 18:52:28  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Quote Die betreffenden Foren und jegliche Art von Internet-Recherche, die nicht unmittelbar meiner Arbeit dient, komplett lassen? Jeden Abend den Tag nur dann als erfolgreich verbuchen, wenn ich komplett 'trocken' geblieben bin? Das versuche ich gerade.

- Oder vielmehr die Zeit einschränken, bewusst 30 Minuten pro Tag im Forum verbringen und selektiv nur auf die Fragen antworten, wo ich wirklich etwas beitragen kann?


Wer soll Dir das denn hier beantworten? Jeder Mensch ist unterschiedlich. Der eine kann sein Rauchen einschraenken, der andere schafft es nur mit dem brutalen Totalverzicht. DU kennst Dich doch am besten und wirst selbst merken, was fuer Dich der richtige Weg ist.

Uebrigens ...
wenn Dein Arbeitgeber das jemals rauskriegt, droht Dir die durchaus auch fristlose Kuendigung (und das mit Recht, das weisst Du selbst). Viele AG arbeiten mit Ueberwachungssoftware, womit der AN gar nicht merkt, dass er "beobachtet" wird.

Du hast die Gruende, die gegen Deine Online-Sessions sprechen, laengst eingesehen und schreibst sie hier auch nieder. Hoer auf damit, sonst kannst Du unter Umstaenden sozial ganz schnell abrutschen - und Deine Familie mit Dir.

Forensucht an sich gibt es nicht. Es ist eine Unterkategorie der Onlinesucht und zaehlt wohl zur Online-Kommunikationssucht, zu der auch exzessives Chatten, Mailen etc. gehoert.

Die Tipps und Tricks, mit denen Du Dir selbst helfen kannst, findest Du hier auf www.onlinesucht.de. KOmmst Du damit nicht klar, suche einen Therapeuten auf.

Alles Gute!
GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
27.03.2007 20:13:53    
immer_oefterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 27.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von gabriele_farke am 27.03.2007 20:13:53
DU kennst Dich doch am besten und wirst selbst merken, was fuer Dich der richtige Weg ist.


Danke für die klaren Worte.

Wie Du richtig sagst, habe ich das selbst erkannt, eingesehen, und die Entscheidung getroffen, damit aufhören zu wollen.

Mein Post richtete sich in seiner Ausfährlichkeit auch an alle, die meinen, das 'wär doch ohnedies nix schlimmes'.

Werde es mal mit der '100%' Version versuchen.

Melde mich wieder, wenn ich es eine Woche/einen Monat/ usw durchgehalten habe ... oder auch, falls ich es eben nicht schaffen sollte.

Schöne Grüße,
nicht_mehr_so_oft



bearbeitet von immer_oefter am 28.03.2007 22:01:16
28.03.2007 22:00:26  
immer_oefterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 27.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wie angekündigt, Feedback nach einer Woche.

Erfolgreich ... eine Woche lang kein forum oder andere nicht berufsnotwendige Aktivitäten, weder tagsüber noch abends. Lediglich einmal eine halbe Stunde bei Amazon geschmökert, nachdem ich den Newsletter erhalten hatte...

Fühle mich ziemlich gut und habe das Gefühl, dass ich in der Woche auch viel mehr als sonst erledigt habe. Ausserdem hatte ich eine Menge Zeit, abends meinen Hobbies im Real Life zu folgen.

Nächstes ziel ... ein Monat.

mfg
nicht_mehr_so_oft




04.04.2007 22:08:18  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mein Rat: Steck Dir die Ziele nicht so hoch. Immer alles schoen der Reihe nach und in kleinen Schritten (hat sich bewaehrt!).

Gratulation!! freuendes Smilie


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
04.04.2007 22:17:50    
rhuelsefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 12.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es ist wie so oft in der Geschichte:
- es ist neu und ganz gefährlich (wie die erste Eisenbahn) ... (nicht vergessen: In "Sucht" steckt "Suche")

Zum On-Line-Theater
- die erste Faszination kann einen schon packen, ist aber keine Abhängigkeit auf Dauer (im Gegensatz zum Nikotin)

- Suchtanfälligkeit gibt aber es allenthalben: Es liegt nicht allein am Medium, sondern an der persönlichen Disposition und da braucht's Hilfe

- in meiner Jugend war's die Rock-Musik und es gab schon Schlimmeres

Es hat letztlich etwas mit der eigenen Zeit zu tun.

+++ diesen letzten Satz habe ich geloescht, da ein Onlinesucht-Forum wohl kaum der richtige Platz sein duerfte, um Mitstreiter fuer die Verwirklichung einer Idee im SECOND LIFE zu suchen. Fuer's reale Leben immer wieder gern. GF+++

Gruß

Ralph

(rhuelse@web.de)




bearbeitet von gabriele_farke am 16.04.2007 06:59:23
16.04.2007 00:37:17  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) 1 [2] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Forensucht

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 661 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at