Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » WoW Wisst ihr überhaupt ETWAS?
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
WoW Wisst ihr überhaupt ETWAS?
Keeev24fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 27.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallihallo liebe Community, ich bin durch dieses Forum aufmerksam geworden nachdem ich eine Reportage im ZDF gesehen habe.
Nunja einmal zu mir selber ich bin 18Jahre alt und spiele World of Warcraft seit 6 Jahren.
Ich bin nicht süchtig aber spiele es dennoch über den Nachmittag. Ich bin in einer sehr erfolgreichen Raidgilde und möchte dies auch nciht aufgeben. Soviel dazu!

Nunja was ich damit sagen möchte mit diesem Beitrag ist folgendes. Ohne das Spiel World of Warcraft würden wir alle nicht einmal reingeschnuppert haben und wollen wir mal ehrlich sien jedem wirklich jedem hat es doch auch Spaß gemacht, oder etwa nicht?
Ohne dieses Spiel World of Warcraft wären ca. 2.700 Menschen Arbeitslos!
Die Entwickler haben sich viel Arbeit und auch Mühe in dieses Spiel gesteckt! Es gibt viele Menschen die sagen das es teuer ist --13€-- im Monat, wie sonnst soll sich Blizzard finanzieren? Die 13€ sind es Wert für die ganzen Features die einem Angeboten werden!

Ich finde es einfach nur Klasse was Blizzard geleistet hat und auch ich möchte später soetwas machen. Zurzeit besuche ich eine Entwicklungsschule für Programmiersprachen, (c++,Lua Java etc.) Doch wofür das ganze? Richtig ich möchte auch soetwas machen wie Blizazrd Entertianment, Gamedesigner möchte ich werden und ich bin auf dem geraden Weg dorthin. Die Schule allein war schon sehr sehr sehr teuer!

Was ich damit sagen möchte ist einfach nur, ohne WoW hättet ihr keine Erfahrungen gemacht. Ohne WoW wären viele Menschen Arbeitslos! Ohne WoW wäre ich jetzt nicht auf der Entwicklungsschule in Hamburg! Ohne WoW würde es keine Unterhaltung mehr im Internet sowie im Fernsehen geben!

Wieso finden alle dieses Spiel doof? Beosnders die Leute die es noch NIE gespielt haben?

Danke fürs sinnlose lesen


27.07.2011 19:33:29   
Izumifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 62
Mitglied seit: 07.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ehm ja vielen dank dass du uns mit diesem Beitrag die Augen geöffnet hast; dafür sind wir dir ehrlich dankbar!*Achtung ironie*
Sag mal mein guter; willst du nichtmal bei der virtuellen SHG am Mittwoch bei Aurel vorbeischauen und ja ich bin meistens auch da; eigentlich fast immer wenn ich keinen Besuch habe; weil das was du von dir gibst... ist einfach nur "Kopf-Tisch"

Und bevor du denkt; ich sei ein Videospiel oder MMO Gegner dem is nicht so; besitze und spiele selber aktuelle und ältere Titel trotzdem ...
Ja klar das Spiel World of Warcraft und des ganze Merchandise Zeug hat viele Arbeitsplätze geschaffen; das stimmt; aber leider auch ziemlich viele gute bekanntschaften oder Freundschaften; ehen ect zerstört; weil manchen lila Epics für ihren E - Ego mehr wert waren oder einfach nur neidig waren wenn ein ganz normaler Spieler weiter kommt als sie...
Naja wie auch immer; in die SHG solltest echt mal kommen; keine Angst wir sind nicht bissig; nur scharf Breites Grinsen
Denn alles hat zwei Seiten und so wie du des hier besch reibst könnten einige nicht gut darauf zu sprechen sein..

mfg
(und ja habe absichtlich so Provokant geschrieben)


---
schon seit gute zweieinhalb Wochen allgemein Medien absitent.. nichtmal Musik aus dem Player
---
Text zur dt. Demenz folgt bald..
27.07.2011 20:21:58  
cyberdydy1002fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 24.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hm.. du hast noch die ganzen Arbeitsplätze für Psychologen, Seelsorger, Sozialarbeiter vergessen. Das Arbeitsamt hat wohl auch noch die eine oder andere Zusatzkraft für Jugendliche ohne Job eingestellt. 2700 Arbeitsplätze für >10 000 000 User sind natürlich ein hartes Argument.

Was mir sonst noch zu deinem Beitrag einfällt: Du erwähnst ja mehrmals dass du in so eine tolle Schule gehst, und natürlich wirst du ein noch besseres Spiel (alleine) entwickeln. Nur damit du dein Produkt auch verkaufen kannst würd ich zuerst ein paar untere Klassen besuchen, wo es zum Beispiel darum geht wie ein Satzbau funktioniert. Oder aber wie man einen Beitrag schreibt der nicht so extrem negativ rüber kommt.

Viel Glück für die Zukunft, wenn die Programmierer von morgen so aussehen, dann hab ich keine Angst vor kommenden Spielen XD


28.07.2011 23:14:01  
Meinesucht05fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 21.08.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Also ich bin fassungslos.

Ich habe auch 6 Jahre gespielt. Klar hat das die ersten Jahre sau viel Spaß gemacht, auch alle meine mittlerweile ehemaligen rl Freunde haben es gespielt. Tja, dann war der eine plötzlich auf dem Server, die andere auf dem Server und so haben wir uns auseinander gelebt. Freundschaft, was ist das. Dann habe ich mein Studium nicht geschafft und habe mich auch nur mehr oder weniger um eine Ausbildung bemüht. Ich hatte Glück. Dann nach und nach sind mir die Augen aufegegangen und ich habe rechtzeitig gemerkt, dass dieses Spiel keine wirkliche Befriedigung bringt.

Du sagst du spielst es gerne? Wenn man ganz erfolgreich darin ist kein Wunder. Vielleicht hast du ja auch Recht, dass es für dich und sicher auch einige andere ganz toll ist diesen Schrott zu spielen, aber für andere, zu viele andere, hat dieses Spiel einfach mehr kaputt gemacht als es letztendlich bringt.
Arbeitsplätzen gingen dadurch verloren, Freundschaften, Familienbande. Also tut mir leid, aber du hast das ganze ziemlich falsch abgewogen.

Ich bin mir außerdem ziemlich sicher, dass du mit diesem Beitrag nur provozieren wolltest.

Ahja... und über solche Foren hier habe ich auch gelacht als ich noch gespielt habe, bis mir aufgefallen ist, was ich dafür alles im echten Leben verloren habe. Dir ging es nicht so? Glück gehabt. Vielen anderen geht es leider schon so.


02.08.2011 14:09:40  
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Keeev24!

Ich habe selber WoW etwas über 5 Jahre gespielt und ja, am Anfang hat es Spaß gemacht - wo Spielen noch im Vordergrund stand und nicht die Epics. Dann, als die xfire-Statistik mir 80 Spielstunden pro Woche zeigte (60 Stunden WoW & 20 Stunden EQ2), da wusste ich, ich muss jetzt etwas ändern.

Warum? Weil ich außer arbeiten, zocken und (sehr wenig) schlafen nichts mehr machte. Alle anderen Hobbies lagen brach, mit Freunden treffen gab es auch nicht mehr, etc. Und weiterbringen tut es einen auch im realen Leben nicht.

Es ist schön, wenn Du so für Dich Deinen Traumberuf gefunden hast (jetzt musst Du nur später auch noch einen Arbeitgeber finden), jedoch solltest Du nicht außer acht lassen, das gerade MMOs ein enormes Suchtpotential haben, wo viele die Schule, das Studium und die Familie vernachlässigen.

Klar, Spiele machen Spaß (sollen sie ja auch), aber sie sollten niemals das reale Leben ersetzen oder so einnehmen, das quasi keine Zeit mehr für anderes da ist und genau hier hakt es nun mal. Oder kennt irgendjemand ein MMO, das darauf achtet, das die User nicht zuviel zocken?

Viele Grüße!

Aurelius


bearbeitet von Aurelius am 02.08.2011 20:42:58
Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
02.08.2011 20:42:19   
Meinesucht05fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 21.08.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


So Leute lieb ich ja. Mit nem dummen Spruch oder Text in dem Fall provozieren und dann nichtmal bereit dazu sein sich das Echo anzuhören. So welche können nur austeilen, aber nicht einstecken.

Die größte Frechheit ist ja immernoch ausgerechnet hier, einem Suchthilfeforum, zu schreiben, dass das alles Quatsch ist und WoW ganz toll ist. Gehts noch? Hier sind Leute weil sie mit sowas Teile ihres Lebens kaputt gemacht haben und der kommt her und sagt, dass das alles ganz toll ist. Hier sind mehr als genug Leute die ihm das Gegenteil beweisen können. Und sein Argument mit den Arbeitsplätzen kann er sich auch in die Haare schmieren. Was nützen einem so viele neue Arbeitsplätze wenn Leute anderswo ihre widerrum aufgeben um zu zocken. Damit ist doch keinem geholfen.

Also du Typ, wenn du die Courage hast hier nochmal rein zu schaun dann sei so gut, lies dir unsere Kommentare durch und überleg dir mal genau was WoW eigentlich anrichten kann! Dafür gibt es einfach keine Rechtfertigung und wenn Blizzard noch so viele Arbeitsplätze schafft!


05.08.2011 19:44:20  
Dosensammlerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 07.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Keeev24,

ich merke an deinem Thema das du noch sehr naiv und pubertär bist.
Du lässt dich von Sachen beeindrucken, die gerne hättest und entsprechend sieht deine Desillusion aus.
Du wirst irgendwann selbst auf die 13 € schauen, wenn du bei Hotel Mama ausgezogen bist und vielleicht mal dein eigenes Geld verdienst. Ich gehe mal davon aus, dass deine "sehr sehr sehr teure" Schule die Eltern finanzieren. Gibt viele die für sowas selbst ackern müssen und auch noch gut bestehen, aber wenn du es tust kannst du stolz drauf sein.
Du erzählst gerne wieviel Menschen durch Blizzard Arbeit haben. Hast du dir mal überlegt wieviele Menschen durch die WoW Sucht arbeitslos geworden sind? diese 2700 Menschen können das auch nicht ausgleichen.....
Ich möchte aber ausdrücklich klarstellen, dass man von der Schuldzuweisung an Blizzard bzw. World of Warcraft absehen sollte. Denn Blizzard drängt keinen dazu das Spiel zu kaufen; es liegt ganz allein am Charakter und Lebenssituation des Menschen ob er WoW süchtig wird oder nicht....

Mit freundlichen Grüssen
Dosensammler


07.08.2011 13:57:27  
Whitêfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.10.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du bist 18 Jahre alt und spielst seit 6 Jahren World of Warcraft. Mhm.
Also hast du oder deine Eltern demnach ungefähr 1562,97€ für ein Onlinespiel ausgegeben.Wär n schicker ausgedehnter Urlaub gewesen =)

Und zu den 2700 Menschen die dadurch einen Job bekommen haben: schonmal darüber nachgedacht wieviele Menschen durch dieses Spiel ihr Leben versaut haben und jetzt arbeitslos sind? Scheinbar nicht weil das bestimmt weit MEHR als nur 2700 sind....;)


11.10.2011 01:44:15  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Aber aber, stellen wir mal unser Spaß-Kalkül auf. 6 Jahre WoW kosten laut deiner Rechnung 1562,97€. Aufgrund der Nachkommastellen nehm ich an, dass es All Inclusive ist.


Mal schaun,.. wo ist es warm?
Karibik 14 Tage All inclusive 781,48€ pro Person.
Meine Freundin zockt zwar nicht, geht aber auch nicht als Handgepäck durch, is schließlich nicht aus gummi. Daher schonmal den Multiplikator 2.

Formel fürs Spaß-Kalkül lautet also 6 Jahre durch 2 Wochen, mal 781,48€ mal 2 Personen.


Um also jeden Tag so viel Spass zu haben wie bei Mutti im Kinderzimmer mit WoW, muss ich 244.603,24€ zusammenkratzen. Davon könnte ich mir entweder ein Haus, ne Luxuswohnung, 939,34 Jahre WoW oder 156,56 Sechs-Jahre-WoW-All-Inclusive Abos für all meine aktuellen und zukünftigen Freunde meines Jahrgangs kaufen.


Damit will ich sagen, dass der Vergleich ein bisschen hinkt.
Verschiedene Menschen setzen ihre Prioritäten anders. Jemand der Gut verdient, jedoch wenig Zeit hat Kauft sich auch gern mal Irgendnen epischen Gegenstand für 781,48€, während nen Harz4-Zocker eben diesen Verkauft.
Und im nächsten Monat fliegen beide für jeweils 2 Wochen ine Karibik, und freuen sich drüber nen gutes Geschäft gemacht zu haben, während ihnen die Sonne auf den Peltz brutzelt.
Und wenn sie nicht verbrutzelt sind, dann Zocken sie noch heute~


Im übrigen glaub ich nicht dass ein Spiel allein einen Menschen dazu treiben kann 'sein Leben zu versaun'. Allerdings ist dass nur meine persönliche Meinung.
Ebenso bin ich der Meinung, dass man Videospiele die keinen edukativen charakter haben im allgemeinen erst ab 18 konsumieren dürfen sollte. Genauso sämtliche andere betäubende Mittel, außgenommen Sport.


13.10.2011 03:29:13 
narzinafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 29.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Keeev,

zu deinem Titel, ob wir überhaupt ETWAS wissen, das gleiche kann ich auch dich fragen...

Es ist gut dass du bei dem Spiel noch Spass haben kannst, das ist ja auch der eigentlich Sinn dahinter.
Aber gelegentliches spielen aus Spass ist ja auch nicht das Problem unter das die meisten hier leiden!!!

Wenn man süchtig ist, dann geht es beim spielen garnicht mehr um Spaß! Es geht um Zwang, Druck, innere Leere füllen, Anerkennung finden, die virtuelle Welt wird zur eigenen Realität... das Spielen dominiert den Tagesablauf, und alles wird angepasst an das Spielen. Die Wirklichkeit wird zur Nebensache, und nach einer Weile nicht mehr existent!

Das du das anscheinend nicht siehst finde ich durchaus fragwürdig, zumal du doch schon seit 6 Jahren spielst. Hast du dich in dieser Zeit nie richtig mit anderen Spielern ausgetauscht? Davon muss ich ausgehen, denn sonst würdest du nicht so eine realitätsfremde Aussage treffen.

Die Tatsache, dass WoW 2700 Menschen Arbeit gibt mag sein, aber was hat das bitte mit dem Thema Spielsucht zu tun? Sollen also all die millionen krankhaften, unglücklichen und verzweifelten Spieler nur deswegen weitermachen, nur damit 2700 Menschen arbeiten? Und was ist mit den Menschen die durch ihre Spielsucht die Arbeit verloren haben? So hast du auf der einen Seite die 2700 Blizzard Arbeiter, und auf der anderen Seite die zahllosen Leute die ihre Arbeit verloren haben...

Du sagst du bist nicht süchtig, vielleicht mag das sein... aber realitätsfremd hat dich das Spiel anscheinend gemacht. Zudem bist du gerademal 18 Jahre alt... werde erstmal richtig erwachsen, und nicht nur vom Gesetz her. Dir fehlt es noch gehörig an Lebenserfahrung und Sensibilität für ein Thema wie dieses, sonst würdest du nicht so daherreden.
Vor allem scheinst du auch selber nicht so wirklich von deiner Aussage überzeugt zu sein, denn sonst hättest du schon längst hier geantwortet...

Schönen Gruß

PS: sry dass ich das alte Thema wieder aufgreife, aber ich bin neu hier, und so ein Kind macht mich einfach wütend...


bearbeitet von narzina am 29.01.2012 05:24:26
29.01.2012 05:20:51  
Lord Helmchenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 29
Mitglied seit: 10.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


In deinem Posting sind so viele Denkfehler dass ich mich frage ob das schon die negativen Auswirkungen deines Dauerzockens sind. Das ist nicht böse gemeint, aber wenn ich jeden Tag nur das gleiche mache, dann fehlt mir einfach die Zeit über bestimmte Dinge nachzudenken oder ein anspruchsvolles Buch zu lesen. Nimm meinen Fall: als ich noch gespielt hatte, hatte ich nicht mal meine Steuererklärung gemacht. Es hatte gerade so gereicht, dass ich beim Finanzamt klären konnte, dass ich die Erklärung ein Jahr später abgebe. Ansonsten: Lesen? Nullanzeige. Gitarrenspielen? Nullanzeige. Fernsehen? Nullanzeige. Ausgehen? Sporadisch.

Also jetzt mal zu deinem Posting. Du postest hier in einem Forum in dem ähnlich viele WoW spieler unterwegs sind wie in einem Blizzard Forum. Trotzdem ist dir die Frage ob wir überhaupt ETWAS wissen nicht zu schade? Wie kommts? Hast du das einfach nicht geblickt? Wolltest du provozieren? Wolltest du trollen?

Das nächste ist die These mit der Arbeit. Es stimmt, dass Blizzard Arbeitsplätze schafft, aber Blizzard schafft lange nicht so viele wie es Arbeitsplätze zerstört. Denn die Leute die Zocken, tun ja während der Zeit nichts anderes. Sie gehen nicht in die Stadt, nicht ins Schwimmbad, nicht in die Kneipe, nicht ins Kaufhaus, stöbern nicht in Onlinekatalogen und und und. D.h. das Konsumpotential von 10 Millionen Menschen ist hier auf Dauer lahmgelegt. Sehen wir mal von den ebay-Bestellungen bei Chinesischen Gold-Farmern ab.

Ohne WoW hätten wir keine Erfahrung gemacht? Welche war das denn? Spass haben? Hat jetzt WoW neuerdings auch schon den Spass erfunden? Natürlich hatten wir Spass damit gehabt. Gerade das ist ja das Problem. Es ist nicht so, wie du fragst, dass wir das Spiel doof finden. Nein es sind die Nebenwirkungen die wir doof finden. Ich finde auch Saufen klasse und hasse die Nebenwirkungen. Sprich Abhängigkeit, Kontrollverlust, Absterben von Gehirnzellen, Leberleiden usw. Und ich finde Rauchen klasse und hasse die Nebenwirkungen. Die da sind Dauerhusten, Schlaganfall, mehrere Krebsarten, Raucherbein, braune Wände usw.

Du findest klasse was Blizzard geleiestet hat? OK, sie haben eine überzeugende Spielewelt erschaffen aber Blizzard sind nicht die einzigen. Es gibt auch viele Offline Spiele die optisch viel ansprechender sind. Aber bei den offline Spielen kann ich Speichern und nach 2 Monaten an der gleichen Stelle weiter machen. Bei WoW dagegen kannst du froh sein wenn du nicht schon längst aus deiner Gilde geworfen wurdest. Das einzige was Blizzard meiner Meinung nach von allen anderen Herstellern abgrenzt ist die Fähigkeit, die Spieler bei der Stange zu halten und ihnen immer wieder einen Grund zu liefern, das endlose Spiel fortzusetzen.

Aber ich muss dich hier gar nicht von irgendetwas überzeugen. Das wäre auch sinnlos. Du willst spielen und deswegen wirst du es weiter tun. Irgendwann merkst du vielleicht, dass du die wichtigste Phase deines Lebens verzockt hast und innerlich völlig leer bist und erst dann wirst du dich für meine Worte wirklich interessieren.



21.04.2012 10:08:25  
DerCorpselfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 23.04.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich finde es immer wieder erschreckend, dass so viele erwachsene Menschen keinen Funk Eigenverantwortung besitzen.

Jetzt mal ernsthaft. Jeder Mensch ist für sich und sein Leben verantwortlich. Das bedeutet auch, dass man selbst verantwortlich dafür ist, welche Fehler man begeht. Ihr sucht ständig nur nach einen Sündenbock. "WoW hat mein Leben zerstört". "WoW ist schuld daran, dass ich all meine Freunde verloren hab." etc. etc.

Nicht das Spiel ist schuld daran, dass all diese Dinge passiert sind, sondern einzig und allein Ihr. Niemand hat euch jemals gezwungen dieses Spiel zu spielen. Wie viel Zeit Ihr investiert ist einzig und allein Eure Entscheidung.

Natürlich hat WoW ein Suchtpotential. Das streite ich auch nicht ab, aber das Spiel allein ist nicht schuld daran. Es gibt viele Faktoren und Aspekte, die einem in eine Sucht treiben. Sei es Alkoholabhängigkeit, Onlinesucht oder irgendeine andere Sucht. Wenn man sich selbst unter Kontrolle hat und stark genug ist, kann man alles in Maßen genießen. Gebt Ihr etwa auch der Alkoholindustrie die Schuld, dass es Alkoholiker gibt? Wenn Ihr einen Obdachlosen seht, Alkoholabhängig, der alles verloren hat. Ich wette ein Großteil von Euch gibt dieser Person die Schuld, dass sie nichts aus ihren Leben gemacht hat.

Was ich letztendlich sagen will ist, dass man immer mehrere Faktoren im Auge behalten sollte. WoW allein ist nicht schuld.

So far

LG


23.04.2012 19:02:25  
Caramiafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 12.08.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe mich jetzt eigens für diese Antwort angemeldet, und kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ich bin 44, spiele seit 7 Jahren WOW. Ich bin Stationsleitung in einer Privatklinik in der Schweiz, gehe meinem Job nach, habe soziale Kontakte und zähle zu denen auch die, die ich in WOW kennen- und schätzen gelernt habe. Jeder, der sich hier über die WOW-Sucht beklagt und jammert würde sich, wenn nicht in dieser Sucht, in irgendeine andere Sucht verrennen. Sorry, aber das ist nun mal Fakt. Und es wäre vielleicht mal eine Massnahme, wenn man einfach nur mal sagt: Ich bin süchtig. Wonach, ist im Endeffekt ja egal... aber diese Menschen brauchen Hilfe...


12.08.2012 01:04:14  
Caramiafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 12.08.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Und PS...wie kann ich mich hier jetzt wieder löschen???



12.08.2012 01:05:35  
Meinesucht05fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 21.08.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Caramia!

Weißt du eigentlich, dass deine Antwort ziemlich frech ist und unfair gegenüber den Leuten, die nunmal durch WoW ihr Leben verkorkst haben??

Natürlich ist es einfach zu sagen, dass wenn es WoW nicht gäbe man halt von was anderem süchtig wäre. Aber das ist doch Quatsch!
Wir reden hier doch nicht von "was wäre wenn".
Wir reden hier nicht von Alkoholismus oder Rauchen oder Kiffen oder sonstwas.

Dieses Forum ist für WoW-Süchtige bzw. Internet-Süchtige gedacht und wie kann man sich als WoW Spielerin hier anmelden und diesen Menschen ihre Gefühle über dieses Spiel absprechen??

Natürlich ist WoW spielen möglich ohne süchtig zu werden, es ist ja auch Alkoholkonsum möglich ohne süchtig zu werden.
Aber mal ehrlich, WoW ist schon so aufgebaut, dass es einen nicht mehr loslässt... Ständige Erweiterungen, immer besseres Equipment, immer bessere Erfolge usw.
Alkohol ist auch so aufgebaut, dass es süchtig machen kann aber nicht muss.

Wenn ein Alkoholiker sagt, dass ihm der Alkohol das ganze Leben zerstört hat gibt es ein paar Leute die ihn bemitleiden und ein paar, die deneken, dass es ihm Recht geschieht. Aber jeder stimmt doch zu, dass der Alkohol Schuld trägt daran.

Genauso trägt WoW Schuld daran, wenn Menschen davon süchtig werden!
Wie kann man es wagen dem Menschen die Schuld für seine Sucht zu geben?!
Natürlich kann man es von vorneherein auch lassen, wenn man weiß, dass man einen Hang zur Sucht hat. Aber mein Gott, Menschen schliddern nunmal in sowas rein. Shit happens.

Aber SCHULD hat definitiv immer das Suchtmittel und niemals der Mensch! WoW kann süchtig machen und die Menschen die süchtig sind haben sehr wohl ein Recht sich darüber zu beklagen!

Schäm dich!


13.08.2012 09:41:54  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » WoW Wisst ihr überhaupt ETWAS?

.: Script-Time: 0,109 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 775 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at