Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » Angehoerige berichten ueber ihre onlineSPIELsuechtigen Partner und Kinder » was tun? brauche hilfe
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
was tun? brauche hilfe
luchiennefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 23.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo euch allen.
bin neu hier. nach langer überlegung wage ich diesen schritt um endlich etwas zu tun.
mein partner ist schon seit 3 jahren (meiner meinung nach) onlinespielsüchtig. er spielt drachenkrieg und kommt einfach nicht aus dieser welt! wir sind seit 5 jahren zusammen und haben viel gemeinsam durchgestanden. hier eine beschreibung der situation.
Er geht auf 100 stunden arbeiten. also nicht vollzeit. geht dadurch auch später aus dem haus und ist früher wieder zu hause. ich habe eine vollzeitstelle. mache den haushalt koche usw. meist bekomme ich das alles nicht ganz hin da ich mich auch um die tiere kümmer.er spielt meist weit über mitternacht , also gehen wir nicht zusammen schlafen. da ich ihn leider kontroliere (co abhängig) wann er spielt und wann er aufhört weiß ich um seine zeiten im netz. wenn er nach hause kommt macht er das spiel an. zwischen 6 und 10 std. täglich. seine aufgaben vernachlässigt er. mich vernachlässigt er. wenn er am pc ist ist alles um ihn herum vergessen. er nimmt mich nicht war. termine werden nicht eingehalten.wie essen oder zusammen mit freunden grillen. er ist immer gereizt.meist auch ´schon wenn sich die hunde in der wohnung bewegen. das ist übel.jegliche versuche mit ihm zu sprechen schlagen fehl. denn er verspricht zu reduzieren und er schafft es nicht. ne therapie will er nicht weil er es nicht als sucht sondern spiellust sieht. auch die entscheidung ihn zu verlassen nimmt er erstmal schmerzhaft auf und dann ist alles wieder vergessen. ich hab ihm auch hilfe angeboten. doch alles prallt ab. ich weiß nicht weiter. das ist seine art seine probleme weg zu drücken. ich will ihn auch nicht im stich lassen weil er mir so geholfen hat aber was kann ich tun? bald hat er urlaub und ich glaube es wird dann viel schlimmer!
bitte ganz dringend um eure hilfe
lg luchienne


23.07.2011 10:29:57   
luchiennefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 23.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Leider keine antworten.Enttäuscht


30.07.2011 09:16:39   
PeterHoffnungfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 217
Mitglied seit: 30.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Luchienne!
Schade, dass niemand anderer schreibt als ich. Ich halte mich etwas zurück, sonst steht bei "Neueste Themen" immerzu PeterHoffnung als Autor. Ich bin oft hier, weil mir die regelmäßige Schreiberei ins Tagebuch hier sehr hilft.
Zu deinem Problem kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen: Solange dein Partner sein Tun nicht als Sucht sieht, wird sich gar nichts ändern. Sucht ist Krankheit, und einen kranken Menschen unter Druck zu setzen, verabscheut man allgemein. Aber du musst ihm zeigen, dass du absolut nicht akzeptierst, was er tut. Nur so wirst du ihm helfen können. Sonst: Rette dich selbst!
Alles Gute!
Peter


30.07.2011 09:32:04  
Peradilfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 9
Mitglied seit: 29.07.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Luchienne!

Du als Partnerin kannst viel tun. Dein Freund flieht aus der Realität um ihn herum. Diese Realitätsflucht muss für ihn Konsequenzen haben. In einer Partnerschaft müssen beide glücklich sein können. Und wenn Du nicht glücklich bist, muss er wissen wodurch er das verursacht und was die Konsequenz für ihn ist.

Ich habe das gleiche Problem im Moment mit meiner Partnerin. Ich habe mir professionelle Hilfe für Angehörige geholt und stehe erst am Anfang. Ich weiss nicht, was aus meiner Partnerschaft wird, aber ich kann nachvollziehen, was in Dir vorgeht. Wenn man die Sucht des anderen erkannt hat ist es die Hölle, da man ihn liebt.

Gib nicht auf; viel Grüße,

Peradil


30.07.2011 10:03:24  
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!

Das mit den Antworten kann auch an der Ferienzeit liegen. Da sind viele nun mal unterwegs (hoffe ich).

Was Deinen Freund angeht:

Nimm ihn in die Pflicht. Gib ihm ganz klare Aufgaben (er hat ja mehr Zeit als Du) und mach direkt klar, das Du Schludereien nicht dulden und ihm ein "hatte keine Zeit" nicht abnehmen wirst.

Sag ihm, das er ruhig zocken kann, aber das damit Schluss ist, sobald Du nach Hause kommst (seine Arbeiten sollten da natürlich auch erledigt sein). Wichtig ist, das er weiß, das die Konsequenzen sind, wenn er sich nicht an diese Abmachungen hält und das Du diese Konsequenzen auch durchziehst!

Wenn er sich darauf schon nicht einlassen will, dann solltest Du Dich fragen, ob er wirklich der richtige Partner für Dich ist. Er sollte jedenfalls ganz klar wissen - für den Fall, das Du Dich von ihm trennen willst - das es wegen seiner Spielsucht und seiner Unzuverlässigkeit ist.

Viele Grüße!

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
02.08.2011 21:09:55   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » Angehoerige berichten ueber ihre onlineSPIELsuechtigen Partner und Kinder » was tun? brauche hilfe

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 033 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at