Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » wie lerne ich zu leben?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
wie lerne ich zu leben?
gorzollfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 26.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo,
ehrlich gesagt fällt es mir schwer nun öffentlich über meine situation zu berichten. wobei dazu ja theoretisch dank der anonymität im internet kein grund besteht, der grund warum es überhaupt soweit gekommen ist..

am besten fange ich mal ganz von vorne an: eigentlich hatte ich ein ganz "normales" teenager leben, damals..
jeden tag mit freunden unterwegs, viel spass gehabt und gelacht. nach und nach begriff ich aber immer mehr, dass ich größtenteils das dritte rad am wagen war. wodurch ich nach und nach immer mehr um die aufmerksamkeit "gekämpft" habe. dies ging dann soweit, dass ich angefangen habe mich selbst zu verletzen..und dies auch indirekt jedem zeigen wollte. um die ganze vorgeschichte mal ein wenig zu verkürzen fasse ich mich kurz, mit dem was weiter passierte.

-2003 anfaenglicher rückzug aus der gesellschaft, ich habe das internet entdeckt..wo ich die aufmerksamkeit bekam die ich brauchte.
-2004 da ich zu der zeit noch recht viel mit freunden gemacht habe, ging meine selbstverstimmelung soweit, dass ich "selbstmord-versuche" vogetäuscht habe. resultat: einlieferung in die Kinder- und Jugend-Psychiatrie Marl-Sinsen.
-2005 entlassung, jeglichen kontakt zum früheren leben abgebrochen, ich stand abgesehn von meiner familie (größtenteils meinem vater, der eigentlich nie zeit für mich hatte. mutter verstarb ziemlich früh.) alleine da.

dann habe ich meinen eigenen PC bekommen..

ich fing an zu spielen, tagelang, nächtelang..und bekam dort wieder meine so dringend gewollte aufmerksamkeit. seit dem sind nun rund 2-3 jahre vergangen, in denen ich völlig den bezug zur realität verloren habe. ich schlafe tags, chatte und spiele die nächte durch, bin bleich, abgemagert und ziemlich schnell gereitzt. wann ich das letzte mal duschen war? vor einem monat? ich weiß es nicht mehr..
warum denn auch, im spiel interessiert sich keiner für mein aussehn, meinen geruch oder sonstwas. das schlimme an der ganzen sache ist: ich beginne zu begreifen, ich bin ALLEIN! und dies schmerzt, wie tausend nadelstiche ins herz. es gibt keinen kontakt mehr zum realen leben, mit mitlerweile 18 jahren, keinem schulabschluss, ist mein größtes event am tag die ankunft meines vaters ..der dann aber auch wieder geht. die restliche zeit des tages sitze ich in diesem verdammten stuhl, schreibe im chat "AFK", schaue aus dem kleinen fenster und frag mich: wie konnte es soweit kommen?
und ganz ehrlich, ich habe nicht die kraft so weiter zu machen! mitlerweile traue ich mich nicht einmal mehr vor die tür..ich habe angst davor.

naja, was solls..dann werde ich mal einen neuen kaffee machen, eine zigarrette rauchen und das spiel starten. *vorsicht ironie..* Enttäuscht


26.05.2007 10:43:20  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Lieber gorzoll,

danke, dass Du uns aus Deinem Leben berichtest und damit endlich die Hand aussteckst! NIEMAND da draussen kann im Moment wohl wirklich verstehen, wie sehr Du leidest. Ich weiss so gut, wie weh das tut, wenn man sich einsam und alleine fuehlt. Da ist niemand, der einen liebt, kein Halt, kein Boden unter den Fuessen. Aber was noch schlimmer ist: Der Sinn des Lebens ist nicht erkennbar, und Du denkst manchmal, ob es sich lohnt, morgens noch aufzustehen, nicht wahr?

Gorzoll, jetzt hoere mir mal zu und egal, ob Du an Gott glaubst oder nicht, aber ... dieses Leben, Dein Leben an sich, Deine Entstehung und Deine Geburt, DAS hatte einen Sinn! Kannst Du Dir vorstellen, wie gluecklich Deine Mutter war, als sie Dich in ihren Armen hielt? Kannst Du Dir vorstellen, dass sie Dir ein wunderschoenes Leben gewuenscht hat? Das hat sie, ganz sicher!!!!

Dass Deine Mutter so frueh von Euch gehen musste, ist schlimm fuer Dich. Damit wurde Dir ein wichtiger Halt entzogen, aber keine Liebe! Denn sie liebt Dich IMMER NOCH! Und auch Dein Vater wird Dich auf seine Weise lieben. Irgendwie. Vielleicht ist er mit der momentanen Situation auch einfach ueberfordert. Und dann ... nun, da liebt Dich noch "jemand". Wenn Du an Gott glaubst, dann weisst Du, wen ich meine. Und dieser Gott, mein lieber Junge, dieser Gott verlaesst Dich NIE! Manchmal verliert man ein wenig den Draht zu ihm, manchmal fuehlt man sich auch nicht "in", wenn man an IHN glaubt, aber manchmal sehnt man sich eben auch nach diesem einen Gott, der niemals aufhoert, uns zu lieben.

Bitte Gorzoll, lach nicht darueber, auch wenn Du nicht glaeubig sein solltest. Ich moechte Dich bitten, Dich morgen mal zu duschen, spuele Dir die Vergangenheit vom Koerper, zunaechst nur aeusserlich. Dann zieh irgend etwas an, es kommt gar nicht darauf an, was es ist. Heute kannst Du noch ein Shirt und eine Hose unter den Wasserkran halten, etwas Seife dazu und aufhaengen! Und dann geh einfach los, geh in eine Kirche, auch wenn keine Messe ist. In eine Kapelle oder einfach nur an einen stillen Ort, aber eben NICHT an Deinen Rechner!

Und dann fuehre ein Zwiegespraech mit IHM. Bitte IHN um Hilfe und hoere genau hin, was Du empfindest. Bitte bring Dich nicht um diese Chance! Du wirst danach wissen, dass Du NIEMALS alleine bist. So sehr Dich die Einsamkeit auch schmerzt, Du weisst, dass Gott bei Dir ist! Er ist IMMER da, egal ob Du es willst oder nicht. Er begleitet Dich!

Gorzoll, Du weisst sicher, dass sehr viele Menschen diese Einsamkeit kennen und unter ihr leiden, nicht wahr? Du verletzt Dich, um ueberhaupt noch zu spueren, dass Du lebst. Du willst leiden, weil Du diesen Schmerz rauslassen willst, den inneren Schmerz. Nicht wahr? Du willst, dass andere sagen: "... der arme Junge" und Dich in den Arm nehmen und troesten. Und niemand ist da. Weisst Du, daran wuerde JEDER Mensch zerbrechen! Aber daran aendern auch Selbstverstuemmelung und Selbstmordversuche nichts, Gorzoll. Du aenderst damit gar nichts. Also muss es doch noch einen anderen Weg geben, oder?

So viele Menschen haben keine Familie, keine Freunde. Sie leben einfach nur so vor sich hin und sie verkuemmern und verbittern innerlich dabei. Aber ist das der Sinn unseres Lebens? Wird von UNS nicht auch verlangt, dass WIR den anderen die Hand reichen? Dass WIR um Hilfe rufen?

Du bist an diesem Punkt. Schrei es heraus, dass Du Hilfe brauchst! Als erstes ruf Deinen Vater an oder schau bei ihm vorbei. Sag ihm "Vater, ich brauche Dich! Du hast mich in die Welt gesetzt und ich bin an einem Punkt, wo ich DICH brauche!" Glaubst Du, er schickt Dich weg?

Dnn rufe die Telefonseelsorge an und klopfe an der Tuer eines Pfarrers oder Priesters. Sprich mit ihm und lass Deinen Schmerz raus. Du hast JETZT die Wahl: Entweder das war's mit Deinem Leben oder Du beginnst jetzt, Dich in den Hintern zu treten und Dein Leben in die Hand zu nehmen! Nur der, der leben WILL, wird es auch meistern. Hey, das Leben spielt sich DRAUSSEN ab, und glaube mir, es KANN auch wirklich schoen sein!!! Du bist jung und da draussen warten Menschen auf Dich, die Dich lieben WOLLEN! Aber momentan finden sie Dich nicht einmal.

Komm, mach was draus!!!

Alles Liebe,
GF






bearbeitet von gabriele_farke am 26.05.2007 11:35:36
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
26.05.2007 11:32:55    
gorzollfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 26.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


danke, für deine worte. aber weißt du, ich habe es schon so oft versucht, einfach los, ohne ziel..einfach raus aus dem käfig. am ende stehe ich immer wieder vor dieser Verdammten tür, wie ein berg den ich nicht erklimmen kann. so oft schon dachte ich -diesmal schaffst du es!- , aber nein..

diesen anfang, es einfach anzupacken..ich schaffe es einfach nicht mehr! es ist so, als verbietet es mir jemand in meinem inneren.

und ja, ich denke oft an meine mutter. mein ganzes leben schon..wäre alles anders gekommen, wenn sie da gewesen wäre? ich weiß es nicht, dennoch wünschte ich sie so oft bei mir. sie ist weg, schicksal? Er hat sie mir genommen? du hast recht, ich bin nicht gläubig, aber ich verstehe warum es sovielen menschen hilft jemanden zu haben, IHN bei sich zu haben.

ich habe nicht mehr die kraft, es anzufassen. hier zu schreiben, fällt mir dagegen viel leichter..bin ich doch weiterhin geschützt hier bei mir zu hause.

aber nochmals, danke für deine doch tröstenden worte.


26.05.2007 13:06:58  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Also gut, Gorzoll. Was sollen wir nun tun? Hast DU eine Idee? Was erwartest Du?

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
26.05.2007 14:00:34    
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Q gorzoll Du hast Dir Auskunft geholt und ein Fahrkarte
reserviert ,lass diese nicht verfallen und gehe zum Bahnhof,
springe auf ,auf den Zug des Lebens ,fahr los und fange an zu entdecken ,wie schön die Welt sein kann.

Viel Viel Glück und eine bessere Zukunft wünsche ich Dir

tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
26.05.2007 15:07:35  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es koennten jetzt so Standardsprueche kommen wie "Jeder ist seines Glueckes Schmied" oder "Stehe auf und lebe", aber damit ist DIR wohl nicht geholfen. Es ist TOLL, dass Du Dich hier eingeloggt hast (wie tinitus sagt: die Fahrkarte besorgt hast), also bleib jetzt am Ball.

Wie koennen wir Dir helfen, da Du es selbst momentan nicht kannst? Es gibt verschiedene Moeglichkeiten, aber dazu brauche ich Dein Einverstaendnis und Deine Hilfe. Ich koennte den Psychologischen Sozialdienst in Deiner Stadt informieren und mit einem Mitarbeiter sprechen, der Dich aufsuchen koennte. Ich koennte auch einen Arzt informieren und zu Dir schicken. Oder ich koennte mit Deinem Vater sprechen. Das alles macht Dir momentan vielleicht noch Angst, aber wenn Du selbst sagst, Du gehst nicht mehr vor die Tuer, was sollen wir dann tun?

Wer kauft eigentlich ein fuer Dich und wovon lebst Du? Gehst Du auch nie zum Arzt oder einfach nur mal Kippen holen?

Lieben Gruss,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
26.05.2007 15:22:36    
gorzollfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 27
Mitglied seit: 26.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


die situation mit meinem vater wurde glaube ich falsch verstanden, ich wohne bei ihm. jedoch ist er bis abends am arbeiten, kommt nach hause und fährt bis zum nächsten morgen zu seiner freundin. er kauft aber essen, bringt mir auch den tabak.

leider habe ich es wieder mal versaut, wiedermal habe ich fuer ein paar bilder viel geld ausgegeben..bzw ich habe gekauft, und er musste zahlen. er war grad hier. ..ich ..es geht nicht mehr. dieser drang, der schmerz der mir zeigt das ich noch lebe? ich schreibe wirres zeug! emotional am ende, in momenten wie diesen, in denen dir der restliche wille genommen wird, möchte ich nur noch rennen! einfach nur weg hier..weit weg.


26.05.2007 15:49:19  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


lieber gorzoll
bitte gebe nicht auf und wenn Du auch mal Mist gebaut hast,ist es noch lange kein Grund jetzt auf zu geben Junge du bist nicht alleine hier ,wir sind bei Dir .OK .
Und das dein Vater sauer reagiert hat ,musst Du auch verstehen.
Aber Du suchst Dir jetzt ja Hilfe und das ganz von alleine.
Das ist doch großartig !!
tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
26.05.2007 16:15:06  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Lieber Gorzoll,

es wird Zeit fuer Dich, dass Du auch mal die positiven und gluecklichen Seiten des Lebens kennenlernst. Wir machen einen Deal. Du vertraust Dich mir an, und ich werde dafuer sorgen, dass Du da raus kommst und mit allen Kraeften gegen den Sumpf ankaempfst. Ich gebe Dir mein Wort!

Du packst das!!!

WIr mailen.

Liebe Gruesse
G.

PS... Aber mit dem T-Shirt und Hose waschen kannst Du heute doch schon mal anfangen? Und ... vielleicht mit der Dusche? Nur mal um zu sehen, wie Du Dich fuehlst danach. Hey, Du hast eine Chance!



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
26.05.2007 17:58:21    
Psycholeinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 26.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi du^^,du denkst das du schon schlimm dran bist nur weisst du nicht wie schlimm es noch werden kann. mit jeden tag den du so weiter lebst wird sich dein zustand verschlächtern und es wird immer schwerer werden da wieder raus zu kommen. du darfst dich nicht weiter so isolieren und die nacht zum tag machen, sonst wirst du dir früher oder später geisteskrankheiten wie schizophrenie,schwere depressionen und sozialphobie einfangen. die sozialphobie scheint bei dir ja schon zu beginnen da du dich ja nicht mehr vor die tür traust. das kann sich soweit steigern das du sogar angst bekommst wenn nen vertrauter wie dein vater in deiner nähe ist und soweit willst dus doch nicht kommen lassen?. auf solche krankheiten folgen denn meist noch irgendwelche medikamente/drogensüchte um sie einigermassen ertragen zu können und schon biste ganz unten.dein vater fördert unbewust deine soziale abgrenzung auchnoch drastisch da er dir alle aufgaben abnimmt. du solltest wenigstens jeden tag ne gewisse zeit in der nähe von anderen menschen verbringen um zu verhindern das die sozialphobie weiter ausartet,z.b. am TAG einkaufen gehen oder durch die stadt laufen. davor solltest du dich aber erstmal ein bissel aufbauen. regelmässige körperpflege,viel in die sonne legen um wieder farbe zu bekommen und enegie zu tanken und auch mal zeit in der natur verbringen sowie des öfteren irgend nen sport betreiben(z.b.schwimmen ist sehr gut). diese sachen wirken am anfang kein wunder aber wenn du dich dran hälst fühlst du dich jeh nach intensitäht deiner bemühungen früher oder später sehr viel besser.

du könntest natürlich auch ne therapie machen.da gehts denn allerdings auch nicht grossartig anderst als oben beschrieben zu. unterschied ist halt nur das du sport und sowas mit mehreren leuten zusammen in na gruppe machst und denn noch das ein oder andere gespräch mit nen psychater dazu kommt.
wichtig ist nur das du das denn auch nach der therapie zuhause fortführst und dich nicht gleich wieder zuhause verbarikadierst.

naja wenn du denn wieder in na guten körperlichen und geistigen verfassung bist, denn suchst dir halt nen kleinen job das du erfolgserlebnisse wie eigenes einkommen hast und beschäftigt bist.denn noch ne freundin das du dich nicht mehr so allein fühlst und alles wird wieder gut :freu:

lass auf jeden fall die finger von games wie WOW/D2 und sone art dreck. wenn du was spielen willst denn nimm lieber SP games oder online strategie/shooter wo man deutlich schneller dazu kommt ma das game aus zu machen da man bei solchen spielen nicht unter zeitdruck steht sodas man vom equip her mit anderen mithalten müsste.naja man muss bei allen online games gut aufpassen, aber WOW ist echt besonderst heftig pöseBreites Grinsen

hoffe konnt dir bissel helfen, cy+gl



28.05.2007 15:45:01  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » wie lerne ich zu leben?

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 027 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at